Hua Hin: Eine königliche Stadt

Städteinfo:
Hua Hin

Hua Hin: Eine königliche Stadt

Knappe 200 Kilometer südwestlich von Bangkok liegt die Stadt Hua Hin. Sie ist das älteste Seebad Thailands, wo der damalige König Rama VII 1926 einen Sommerpalast erbauen ließ. Bis heute ist die schöne Stadt ein beliebter Ort für die Sommerresidenzen der Bangkoker High Society, ein Ziel für viele Urlauber und selbst die Königsfamilie macht noch immer regelmäßig Urlaub in der kleinen Stadt.

Durch seine geografische Lage, nahe einer schützenden Bergkette, hat Hua Hin die kürzeste Regenzeit Thailands.

Zentral im Stadtzentrum gelegen, findest du den weitläufigen Sandstrand Hua Hin Beach. Hier kannst du lange Spaziergänge zwischen Palmen und Meer unternehmen. Auch in der näheren Umgebung finden sich noch weitere traumhafte Strände, wie etwa der Paradise Beach, welcher als einer der schönsten Strände der Gegend gilt.

Auch an Sehenswürdigkeiten hat Hua Hin viel zu bieten. Neben dem historischen Bahnhof, der die Stadt mit Bangkok verbindet, solltest du auch unbedingt den Khao Takiab Berg erkunden. Auf dem Berg kannst du einen Tempel besuchen und hast einen beeindruckenden Blick über die ganze Stadt. Gerade bei Sonnenuntergang ist das besonders schön! Aber Vorsicht: Auf dem Berg leben zahlreiche Affen, die keine Scheu vor den Besuchern haben – nicht umsonst wird der Berg auch Monkey Mountain genannt! Du kannst die Tiere mit Bananen füttern, aber pass gut auf deine Sachen auf.

Abends kannst du die thailändische Esskultur auf den Straßenmärkten oder in einem der vielen Restaurants entdecken. Besonders berühmt ist der Night Market, der sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen beliebt ist. Ab circa 17 Uhr kannst du hier die verschiedensten thailändischen Gerichte für wenig Geld probieren.

In Hua Hin kannst du folgendes Projekt besuchen: