Unser Team 2018

Unser Team

Lerne uns kennen!

Unser Team 2018

Praktikawelten ist stolz darauf, seit 2004 schon unzähligen Teilnehmern den Traum vom Ausland erfüllt und ihnen so die Welt ein Stück näher gebracht zu haben.

Wir haben unser Head Office in München sowie ein Office im schönen Norden in Hamburg und leben unser Motto "Be more than a tourist" durch und durch.

Jeder unserer Mitarbeiter ist schon weit und viel gereist und kann euch somit kompetent beraten und aus erster Hand von seinen Erfahrungen berichten. Und damit du weißt, mit wem du es zu tun hast, wenn du uns anrufst oder uns auf Infotagen oder Messen triffst, möchten wir uns dir kurz vorstellen:

Veronika Morgenroth

„You will never be completely at home again. Because part of your heart will always be elsewhere. That is the price you pay for the richness of loving and knowing people in more than one place.“ ― Miriam Adeney

Fremde Kulturen und verschiedene Sprachen – das waren für mich schon immer Themen, die mich wahnsinnig fasziniert haben. Reisen war daher schon immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Nach erfolgreich bestandenem Abitur mit Englisch und Geographie als Leistungskurse, folgte dann ein duales Studium im Tourismus. Je länger man sich mit dem Thema Reisen beschäftigt, desto größer wird natürlich auch das eigene Fernweh: also schmiedete ich während des letzten Studienjahres große Pläne für einen längeren Aufenthalt im Ausland. Direkt nach dem Studium folgte dann eine viermonatige Reise durch Mittelamerika. Zur besseren Verständigung mit den Einheimischen entschied ich mich zunächst für einen Spanischsprachkurs mit Unterkunft in einer Gastfamilie. Danach reiste ich für weitere drei Monate alleine mit meinem Rucksack durch Panama, Costa Rica und Nicaragua. Was für eine aufregende Zeit! Nach so vielen Erlebnissen und tollen Erfahrungen gebe ich euch nun mit Begeisterung Hilfestellung und Tipps für euren nächsten großen Auslandsaufenthalt! Ich freue mich, hier bei Praktikawelten tätig zu sein und euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Mitarbeiterin Vroni im Praktikawelten-Shirt mit Deko
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: veronika@praktikawelten.de
    • Position: Senior Programme & Event Manager
    Vroni in Mexiko

    Wo ich schon überall war

    Belgien, Costa Rica, England, Frankreich, Italien, Kroatien, Mexiko, Nicaragua, Niederlande, Österreich, Panama, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Die Besteigung eines aktiven, 1700 m hohen Vulkans in Nicaragua mit wundervollem Ausblick.

    Meine größte Reiseherausforderung

    Eine ziemlich heftige allergische Reaktion auf einer winzigen Insel in der Karibik. Eine gute Reiseversicherung ist in so einer Situation wirklich Gold wert.

Madline Kipker

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben." – Alexander von Humboldt

Ich komme ursprünglich aus Leipzig und entdeckte meine Leidenschaft für das Reisen während meines Lehramt Studiums für Englisch und Geographie in Jena. Ich nutzte die langen Semesterferien im Studium und erkundete zunächst den asiatischen Raum. Um mein Englisch zu perfektionieren, verbrachte ich dann ein unvergessliches Auslandssemester in Australien und schloss Freundschaften fürs Leben. Nach dem Studium und dem Referendariat nahm ich mir Auszeiten in Neuseeland und Südamerika. Ich liebe es, neue Länder zu bereisen und neue Kulturen kennenzulernen: Die Offenheit und Gastfreundlichkeit der Menschen beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue. Die Welt hat so viel zu bieten, man muss sich nur die Zeit nehmen, sie zu erkunden! Der Wunsch, meine Reiseleidenschaft an andere weiterzugeben, führte mich nun zu Praktikawelten. Ich freue mich darauf, euch die Begeisterung am Reisen vermitteln zu können und stehe euch gerne bei allen Fragen über die Freiwilligenarbeit in Südamerika, u.a. Costa Rica zur Verfügung.

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: 089 286751-17
    • E-Mail: madline@praktikawelten.de
    • Position: Programme Manager für Costa Rica, Sansibar, Namibia
    Madline von Praktikawelten in Bolivien

    Wo ich schon überall war

    Australien, Ägypten, Bolivien, Chile, Dominikanische Republik, Dänemark, Ecuador, England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Guatemala, Indonesien (Java, Bali, Lombok, Gili-Inseln, Sulawesi), Island, Italien, Malaysia, Malediven, Marokko, Mexiko, Neuseeland, Peru, Philippinen, Polen, Singapur, Spanien, Sri Lanka, Thailand, Tunesien, Türkei, USA (Florida), Vietnam

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Costa Rica und Panama stehen ganz oben auf meiner Reiseliste! Da ich ganz neu nach München gezogen bin, möchte ich auch erstmal die nähere Umgebung von München und den Süden Deutschlands erkunden. Hier gibt es bestimmt auch wunderschöne Natur in den Alpen und im Alpenvorland zu entdecken.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Das ist eine sehr schwere Frage: Auf jeder Reise erlebt man unvergessliche Momente, die die vorherigen Erfahrungen in den Schatten stellen. Das Tauchen mit Walhaien auf den Philippinen, das Besteigen des Huayna Potosi (6088m) in Bolivien und meine Roadtrips durch Australien und Neuseeland zählen momentan jedoch zu meinen Favoriten.

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine größte Herausforderung beim Reisen war bis jetzt die Besteigung des 6088m hohen Gipfels des Huayna Potosi in Bolivien. Die Höhe und die physischen Anstrengungen konnten wir nur durch den guten Zusammenhalt im Team meistern.

Sina Butenuth

"I haven't been everywhere, but it's on my list." - Susan Sontag

Nach meinem Abitur erfüllte ich mir meinen großen Traum von einem Work-And-Travel–Aufenthalt in Australien. Dort habe ich eine unglaublich schöne Zeit gehabt, viele unvergessliche Momente erlebt und tolle Menschen kennengelernt. Ich stellte mich einigen Herausforderungen und bin über mich selbst hinausgewachsen. Der Rückweg mit einem längeren Zwischenstopp in Hongkong und Macau hat mir zudem die faszinierende Welt Asiens nähergebracht.

Seitdem hat mich die Reiselust gepackt. Ein weiterer Höhepunkt war mein Aufenthalt in Thailand, bei dem ich mit einer thailändischen Freundin das Land und die Menschen auf eine ganz besondere und einzigartige Weise kennengelernt habe. Gerne möchte ich euch dabei unterstützen, genauso wie ich außergewöhnliche Momente in eurem Traumland zu erleben!
 

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: 089 286751-15
    • E-Mail: sina@praktikawelten.de
    • Position: Programme Manager für Thailand, Bali, Sri Lanka, Fidschi und Indien

    Wo ich schon überall war

    Australien, Hongkong, Macau, Thailand, Spanien, Italien, Tschechien

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Ich würde sehr gerne noch Bali und Singapur entdecken. Auf jeden Fall möchte ich aber auch noch einmal nach Thailand. Dort gibt es nämlich für mich noch eine Menge zu entdecken!

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Das schönste Erlebnis während meinen Reisen hatte ich auf Koh Samui, als ich ein Elefantenbaby füttern durfte :).

    Meine größte Reiseherausforderung

    Die Lebensverhältnisse und die Kultur in Thailand sind nicht mit Deutschland zu vergleichen. Am Anfang war es schon eine Umstellung für mich mit all diesen neuen Eindrücken zurechtzukommen. Wenn es euch genauso geht bei eurer Ankunft: Macht euch keine Sorgen, gebt euch ein paar Tage und probiert offen mit den ungewohnten Situationen umzugehen. Bei mir hat´s geklappt! ;)

Elisa Hönig

"Never stop exploring" - Unbekannter Autor

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben - genau so würde ich meine Reiselust beschreiben. Nach meinem Abitur wusste ich noch nicht so recht, was ich studieren möchte und habe ein Soziales Jahr in Europa gemacht. Dadurch konnte ich viele tolle Leute, neue Länder und deren Kulturen kennenlernen. Ganz besonders hat es mir mein halbes Jahr Albanien angetan! Für mich war es das erste Mal, dass ich den Alltag in einem armen Land hautnah miterleben konnte. Dort konnte ich besser verstehen, was Dankbarkeit bedeutet und worauf es im Leben tatsächlich ankommt. Nach meinem Auslandsaufenthalt entschloss ich mich dazu, Tourismuswirtschaft zu studieren, um mich mehr mit meiner Leidenschaft auseinanderzusetzen. Nun freue ich mich, bei Praktikawelten meine Erfahrungen und mein Wissen mit einbringen zu können.

Mitarbeiterin Elisa im Praktikawelten-Shirt mit Hut aus Mexiko
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-17
    • E-Mail: elisa@praktikawelten.de
    • Position: Senior Programme Manager für Mexiko, Ecuador, Guatemala, Argentinien, Peru
    Mitarbeiterin Elisa vor einem Wasserfall in Bali

    Wo ich schon überall war

    Dominikanische Republik, Korea, Singapur, Bali, Albanien, Italien, Slowakei, Slowenien, England, Niederlande, Schweiz, Österreich, Spanien, Frankreich, Guatemala, Mexiko, Ecuador, Marokko

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Im nächsten Jahr geht es für mich endlich nach Peru und Bolivien! Ich habe schon sehr lange auf diesen Traum gewartet und freue mich auf mein kommendes Abenteuer :)

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Mein schönstes Erlebnis waren die Galapagos Inseln. Nie habe ich geahnt, dass es mich mal dorthin verschlagen würde. Aber durch Praktikawelten hatte ich die einmalige Gelegenheit dort hinzureisen und ich habe sie beim Schopf gepackt! Ich habe an einer Kreuzfahrt teilgenommen und die Inseln bereist, habe tolle Tiere von ganz nah gesehen, Selfies mit den Seelöwen gemacht und bin mit Haien geschnorchelt. Das war mein größtes Abenteuer bis jetzt :)

    Meine größte Reiseherausforderung

    Mein größte Herausforderung war es als ich meine Freiwilligenarbeit in Albanien gemacht habe. Ich war zum ersten Mal „alleine“ mit fremden Menschen unterwegs in einem Land, dass ich nicht kannte. Albanien ist das ärmste Land Europas und das hat mich definitiv zu Beginn geschockt. Ich kannte Armut nur aus dem TV und wurde in Albanien zum ersten Mal damit konfrontiert. Wir haben selbst relativ einfach gelebt, ohne Heizung bei minus 20 Grad, mit einer Küche auf dem Balkon und undichten Fenstern. Ich glaube das war tatsächlich die schwierigste Herausforderung, die Kälte. Da es den anderen Volontäre in meinem Team genauso erging, haben wir uns gegenseitig ermutigt und gestärkt. Wir waren für einander da und sind dadurch sehr zusammengewachsen und haben gemeinsam das Land und das einfache Leben zu lieben gelernt. Sosehr, dass ich nach einem halben Jahr in Albanien, richtige Probleme hatte mich in das deutsche „perfekte“ Leben wiederzufinden. Aber auch das habe ich wieder geschafft :)

Vanessa Stamatiou

“I would rather have a passport full of stamps than a house full of stuff” - Unbekannter Autor

Meine Reiselust wurde während und nach meinem Auslandspraktikum in St. Louis, USA geweckt. Dort hatte ich eine unglaublich schöne Zeit mit meiner Gastfamilie und entdeckt, dass ich mich in fremden Kulturen wohl fühle und es liebe Neues zu entdecken. Nach zahlreichen Reisen auf dem asiatischen Kontinent wurde mein Fernweh immer größer und jetzt nutze ich jede freie Minute ein weiteres Fleckchen Erde zu entdecken. Ich finde es wahnsinnig spannend, sich vorab mit dem Reiseziel zu beschäftigen und es anschließend selbst hautnah mitzuerleben und seine eigenen Erfahrungen zu machen. Ich bin überzeugt davon, dass aus jeder Erfahrung, ob positiv oder negativ, etwas mitgenommen werden kann und lebe mein Motto „einfach machen“. Ich freue mich darauf, meine Wanderlust & Leidenschaft nun mit meinem Beruf verbinden zu können.

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-13
    • E-Mail: vanessa@praktikawelten.de
    • Position: Junior Programme Manager für Südafrika

    Wo ich schon überall war

    Dänemark, England, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Niederlande, Nordirland, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vatikanstadt, China, Indonesien, Israel, Kambodscha, Laos, Thailand, Vietnam, Curacao, Kanada, USA, Australien, Ägypten

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Ganz oben auf der Liste steht Südafrika. Südamerika ist bislang der einzige Kontinent (außer Antarktis), den ich noch nicht kennen lernen durfte, daher freue ich mich schon auf die nächste Buchung. Inselhopping in Indonesien und einen Road-Trip durch Skandinavien stehen auch oben auf meiner Liste.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Jedes Land hat etwas Faszinierendes. Ein paar besondere Beispiele, welche mir in Erinnerung geblieben sind: Nachts In Kambodscha mit leuchtendem Plankton zu schwimmen, mein spontaner Fallschirmsprung in Australien und Tauchen im paradiesischem Meer beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue.

    Meine größte Reiseherausforderung

    Mein ursprünglicher Plan war es, mit dem Bus von Vietnam nach Laos zu fahren, eine circa 10-stündige Reise. Aus der pünktlichen Abholung am Morgen wurde nichts, die Fahrer kamen ein bis zwei Stunden später. Nach einer kurzen Fahrt wurde ich zu einem anderen Treffpunkt gebracht. Leider sprach keiner der Anderen Englisch und konnte mir sagen, wie ich weiterkomme. Nach kurzer Zeit saß ich dann für weitere 9 Stunden in einem anderen Bus, allerdings ohne den versprochenen Schlafplatz. Die Grenze nach Laos habe ich zu Fuß überquert, um mein Visum zu erhalten. Glücklicherweise wartete der Bus in Laos auf uns. Kurz vor Mitternacht musste ich dann nochmals umsteigen und mit einem anderen Bus weiterfahren. Aber wann genau dieser kam, wusste keiner. Doch er kam kurze Zeit später und ich näherte mich meinem Ziel mit dem nächsten Bus. Die ganze Nacht wurden Dinge ein- und ausgeladen, mehrstündige Stopps gemacht und ich glaube, ich saß noch nie in so einem alten und klapprigen Bus. Circa 24 Stunden später kam ich endlich am Zielort an, zwar im strömenden Regen, aber dennoch an meinem Ziel. Das war bisher mein aufregendster und unvorhersehbarster Reisetag.

