Working Holiday Visum Australien

Wie kann ich das Australien Visum beantragen?

Viele träumen von einer ausgedehnten Reise „ans andere Ende der Welt“. Wenn auch dich die Reiselust packt, du eintauchen möchtest in eine neue Kultur und deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern willst, brauchst du mit Sicherheit eine Möglichkeit, die Erfüllung dieser Wünsche zu finanzieren.
Ein normales Touristenvisum ist für ein solches Vorhaben ungeeignet, denn es gilt nur 90 Tage und als Tourist darfst du in Australien auch keiner bezahlten Arbeit nachgehen. Die Lösung: Ein Working Holiday Visum, denn so kannst du vor Ort Jobs annehmen und damit die Kosten für eine ausgedehnte Reise von bis zu einem Jahr erarbeiten.

Für wen ist ein Working Holiday in Australien genau das Richtige?

Wenn du Australien intensiv erleben willst, ist ein klassischer mehrwöchiger Urlaub oft nicht genug. Für eine ausgedehntere Reise fehlt dir aber vielleicht das nötige „Kleingeld“. Dann ist ein Working Holiday Visum für dich am besten geeignet: So kannst du bis zu 12 Monate durch Australien reisen und im Land arbeiten. Dabei darfst du bis zu sechs Monate bei einem Arbeitgeber bleiben.
Auch eine weitere Verlängerung deines Visums ist unter bestimmten Umständen möglich: Wer den Nachweis erbringt, drei Monate beziehungsweise 88 Tage in einer ländlichen Region zum Beispiel Farm- oder Forstarbeit geleistet zu haben, kann mit dem sogenannten „Second Year Working Holiday Worker Visa“ an seinen Aufenthalt in Australien noch einmal drei Monate anhängen. Alle Details darüber findest du auf unserer Seite zu Work and Travel Australien.

Welche Tätigkeiten kann ich mit einem Working Holiday Visum eigentlich annehmen?

Als Inhaber eines Working Holiday Visums gibt es viele Möglichkeiten für dich, Geld zu verdienen. Typischerweise sind das Tätigkeiten, die wenig Vorkenntnisse erfordern, zum Beispiel in der Gastronomie und Hotellerie oder auf einer Farm.
Organisierst du deinen Work and Travel-Aufenthalt nach Australien mit Praktikawelten, dann steht dir bei der Jobsuche auch unsere Datenbank zur Verfügung. Vor Ort in Sydney hast du mit uns Zugriff auf eine eigene „In-House Recruitment Agency“ – und damit auf exklusive Jobangebote.
Auch für Studierende ist ein Working Holiday Visum interessant, denn mit ihm kann man sich auch bis zu vier Monate an einer australischen Universität einschreiben.

Wer kann ein Working Holiday Visum für Australien beantragen?

Zuständig für die Vergabe der Visa ist die australische Einreisebehörde. Dein Heimatland muss dazu ein bilaterales Abkommen mit Australien haben. Das ist in Deutschland der Fall. Die Schweiz hat ein solches Abkommen mit Australien nicht. Für Österreicher gibt es ein spezielles Abkommen mit einem eigenen Bewerbungsverfahren.
Besteht ein bilaterales Abkommen, darf sich jeder zwischen 18 und 30 Jahren bewerben.

Wie kann ich ein Working Holiday Visum beantragen?

Bei der Beantragung des Visums und der Einreise brauchst du:

  • Reisepass (Gültigkeit für den gesamten Aufenthalt)
  • Visumskosten (ca. 290€, Zahlung mit Kreditkarte)
  • Sicherheitsbetrag in Höhe von AU$5.000 (ca. 3.500€)
  • Nachweis über ein Rückflugticket oder ausreichend finanzielle Mittel für eine Ausreise
  • Bestätigung über eine Auslandsreisekrankenversicherung
  • u.U. internationaler Führerschein
Mädchen nimmt ein anderes Huckepack bei den Twelve Apostels in Australien

Dein Visum für Australien kannst du online auf der Website der australischen Einreisebehörde stellen. Dabei fallen Kosten in Höhe von rund 290 € an, die via Kreditkarte beglichen werden können.
Praktikawelten greift dir bei der Beantragung ebenso ebenso wie bei allen weiteren Reisevorbereitungen gerne individuell unter die Arme und überprüft zum Beispiel deine Dokumente auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Wieviel Zeit nimmt die Bearbeitung eines Working Holiday Visums für Australien in Anspruch?

Die Bearbeitung deines Visums erfolgt in Australien relativ zügig. Oft dauert es nur eine Woche bis zum Entscheid, bei großem Andrang kann es auch schonmal bis zu fünf Wochen in Anspruch nehmen. Unsere Empfehlung: Am besten stellst du deinen Antrag also mindestens 5 Wochen vor der geplanten Einreise, dann bist du auf der sicheren Seite!
Ist deine Einreise genehmigt, musst du innerhalb von 12 Monaten einreisen. Und diese Chance solltest du nutzen, denn Australien erteilt dir ein Working Holiday Visum nur ein einziges Mal in deinem Leben. Ein neuer Antrag ist also zwecklos.

Kann mein Antrag auf ein Working Holiday Visum auch abgelehnt werden?

Eine Ablehnung deines Antrags kann unter bestimmten Umständen passieren. Typische Gründe für eine solche Ablehnung sind falsche Angaben bei der Beantwortung der Fragen im Antragsformular oder das Versäumen von Fristen bei der Vorlage benötigter Unterlagen. Ebenfalls keine Chance auf ein Visum haben vorbestrafte Antragsteller sowie Antragsteller, die für Kinder unterhaltspflichtig sind.

Welche Dokumente und Unterlagen benötige ich bei der Einreise in Australien und wie kann Praktikawelten mir helfen?

Neben deinem Working Holiday Visum solltest du einen Reisepass bei dir haben, der bei Einreise noch mindestens 18 Monate gültig ist. Außerdem musst du den Nachweis erbringen, dass du über eine Auslandkrankenversicherung verfügst und mindestens 5.000 AUD dein Eigen nennst.
Für die Jobsuche ist es auch hilfreich, einen internationalen Führerschein zu besitzen.
Auch hier kannst du dich ganz auf die Kontakte und Erfahrungen von Praktikawelten verlassen: Wir helfen dir beim Abschluss der geeigneten Krankenversicherung für Australien ebenso wie bei der Kontoeröffnung in Australien und wissen, welche Dokumente für den finanziellen Nachweis bei der Einreise am besten geeignet sind.

Wie oft kann ich aus- und einreisen, während mein Visum gültig ist?

Du kannst Australien ganz nach Belieben für Auslandsreisen oder einen Besuch in der Heimat verlassen, wie lange und wie oft, entscheidest allein du. Allerdings wird dir die Zeit außerhalb Australiens nicht in irgendeiner Form „gutgeschrieben“. Es läuft zwölf Monate, egal wie lange du dich in diesem Zeitraum tatsächlich in Australien aufhältst.

Wie packe ich richtig für eine so lange Reise?

Die Zauberformel lautet: Nimm für einen Working Holiday nicht mehr mit als für eine zweiwöchige Reise. Denn mehr wird dich beim Reisen nur behindern – und niemand kann Sachen für ein ganzes Jahr tragen. Die meisten „arbeitenden Urlauber“ entscheiden sich für einen 60-Liter-Rucksack.
Damit du die richtige Auswahl beim Packen triffst und gleichzeitig nichts Wichtiges total vergisst, stellen wir dir eine Packliste zur Verfügung.

Mitarbeiter Markus L. im Praktikawelten-Shirt in der Lounge
Markus - Experte
Work & Travel
Markus ist dein Hauptansprechpartner für dieses Programm. Fragen? Du erreichst mich unter: +49 89-286751-11 Infoveranstaltungen in deiner Nähe

Deine zuletzt besuchten Projekte