Aussie All-In-Paket in Australien

"Wir machten viele Überstunden, was einen vollen Geldbeutel zum Reisen bedeutete"

  • Work & Travel
  • Australien
  • 18 Wochen

Erfahrungsbericht von

08.04.2011

Andre schrieb:

"Mein Work & Travel-Aufenthalt war eine sehr schöne Zeit und meine sprachlichen Kenntnisse haben sich sehr verbessert. Anschluss finden ist für jede Person sehr einfach, da im Großen und Ganzen das Hostel immer voll ist und die Leute da sehr nett sind.

So etwa sah der grobe Verlauf meines Australien-Aufenthaltes aus:

  • Nach einer Woche wurde ein Van gekauft.
  • Nach 4 Wochen arbeiten beim Logistik-Unternehmen „Schenker“ fuhr ich zurück nach Sydney
  • Ein 5 Wochen-Trip mit meiner Freundin an der Ostküste wurde gestartet.
  • 6 Wochen Arbeit bei „Schenker“, während dessen ich meinen Van in Brisbane verkaufte.
  • Ich flog wieder zurück nach Sydney, um meinen Bruder zu empfangen
  • Dort hatten wir uns ein Mietauto (Jucy) gemietet für 2,5 Wochen
  • Der Trip startete in Sydney über Melbourne via Great Ocean Road nach Adelaide, von da ins Outback zum Ayers Rock, über Alice Springs nach Darwin und dann nach Cairns, von Cairns bis nach Sydney zurück.
  • Ein Rundtrip in Tasmanien
  • Eine Woche blieb übrig, die ich im Hostel verbrachte und dann ging es wieder nach Hause.

Die Bezahlung bei „Schenker“ war super sowie auch meine Arbeitskollegen. Wir machten viele Überstunden, was einen vollen Geldbeutel zum Reisen bedeutete. Überstunden hießen übrigens: nach 7,5 Stunden (normale Zeit)wird 1,5-fach bezahlt und nach 9,5 Stunden ist es 2-fach, dies kann allerdings von Job zu Job unterschiedlich sein. Flop-Jobs hatte ich gar keine und im Schnitt habe ich 25 $ AUS verdient.

Die Vorbereitung durch das Praktikawelten-Team in Deutschland war super und auch die Betreuung durch die Partnerorganisation vor Ort war total okay. Meine ersten Tage in Australien waren regnerisch und dreckig und natürlich ungewohnt, was mich aber nach dem Jetlag absolut nicht mehr störte.

Meine Highlights in Australien waren Sydney, das extreme Whitewaterrafting, Tasmanien (für Wanderer ein Muss!), das Outback und Coffs Habour - da ist mein Favorit unter den Campingplätzen… Bis auf die Westküste (leider) war ich eigentlich überall und habe u.a. die Hauptstädte, die komplette Ostküste, das Outback und den Great Ocean Drive gesehen. Dabei bin ich mit Auto, Mietauto und Flugzeug gereist."

Erfahre mehr über das Projekt, das Andre J. so begeistert hat: Aussie All-In-Paket in Australien