Lisa Dettenkofer

„Every dreamer knows that it is entirely possible to be homesick for a place you’ve never been to“ – Judith Thurman

Schon früh hat mich das Reisefieber gepackt: angefangen hat alles mit mehreren Inselhoppings in Griechenland. Es folgten Städtetrips innerhalb Europas, zum Beispiel nach Rom, Barcelona oder Dublin. Doch irgendwann war mir Europa nicht mehr groß genug und es zog mich in die große weite Welt. Während meines Tourismusmanagementstudiums hatte ich dann die Möglichkeit meinen großen Traum zu verwirklichen: Australien. Nach vier Monaten an der University of the Sunshine Coast konnte es endlich richtig losgehen: sechs Wochen im Camper über 8.000 Kilometer quer durch Down Under – eine unvergessliche Zeit. Seitdem wird meine Liste an Ländern, die ich noch entdecken möchte, immer länger. Solltet ihr noch Platz in eurem Koffer haben, begleite ich euch gerne auf eurem Abenteuer. 

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89 286751-27
    • E-Mail: lisa@praktikawelten.de
    • Position: Senior Programme Manager für Australien, Irland, USA, Kanada, Neuseeland
    Mitarbeiterin Lisa D. am Meer in Australien

    Wo ich schon überall war

    Griechenland, Norwegen, Italien, Österreich, Schweiz, Kroatien, Spanien, Irland, Mauritius, Australien, Ghana

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Meine Liste ist noch lang – definitiv aber ganz oben: Kanada, Neuseeland und Sri Lanka :)

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Mein absolutes Highlight waren definitiv sechs Wochen über 8.000 Kilometer mit dem Camper quer durch Australien zu fahren und mein Skydive aus 15.000 Feet an der Sunshine Coast. Aber prinzipiell hat man ja bei jeder Reise mindestens ein „schönstes“ Erlebnis!

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine größte bisherige Herausforderung war definitiv drei Tage im australischen Outback in einem Swag – dicker Schlafsack mit integrierter Isomatte – unter freiem Himmel zu schlafen. So ganz wohl war mir aufgrund der Schlagen, Spinnen, Dingos und anderen exotischen Tiere, die sich dort frei bewegen, nicht,. Nachdem ich jedoch auf dem Rücken liegend in den überwältigenden Sternenhimmel geschaut habe und die Milchstraße bestaunen konnte, waren die möglichen nächtlichen Besucher plötzlich nebensächlich. Wenn ihr also in Australien seid, kann ich euch diese Erfahrung nur wärmstens ans Herz legen. ;-)

Lena Steinweg

"Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken!" Hugo von Hofmannsthal

Schon immer war ich an fremden Ländern und Sprachen interessiert. Aus diesem Grund habe ich während meines Studiums ein Auslandssemester in Spanien gemacht. Anfangs war es total aufregend, weil ich zum ersten Mal für längere Zeit alleine im Ausland war. Die Zeit in Spanien war unvergesslich und hat mich selbstständiger gemacht. Ich habe nicht nur meine Sprachkenntnisse verbessert, sondern ich habe auch viele tolle Menschen aus den verschiedensten Ländern kennengelernt. Die Freundschaften, die ich in meinem Auslandssemester geschlossen habe, bestehen immer noch und wir besuchen uns gegenseitig. Hierdurch bin ich sehr viel durch Europa gereist. Besonders toll war eine Rundreise in einem alten Camper Van durch Irland. Die Landschaft und vor allem die Gastfreundlichkeit der Iren haben mich absolut begeistert. Ein weiteres Highlight war meine Reise nach Marokko. Nachdem ich ein paar spannende Tage im aufregenden und lauten Marrakesch verbracht habe, ging es in die Sahara und anschließend an ruhigere Orte am Strand, an denen man toll surfen kann. Da mich meine Zeit im Ausland sehr positiv geprägt hat, freue ich mich darauf, euch meine Erfahrungen mitzugeben und euch bei der Verwirklichung eurer Traumreise zu unterstützen.

Lena von Praktikawelten
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89 286751-27
    • E-Mail: lena@praktikawelten.de
    • Position: Junior Programme Manager für Neuseeland, England, Spanien, Kanada
    Reisebild von Lena

    Wo ich schon überall war

    England, Irland, Spanien, Marokko, Portugal, Frankreich, Italien, Griechenland, Dänemark, Schweden, Niederlande, Malta, Estland Slowenien, Österreich, Schweiz

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Es gibt noch viel zu entdecken. Neuseeland, Kanada und Südafrika stehen ganz oben auf meiner Liste.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Der Sonnenaufgang in der Sahara war ein unglaubliches Erlebnis.

    Meine größte Reiseherausforderung

    Als ich das erste Mal alleine im Ausland war und vor Ort eine Wohnung suchen und viele Dinge organisieren musste, war ich sehr nervös. Diese Nervosität hielt jedoch nicht lange an, da ich schnell liebe Menschen kennengelernt und mich dadurch gut eingelebt habe. Diese Herausforderung hat mich selbstständiger und mutiger gemacht, sodass ich solche Dinge von nun an viel gelassener angehe.

Giulia Wieker

"Leave the road, take the trails." – Pythagore

Meine Leidenschaft, andere Kulturen und das Reisen zum Beruf zu machen, war schon immer mein Traum. Angefangen hat alles mit meinen Reisen nach Südengland, bei denen ich meine Sprachschüler bei ihrem aufregenden Abenteuer begleitete. Nach meinem Bachelor-Studium in Pädagogik zog es mich dann weiter in die Welt hinaus und ich durfte mir meinen lang ersehnten Traum erfüllen: 1 Jahr lang verbrachte ich in den USA als Au Pair und lernte Land und Leute lieben. Angesteckt vom Fernweh schloss ich deshalb noch 3 Monate in Irland an und wohnte dort am wunderschönen Ring of Kerry – Natur pur. :-) Von da an konnte mich nichts mehr halten. Ob wunderschöne Touren und Ausflüge in Europa oder der Roadtrip mit meiner Schwester durch Australien und quer durch Neuseeland: das Reisen ist großer Bestandteil meines Lebens geworden und ich nutze jede freie Minute dazu. Dabei lebe ich mein Motto – leave the road, take the trails – ich möchte mich auf dieser wunderschönen Welt verlaufen und an Orte verirren, an denen niemand (oder jedenfalls wenige) zuvor waren. :-)

Mitarbeiterfoto Giulia
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-12
    • E-Mail: giulia@praktikawelten.de
    • Position: Junior Programme Manager
    Giulia in Australien

    Wo ich schon überall war

    Italien, Österreich, Frankreich, Dänemark, Schweden, Irland, England, Tschechien, Niederlande, Malta, Spanien, Malaysia, Australien, Neuseeland, USA (Ostküste), Kanada (Niagara Fälle)

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Ui da gibt es viel, am besten die ganze Welt. :-) Als Neuling im Süden Deutschlands möchte ich aber gerne als nächstes so viele Gipfel der atemberaubenden Berge erklimmen wie möglich. Besonders freue ich mich auch schon auf Sizilien und Irland. Auch Skandinavien reizt mich sehr.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Aus jeder Reise nehme ich schönste Erlebnisse mit. Ob dies das Whale-Watching auf Cape Cod ist, nachts die Milchstraße von Neuseeland aus unter freiem Himmel zu betrachten, bei der Alpenüberquerung hoch über den Wolken zu stehen, an der Nordsee bei einem leckeren Fischbrötchen die Weite zu genießen oder auch einfach ein super leckeres Croissant früh morgens in Paris: Ich bin purer Genießer. All diese Momente werden für mich zu etwas ganz Besonderem, wenn ich meine Lieblingsmenschen dabei habe. :-)

    Meine größte Reiseherausforderung

    Nicht jeden Tag zu planen – sondern mich einfach treiben zu lassen. Das fällt mir jedes Mal aufs Neue zu Beginn meiner Reise schwer.

Amelie Damm

„An adventure? Alpaca my bags!“- unbekannter Autor

Bereits als Kinder haben uns meine Eltern jede Ferien ins Wohnmobil gepackt, um ganz Europa zu erkunden. Die Reiselust ist mit der Zeit geblieben; während meines Bachelor- und Masterstudiums versuchte ich, so viele Länder wie möglich zu besuchen und die Menschen und die Kultur besser kennen zu lernen. Meine unvergesslichste Zeit erlebte ich in Malawi – „the warm heart of Africa“. Die Beschreibung stimmt zu 100 Prozent. Die Menschen dort haben immer ein Lächeln auf den Lippen und sind warmherzig und hilfsbereit. Die Zeit in meiner Gastfamilie werde ich nie vergessen. Meine „zweite“ Familie ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich bin immer noch in engem Kontakt mit ihnen. Schon früh wurde mir bewusst, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf machen möchte. Ich freue mich ganz besonders darauf, euch bei eurem Auslandsaufenthalt zu unterstützen und das Reisefieber mit euch zu teilen :-)

Amelie Praktikawelten
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-12
    • E-Mail: amelie@praktikawelten.de
    • Position: Programme Manager
    Reisefoto von Amelie

    Wo ich schon überall war

    Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, England, Niederlande, Schottland, Polen, Tschechien, Slowakei, Kroatien, Ungarn, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Malawi, Südafrika, Ruanda, Sri Lanka, Malediven, China, Indonesien, USA und Kolumbien

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Am Besten überall, was ja leider nicht sofort geht ;) Deswegen erstmal nach Namibia, weil da eine Freundin von mir ihr Auslandsjahr verbringt.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Es gibt so viele unvergessliche Augenblicke in verschiedenen Ländern. Zum einen als ich in China die Guilin-Region besucht habe und die spektakulären Kalkstein-Karsthügel sehen durfte, zu anderem aber auch als ich in Indonesien bei einem Dschungel-Trek ganz nah an wilden Orang-Utans dran war. Gänsehaut pur!

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine erste Reise außerhalb von Europa – nach Sri Lanka. Die vielen Menschen, das schwüle Klima und der chaotische Verkehr haben mich schon bei der Ankunft erst mal einem Kulturschock ausgesetzt.

Evilina Wieckhorst

„und wohin fahren wir heute?“ „Ganz egal, wir halten wo es uns gefällt“ - Unbekannter Autor

Nach meinem Abitur im schönen Kiel hat es mich in das weit entfernte Australien gezogen. Dort habe ich ein unglaublich aufregendes Jahr verbracht. Mit meinem Rucksack in der einen Hand und meinem Flugticket in der anderen, ging es also nach Down Under. Ich habe dort nicht nur den Dschungel, das Meer und die Wüste lieben gelernt, sondern meine Reiselust ganz neu entdeckt. In den langen Hostelnächten und endlosen Road Trips sind zudem Freundschaften für's Leben entstanden. 

Meine Leidenschaft am Reisen hat mich dazu gebracht, ein Studium im Bereich "International Tourism Management" zu absolvieren. Dort konnte ich drei Jahre lang das Reisen einmal von einer anderen Seite aus kennenlernen. In meinem letzten Semester hat es mich dann nach Mexiko gezogen. Über Praktikawelten habe ich das Freiwilligenprojekt Meeresschildkröten gemacht und bin immer noch absolut begeistert. Da ich mich schon immer sehr für das Reisen im Ausland interessiert habe, bin ich nach meinem Studium ein Teil der Work-And-Travel-Abteilung bei Praktikawelten geworden. Ich darf jeden Tag meine größte Leidenschaft, nämlich die Begeisterung zu Reisen, mit unseren Teilnehmern teilen und unterstütze euch gerne bei all euren Fragen.

Evi im PW-Shirt
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-11
    • E-Mail: evi@praktikawelten.de
    • Position: Head of Work & Travel
    • Betreutes Land: Australien

    Wo ich schon überall war

    Australien, Mexiko, Fidschi, Russland, Ägypten, Norwegen, Österreich, Thailand, Bulgarien, Spanien, Frankreich, Italien, Türkei, England, Dänemark, Griechenland, Indien.

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Als nächstes möchte ich unbedingt nach Chile, Neuseeland und Namibia.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Eines meiner schönsten Erlebnisse war der Great-Ocean-Road-Trip mit dem Auto und mein Fallschirmsprung am Mission Beach in Australien!

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine größte Herausforderung während meines Work and Travel Aufenthalts war meinen eigenen Weg zu finden. Work and Travel ist eine super flexible Art des Reisens. Raus aus dem Elternhaus und rein ins Abenteuer Australien, das war sehr aufregend. Eigene Entscheidungen zu treffen und auf das eigene Bauchgefühl zuhören ist nicht immer leicht. Dank meiner Auslandserfahrung konnte ich mich persönlich sehr weiterentwickeln! :)

Carolin Schwager

„If you never go, you’ll never know.“ - Australian saying

Seit ich denken kann, war mir klar, dass ich so viel wie möglich von der Welt sehen möchte. Sobald ich mein Abitur in der Tasche hatte, bin ich losgezogen: einmal um die Welt. Nach Südafrika, Thailand und Australien habe ich mich vor allem in Neuseeland verliebt – dort war ich mehrere Monate als Work and Traveller unterwegs. Danach ging es für mich weiter durch die USA und nach Island. Nach dieser großen Reise war für mich klar, dass mich das Entdecken anderer Kulturen fasziniert. Deshalb habe mich für das Studium „Interkulturelle Bildung und Mehrsprachigkeit“ entschieden. Fernweh war und ist ein ständiger Begleiter und ich lasse keine Chance an mir vorüberziehen, ein neues Fleckchen Erde zu erkunden. Unter anderem habe ich mittlerweile mehrere Monate für ein Praktikum in Peru gelebt, Kolumbien bereist, in Sri Lanka das Leben genossen oder in Marokko geschwitzt. Außerdem erkunde ich bei jeder Möglichkeit gerne die schönsten Ecken Europas. Ich habe eine Schwäche für Roadtrips, die Berge und Sonnenuntergänge und meine Bucket List wird jeden Tag ein bisschen länger. Inzwischen bin ich bei Praktikawelten gelandet und bin glücklich, anderen dabei zu helfen, ihre eigenen Reiseträume in die Tat umzusetzen und meine Erfahrungen weiterzugeben! J

Unsere Caro
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-11
    • E-Mail: caro@praktikawelten.de
    • Position: Junior Programm Manager für Neuseeland
    Reisefoto Caro

    Wo ich schon überall war

    Neuseeland, Australien, Thailand, Südafrika, USA, Island, Peru, Kolumbien, Panama, Sri Lanka, Marokko, England, Schottland, Schweden, Portugal, Frankreich, Spanien, Griechenland, Italien, Ungarn, Tschechien, Slowenien, Belgien,Schweiz, Niederlande, Österreich, Luxemburg, Monaco

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Am liebsten überall hin natürlich. ;-) Aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann wäre eine Reise nach Nepal und eine Wanderung zum Mount Everest Basecamp ganz oben auf meiner Liste. Gegen eine Reise nach Tansania und Kenia hätte ich ebenfalls nichts einzuwenden und auch nach Mexiko zieht es mich schon seit Langem.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Eine meiner schönsten Erinnerung ist an eine sternenklare Nacht in unserem Camper am Lake Tekapo während unseres Roadtrips durch Neuseeland. Zudem denke ich immer wieder gerne an den Moment zurück, als wir nach einer fünf-tägigen Wanderung durch die Anden endlich Machu Picchu erreicht haben!

    Meine größte Reiseherausforderung

    Loszulassen. Ich musste erst lernen, dass eine Reise viel aufregender ist, wenn man sich einfach mal treiben lässt und sieht, was jeder neue Tag bringt. Stress hat man schon genug zuhause – die besten Geschichten entstehen aus den Erlebnissen, die man nicht geplant hat. ;-)

Die Hamburger Nordlichter

Rike Hell

„Most smiles are started by another smile“ – Frank A.Clark

Als waschechtes Nordlicht aus dem schönen Schleswig-Holstein hat es mich direkt nach der Schule schon für eine Weile ins Ausland gezogen. Die erste Wahl fiel hier auf Irland und so habe ich eine tolle Zeit als Au-Pair auf der grünen Insel verbracht! Im Anschluss habe ich eine touristische Ausbildung abgeschlossen und schon klopfte das Fernweh wieder an der Tür! Europa war mir dieses Mal nicht weit genug und so habe ich mich für das schönste Ende der Welt entschieden – Neuseeland! Natürlich hatte ich nach meinem Praktikum im Bereich Eventmanagement noch nicht genug von dem traumhaften Land und den Kiwis und habe mein Praktikum im Anschluss mit einem Work & Travel-Aufenthalt verbunden. Eine tolle Kombination, die ich jedem empfehlen kann! Zurück in Deutschland habe ich mich nach einem kleinen Kontrastprogramm zu meiner eigentlichen Heimat gesehnt und bin so im charmanten Bayern gelandet. Nach einigen Jahren im Head Office in München leite ich nun unser Office im schönen Norden in Hamburg und freue mich euch dort kennenzulernen.

Unsere Rike im PW-Shirt
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 40-286697-36
    • E-Mail: rike@praktikawelten.de
    • Position: District Manager Hamburg
    Mitarbeiterin Rike auf Sansibar

    Wo ich schon überall war

    Großbritannien, Irland, Bulgarien, Ungarn, Italien, Frankreich, Griechenland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Norwegen, Dänemark, Portugal, Spanien, Türkei, Israel, Ecuador, Thailand, Tansania (Sansibar), Südafrika, Kanada, USA und Neuseeland

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Die Wahl fällt schwer – Island, Japan und sehr gerne noch einmal Kanada im Indian Summer.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Eine Kajak-Tour im "Abel Tasman Nationalpark" in Neuseeland

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine größte Herausforderung? Ganz klar, die Entscheidung für meinen ersten längeren Auslandsaufenthalt nach der Schule. Es war damals kaum vorstellbar, dass ich meine Familie und Freunde sechs Monate nicht sehen werden. Heute freue ich mich umso mehr, dass ich diesen Schritt gegangen bin und genau diese Menschen, die ich damals am meisten vermisste unverändert Teil meines Lebens sind!

Svenja Greive

„Reisen – es lässt dich sprachlos, dann verwandelt es dich in einen Geschichtenerzähler.“ - Ibn Battuta

Die Leidenschaft für das Reisen hat mich schon an viele Ecken der Welt geführt. Direkt nach meinem Schulabschluss verbrachte ich einen vier-monatigen Sprachaufenthalt in Spanien an der malerischen Costa del Sol in Málaga. Auch der berufliche Weg führte mich in die Reisebranche, sodass ich nach meiner Rückkehr eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau hier in Hamburg absolvierte. Bevor ich mich danach für den Studiengang International Tourism Management im norddeutschen Heide entschied, zog es mich für ein Praktikum in die quirlige Stadt Buenos Aires. Die Lebensfreude der Argentinier hat mich begeistert und die wunderschöne Landschaftsvielfalt ist durch kaum ein anderes Land zu übertreffen. Während des Bachelor-Studiums stand dann ein weiterer Auslandsaufenthalt an. Dies war wohl mein bisher spannendster Trip auf eine kleine Insel in Mosambik, wo ich sechs Monate als Guest Relations Managerin in einer Lodge arbeitete. Nach einem Management-Traineeprogramm in der Hotellerie freue ich mich nun, dich bei der Erfüllung deines Traumes zu unterstützen, dir von meinen eigenen Erfahrungen zu berichten und dir tatkräftig zur Seite zu stehen.

Unsere Svenja im PW-Shirt
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • E-Mail: svenja@praktikawelten.de
    • Position: Programme Manager
    Mitarbeiterin Svenja im Urlaub

    Wo ich schon überall war

    Argentinien, Uruguay, USA, Dominikanische Republik, Spanien, Griechenland, Portugal, Türkei, Großbritannien, Dänemark, Thailand, Mosambik, Tunesien, Ägypten, Italien, Vatikan, Schweiz

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Definitiv nach Südafrika!! Ich bereue es ein bisschen, dass ich das Land nicht von Mosambik aus besucht habe.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Eine Rafting-Tour in den Anden war wohl mein spannendstes und waghalsigstes Erlebnis. Wunderschön war der nächtliche Sternenhimmel am Strand von Benguerra Island (Mosambik).

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine größte Herausforderung auf Reisen war der Abschied von zu Hause und die Überwindung, alleine in den Flieger zu steigen und nicht zu wissen, was mich beim Aussteigen vor Ort erwartet.

Das Qualitätsmanagement

Franziska Mußgay

“Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum.“ – Ray Bradbury

Bereits während meiner Schulzeit hat mich das Reisefieber gepackt. Mein High-School-Jahr in den USA hat mich in vielerlei Hinsicht geprägt und zu einem weltoffenen Menschen gemacht. Nach dem Abitur war ich mit Praktikawelten in Ghana, wo ich viele tolle Erfahrungen sammeln konnte, an die ich mich noch heute oft zurückerinnere. Während meiner Studienzeit konnte ich ebenfalls nicht auf fremde Länder und Kulturen verzichten. Ich entschied mich daher für ein Auslandssemester in Kanada und eine längere Reise durch Thailand und Bali mit dem Rucksack. Viele wunderbare Erlebnisse später freue ich mich nun darauf, meine Leidenschaft an Euch weiterzugeben und Euch dabei zu helfen, unvergessliche Auslandsaufenthalte zu planen.

Franzi Qualitätsmanagement
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89 286751-241
    • E-Mail: franziska@praktikawelten.de
    • Position: Quality & Human Resources Manager

    Wo ich schon überall war

    USA, Kanada, Ghana, Thailand, Bali, Italien, England, Spanien, Niederlande, Türkei, Österreich, Schweiz, Frankreich, Sansibar, Irland

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Ich habe ganz viele Pläne. Eine Rundreise in Irland und Schottland steht auf jeden Fall in der Zukunft an und ich würde unglaublich gerne die skandinavischen Länder und Südamerika bereisen.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Ganz eindeutig Sozialarbeit mit Kindern in Ghana! Nach dem Abi war ich selbst mit Praktikawelten unterwegs und die Arbeit mit den Kindern war ein unvergessliches Erlebnis!

    Meine größte Reiseherausforderung

    Auf meine größte Herausforderung traf ich in Ghana. Ich war davor noch nie in einem afrikanischen Land und es war am Anfang schwer, mit dem Kulturschock umgehen zu können. Nach ein paar Tagen habe ich mich jedoch an alles gewöhnt! Vor allem auch, weil das Team vor Ort uns Teilnehmer so super unterstützt hat.

Das Produktmanagement

Markus Müller

"Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren." - Chief Seattle 

Wie es zu Praktikawelten gehört, wurde auch ich sehr früh von dem Fernweh gepackt. Mein Studium der Touristikbetriebswirtschaft konnte ich zum Glück mit einigen aufregenden Auslandsaufenthalten verknüpfen: Nach einem Praktikum in einem Reisebüro in Kanada und bei einer Incoming-Agentur in Südfrankreich verbrachte ich sehr abwechslungsreiche Studiensemester in Málaga in Spanien sowie in Bangkok. In den Folgejahren hat es mich noch einige Male in verschiedene Länder nach Südostasien verschlagen, da ich sehr fasziniert von der Kultur und den freundlichen Menschen bin. Vor meinem Beginn bei Praktikawelten habe ich bereits acht Jahre lang im Bereich Sprachreisen und High School gearbeitet und freue mich darauf, meine Leidenschaft mit meinem Beruf verbinden zu können.

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Senior Product Manager

    Wo ich schon überall war

    Niederlande, Belgien, Luxemburg, England, Schottland, Irland, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Polen, Ukraine, Tschechische Republik, Ungarn, Slowenien, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Italien, Frankreich, Monaco, Spanien, Portugal, Griechenland, Malta, Türkei, Marokko, Ägypten, Südafrika, Jordanien, Vereinigte Arabische Emirate, Bahrein, Nepal, Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos, China, Hongkong, Malaysia, Indonesien, Kanada, USA, Mexiko, Guatemala, Belize, Sri Lanka, Russland, Oman, Indien, Kroatien, Rumänien, Tunesien, Israel, Peru, Ecuador, Philippinen, Kuba

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Flitterwochen Brasilien, Myanmar, Australien, Erklimmung von Zugspitze

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Sonnenaufgang Angkor Wat und im Himalaya, Djungle Trekking in Sumatra, Meerkats in Südafrika beim Aufwachen beobachten, neben Delfinen schwimmen in Ägypten, anstrengende Besteigung eines Vulkans am frühen Morgen in Guatemala.

    Meine größte Reiseherausforderung

    2004 habe bin ich mit dem Mietwagen den Osten von Kanada alleine entlang gefahren. Die Nacht hab ich teilweise im Auto verbracht. Eines Morgens bin ich müde aus dem Auto gestiegen, machte die Tür zu und merkte in dem Moment, dass der Schlüssel im Auto lag und ich mich eingeschlossen hatte. Da stand ich mitten in der Prärie von Québec zwischen Montréal und Québec-City, nur mit einer Boxershorts bekleidet. Ich machte mich auf den Weg und fand nach ca. 1 km eine Farm. Die Bewohner waren wohl etwas verwirrt, mich zu sehen. Mein Schulfranzösisch war nicht ganz eingerostet, sie konnten mein Anliegen verstehen, leider konnte ich von ihrem Akzent nur wenige Stücke erahnen. Die Familie war aber nach der ersten Verwunderung sehr hilfsbereit, innerhalb von einer Stunde haben sich sein Onkel, ein Kfz-Mechaniker und ein Taxifahrer an dem Mietwagen versucht und es auch schließlich geschafft, diesen zu öffnen (ich wollte gar nicht wissen wie…). Der erfolgreiche Taxifahrer hat mich im Anschluss noch zu seiner Familie zum Frühstück eingeladen und so konnte ich noch einige Anekdoten erfahren.

Anna Maria Stranieri

"One's destination is never a place, but a new way of seeing things." - Henry Miller

In Süditalien aufgewachsen, hat mich das Fernweh schon zu Schulzeiten gepackt. Es hat mich zu längeren Auslandsaufenthalten nach Frankreich, Irland und USA verschlagen. Während meiner Studienjahre (Tourismusmanagement) zog es mich nach England und später nach München. Ich war für mehrere Agenturen im Tourismusmarketing tätig: ich habe unzählige Kampagnen im DACH-Raum für viele Hotelketten, Kreuzfahrtlinien, Fremdenverkehrsämter aus allen Herren Länder durchgeführt, von Italien bis in die Karibik. Nach einigen Jahren in der Immobilienbranche darf ich nun wieder bei Praktikawelten meiner Leidenschaft für Marketing und Reisen nachgehen. Als zweifache Mutter liegt mir besonders am Herzen, jungen Menschen für die Vielfalt unserer Welt zu begeistern und sie zu ermutigen, diese auf nachhaltige Weise für sich zu entdecken.

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-14
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Head of Marketing

    Wo ich schon überall war

    Südafrika, Kanada, Italien, Malta, Griechenland, Tunesien, Türkei, Frankreich, Spanien, Portugal und Azoren, Bali, Niederlande, Tschechien, Dänemark, Schweden, Norwegen, USA, England, Irland, Slowenien, Österreich, Schweiz, Kroatien, St. Thomas, Barbados, Dominica, Aruba, Bonaire, Curaçao, Martinique, Guadeloupe, St. Maarten

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Ecuador, Island, Neuseeland, Mexiko, Sri Lanka, Thailand…

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Whale Watching und mit Schildkröten schwimmen vor der Küste Picos in den Azoren. Ich „sammle“ außerdem Sonnenuntergänge am Meer, egal ob in Norwegen, auf Mallorca oder Barbados. Wenn die Sonne hinter dem Horizont absinkt dann duftet die Meeresluft immer besonders. So wie damals, als ich ein Kind war, am Strand von Apulien.

