Aussie All-In-Paket in Australien
Nina Vanessa füttert ein Känguru

"Man wächst mit seinen Aufgaben und lernt sich selber besser kennen."

  • Work & Travel
  • Australien
  • 12 Monate

Erfahrungsbericht von

21.03.2013

Nina Vanessa schrieb:

"Vor der Abreise hatte man alle Vorurteile im Kopf. Die Australier sind unheimlich freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Das Land ist immer heiß, mit vielen Kängurus, Koalas und Krokodilen, endlose Strände und der weite Ozean. Wie die meisten Backpacker hatte auch ich vor, Farmarbeit zu machen. Obst zu pflücken, Tiere zu hüten und und und…

Die Zeit während meines Work & Travel Aufenthalts war sehr schön. Du lernst so viele unglaublich tolle Leute kennen, die schnell zu wirklich guten Freunden werden.

Einen typischen Tagesablauf gab es wirklich nur, wenn man arbeiten war :-) Beim „fruitpicking“ mussten wir sehr früh aufstehen, haben dann aber auch nur so bis 12:00 oder 13:00 Uhr gearbeitet, weil es sonst zu heiß war.  Nachmittags und abends saß man zusammen, hat gekocht, ist einkaufen gegangen und den hat Tag leicht ausklingen lassen.

Der Kontakt zu den Einheimischen war gut. Die Menschen in Australien sind wirklich sehr nett und hilfsbereit. :-)

Oft bin ich mit neugewonnenen Freunden am Wochenende weggegangen und wir haben gefeiert, dass wir erst mal 2 Tage frei haben. :-)

Als dann die Zeit des Reisens gekommen ist, standen natürlich sightseeing  à la Ayers Rock, Great Barrier Reef, Fraser Island und und und, auf dem Programm!

Mein schönster Moment war, als ich am Great Barrier Reef getaucht bin und neben mir eine riesige Schildkröte auftauchte und mich ein wenig begleitet hat :-)

Bei Fragen per Email wurden diese von Praktikawelten sehr schnell und freundlich bearbeitet. Auch per Telefon hat man immer jemanden erreicht. Nur positives Feedback!

Das Abenteuerpaket in Australien war super organisiert und hatte alles, was man sich vorgestellt hat. Die Hilfe beim Bewerbungsschreiben war super. 

Mein Fazit:
Es war auf jeden Fall eine gute Entscheidung, solch einen Auslandsaufenthalt zu machen! Man lernt Freunde fürs Leben kennen und erlebt wirklich die Zeit seines Lebens.
Man wächst mit seinen Aufgaben, man öffnet sich für bestimmte Dinge und lernt sich selber besser kennen.

Meine Tipps an euch:
Passt auf bei Farmwork, informiert euch und lass euch nicht alles gefallen. Das gleiche gilt beim Autokauf! Informiert euch und gebt lieber ein paar Dollar mehr aus.
Working Hostels sind zwar meist etwas teuer, aber auf jeden Fall zu empfehlen. Da dort alle Backpacker dasselbe machen und es somit eine echt super Atmosphäre ist."

Nina Vanessa füttert ein Känguru

Erfahre mehr über das Projekt, das Nina Vanessa D. so begeistert hat: Aussie All-In-Paket in Australien