    Meine größte Reiseherausforderung

    Vor meinem Studium habe ich Italienisch als Fremdsprache in Nordengland unterrichtet. In der Schule gab es einige Kinder mit schwierigem sozialen Hintergrund. Sich auf diese Kinder einzustellen, war am Anfang ein starker Kulturschock, da ich in der Großfamilie eher behütet aufgewachsen bin. Mit der Zeit schaffte ich es, den Kindern in der Schule ein paar sorgenfreie Stunden zu geben. Ich musste aber auch akzeptieren, dass ich nicht jedes Schicksal der Schüler grundlegend ändern konnte.

Katharina Tittel

"Life has no limitations, except the ones you make." - Les Brown

Das Fernweh hat mich bereits nach dem Abitur als AuPair in die USA gezogen, wo ich zwei Jahre lang eine fremde Kultur kennenlernte, neue Städte entdeckte und Freunde für’s Leben gefunden habe. Während dieser Zeit lebte ich in Chicago, Virginia und New Jersey und konnte durch zahlreiche Reisen die Vielfalt des Landes entdecken – die Niagara Fälle, der Grand Canyon, das Leben in New York City und San Francisco und noch so viel mehr. Zurück in Deutschland hat mich das Reisefieber nicht losgelassen und ich zog für ein Auslandsstudium in die aufregende Hafenstadt Rotterdam. 
Jetzt freue ich mich darüber, meine Leidenschaft mit meinem Beruf zu verbinden und als Manager Online Marketing auch euch zu zeigen, welche Möglichkeiten euch für eine wertvolle Zeit im Ausland offen stehen.

Mitarbeiterin Katharina im Praktikawelten-Shirt mit einem kleinen Bus
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-14
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Online Marketing Manager

    Wo ich schon überall war

    Spanien, Italien, England, Schweiz, Österreich, Norwegen, Griechenland, Tschechien, Ungarn, Niederlande, Frankreich, Zypern, USA, südliche Karibik, Kroatien, Portugal, Südafrika, Irland, Schottland, Polen

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Da gibt’s so einiges – geplant sind ein längerer Aufenthalt in Kambodscha sowie Besuche bei Freunden in Asien und Nordamerika. Auch Neuseeland und Australien faszinieren mich und sind auf jeden Fall in der zukünftigen Reiseplanung enthalten.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Ein Flug mit dem Helikopter über den Grand Canyon!

    Meine größte Reiseherausforderung

    Zum Ende meines 2-jährigen USA Aufenthaltes meine Gastfamilie und Freunde verlassen zu müssen - und zurück in Deutschland sich wieder an den deutschen Alltag zu gewöhnen.

Sandra Brochmann

"Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover." - Mark Twain

Nach meiner Ausbildung in der Nähe von München wollte ich erstmal raus, die Welt erkunden. Zuerst war ich mehrere Monate in Frankreich und dann ging's auch schon bald mit dem Rucksack ans andere Ende der Welt zu den Maoris nach Neuseeland, wo ich eine unvergessliche Zeit verbracht habe. Nun nutze ich während meines Studiums jede freie Möglichkeit, um neue Flecke dieser Erde zu bereisen. Ob ich auf einer Hochzeit in Indien tanze, goldene Tempel in Thailand besuche oder mit dem Zug durch Vietnam reise, ich bin jedes mal wieder erstaunt, wie freundlich man überall auf der Welt empfangen wird. Für kürzere Trips, gibt es auch in Europa so einiges zu entdecken und unsere abwechslungsreiches Münchener Umland kommt natürlich auch nicht zu kurz. 

Sandra von Praktikawelten
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Werkstudentin
    Mitarbeiterin Sandra B. in Neuseeland

    Wo ich schon überall war

    Neuseeland, Australien, Samoa, Ghana, Togo, Vereinigte Arabische Emirate, Indien, Irland, Frankreich, Italien, Tschechien, Griechenland, Österreich, Schweiz, England, USA, Mauritius, Niederlande, Thailand, Vietnam, Spanien

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Nach Südamerika, Nepal, Alaska, Kanada, Schottland, also eigentlich überallhin, wo ich noch nicht war.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Zusammen mit 40 Delfinen im Pazifik zu schwimmen!

    Meine größte Reiseherausforderung

    Einfach mal loslassen und mich treiben lassen... Ich möchte am liebsten immer alles sehen und mitnehmen, dass ich das Hier und Jetzt gar nicht richtig genießen kann.

Svenja Böhme

"Wherever you go, go with all your heart." - Confucius

Im Rheinland bei Köln aufgewachsen, habe ich nach dem Abitur den ersten Flieger in die USA genommen und dort ein Jahr als Aupair „the American way of life“ gelebt. Danach hat es mich auch nicht lange in Deutschland gehalten und ich habe im gemütlichen Holland Internationale BWL und Marketing studiert. Anschließend zog es mich doch zurück in die Heimat, wo ich im Marketing der Telekommunikations-Branche unterwegs war. Doch schnell war klar: Die Welt ruft! Und auf ging’s für ein halbes Jahr nach Afrika. Hier habe ich mit die schönsten Reiseerlebnisse sammeln können; einmal in einem Sozialprojekt mit Kindern in Südafrika und auf einer Campingtour durch die Wüste in Namibia. Als ich wieder in Deutschland gelandet bin, wollte ich unbedingt das Reisen mit meiner Arbeit zu verbinden. Seitdem arbeite ich voller Freude im Marketing-Team von Praktikawelten und betreue unsere Social Media Kanäle, Content und unsere Kooperationen.  

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-209
    • E-Mail: s.boehme@praktikawelten.de
    • Position: Social Media & Content Manager

    Wo ich schon überall war

    USA, Kanada, Kambodscha, China, Malaysia, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vereinigte Arabische Emirate, Iran, Vietnam, Botswana, Kenia, Malawi, Namibia, Südafrika, Sambia, Simbabwe, Tansania, Tunesien, Belgien, Dänemark, Deutschland (auch Heimaturlaub ist schön!), England, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Polen, Portugal, Slowenien, Schweiz, Spanien, Ungarn, Zypern

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Auf zum Rest der Welt :) Geplant ist Sri Lanka oder Indien…

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Neben meinen magischen Afrika-Momenten: Die unglaubliche Gastfreundschaft der Iraner! Ich bin zwei Wochen durch das Land gereist und jeden Tag wurde ich zum Tee trinken eingeladen…

    Meine größte Reiseherausforderung

    6 Wochen während einer Gruppenreise in einem Zelt auf einer dünnen Matte übernachten mit einer Zelt-Mitbewohnerin, die ich vor der Reise noch nicht kannte. Auch wenn es zuerst sehr ungewohnt und unbequem war, mittlerweile campe ich lieber als in einem überfüllten Hostel zu übernachten! Und meine Zelt-Mitbewohnerin ist nun eine gute Freundin von mir. :)

Luna Weltenbummler

„Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum“ - Carl Zuckermayer

Ich bin Luna, die Büro-Hündin von Praktikawelten. Im Alter von einem Jahr hatte ich das Glück adoptiert zu werden und konnte so mein Straßenleben in Rumänien aufgeben und nach Deutschland ziehen. Hier verbringe ich meine Freizeit hauptsächlich mit Gassi gehen, essen und kaue liebend gerne an meinen Kuscheltieren herum. Im Büro sorge ich regelmäßig für gute Laune und freue mich über Streicheleinheiten. In meiner Mittagspause genieße ich lange Spaziergänge und lasse keine Wasserpfütze aus.

Luna von vorne im Gras
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Position: Expertin Straßenhunde-Projekte
    Luna und Alex am Walchsee

    Wo ich schon überall war

    Rumänien, Deutschland

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Dahin wo es Wasser gibt. Ich bin eine richtige Wasserratte.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    In der Isar zu baden

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine Reise von Rumänien nach Deutschland.

    Luna am Walchsee

Mandy Widmer

Ursprünglich aus dem wunderschönen Sachsen, hat es mich vor 12 Jahren nach München verschlagen. In den letzten Jahren habe ich versucht, so viel wie möglich zu reisen und die Welt zu entdecken.
Bei allen Fragen zu Rechnungen und Zahlungen stehe ich euch gerne zur Verfügung!

Mitarbeiterin Mandy am Schreibtisch
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Accounting
    Mitarbeiterin Mandy im Urlaub

    Wo ich schon überall war

    Spanien, Portugal, Frankreich, Luxemburg, Italien, Belgien, Niederlande, Österreich, Ungarn, Bulgarien, Slowenien, Slowakei Kroatien, Schweiz und Südafrika

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Nach Chile und zum Shoppen nach New York.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Meine Wandertour durch Südtirol!

Julia Zhushman

„Das Leben ist eine Reise .Nimm nicht zu viel Gepäck mit.“ - Bill Idol

Als gebürtige Ukrainerin, zog ich vor 18 Jahren nach München. Seit dem konnte ich einige schöne Länder bereisen. Mit Praktikawelten wurde meine Lust und Interesse zum Reisen noch mehr geweckt.

Bei Praktikawelten bin ich für den Versand vom Katalog und den Reiseunterlagen zuständig.

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    Julia Zhushman

    Wo ich schon überall war

    Italien, Frankreich, Österreich, Schweiz, Spanien, Lettland, Tschechien und Türkei.

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Mein nächstes Ziel ist die USA.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Der erste Urlaub am Meer mit meinem Sohn.

    Meine größte Reiseherausforderung

    Bis jetzt konnte ich immer ohne größere Herausforderungen reisen.

Unsere duale Studentin

Nadine Combé

"Collect moments not things" - Unbekannter Autor

Da ich schon im Ausland geboren wurde, genauer gesagt in den USA, packte mich die Reiselust schon von klein auf. Ich verbrachte 2 Jahre in einer amerikanischen Schule und konnte somit den American spirit hautnah miterleben. Ich schloss dort auch viele internationale Freundschaften die ich heute noch pflege. Erst letztes Jahr war meine japanische Freundin zu Besuch und ich brachte ihr unsere deutsche Kultur etwas näher. Wer weiß, vielleicht fliege ich ja schon bald nach Japan und lasse mich herumführen. Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau. Danach zog es mich raus in die weite Welt und zwar nach Asien. Dort machte ich eine Rundreise, welche aus vielen neuen Herausforderungen und Abenteuern bestand. Andere Kulturen sowie Rituale hautnah zu erleben finde ich einfach immer wieder spannend. Genau das möchte ich auch anderen Leuten mit auf Ihrem Weg geben, denn Reiselust ist das schönste Gefühl wenn man es ausleben kann. Deshalb entschloss ich mich zu einem dualen Studium bei Praktikawelten für Tourismusmanagement.

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: 089 286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Duale Studentin und Praktikantin
    Nadine von Praktikawelten im Urlaub

    Wo ich schon überall war

    USA, Thailand, Italien, Kroatien, Griechenland, Spanien, Madeira, England, Türkei, Dubai, Österreich, Schweiz, Tschechische Republik

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Auf jeden Fall nach Costa Rica, Peru und Mexiko!

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Das Elefantenbussi in Thailand, das Fahrradfahren am Strand von Málaga und die Korbschlittenfahrt auf Madeira.

    Meine größte Reiseherausforderung

    Meine größte Herausforderung war meine Reise nach Asien. Es ist eine ganz andere Welt wie die unsere – schön aber anders. Anfangs erlitt ich einen kleinen Kulturschock, da ich in Bangkok meine Reise begann und von der überlaufenen Stadt und von dem schwülen Klima etwas überfordert war. Aber nachdem ich mich eingefunden hatte, wurde die Reise zu einer meiner schönsten Erlebnisse.

Die Geschäftsleitung

Hedwig Scheck

„Do every day one thing that scares you” - Autor unbekannt

Am alpenländischen Tegernsee aufgewachsen, wechselte ich nach dem Abitur nach München, um eine Ausbildung in einem internationalen Hotelkonzern zu absolvieren. Dies ermöglichte mir, schon während meiner Ausbildung viele Länder zu bereisen. Als nächstes  arbeitete ich für einen Kreuzfahrtenveranstalter, der mich auch häufig auf Testreisen schickte. Nach einigen Jahren im Marketing der Gesundheits- und Bildungsbranche zog es mich nun zur Touristik zurück. Am Reisen fasziniert mich besonders, dass ich nicht nur neue Leute und Kulturen, sondern je nach Situation auch neue Seiten an mir entdecke. Und ich liebe es, mich in einer fremden Sprache zu versuchen.

Als Geschäftsführerin von Praktikawelten ist es mir ein besonderes Anliegen, jungen Menschen die Vielfalt und Schönheit unserer Welt nahezubringen. Verständnis für Andersartigkeit und Selbstvertrauen in die eigene Kraft werden sie nachhaltig auf ihrer Lebensreise begleiten und beflügeln.

Mitarbeiterin Twiggy im Praktikawelten-Shirt
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Geschäftsleitung
    Mitarbeiterin Twiggy in Südafrika

    Wo ich schon überall war

    USA, Kanada, Mexiko, Bahamas, Guatemala, Domenica, England, Frankreich, Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Portugal, Türkei, Niederlande, Belgien, Malta, Irland, Sri Lanka, Tunesien, Marokko, Ägypten, Israel, Südafrika, Costa Rica, Sansibar, Australien, Ghana.

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Nach Neuseeland zu den Kiwis und zum Reiten in die Rocky Mountains, yay!

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Der Sonnenaufgang auf dem Moses-Berg im Sinai

    Meine größte Reiseherausforderung

    Gesunde Ernährung beim Fliegen

Kathrin Hezel

Nach dem Geographiestudium im schönen Freiburg zog es mich an die Humboldt Universität nach Berlin. Nach jahrelanger Beschäftigung mit Marketing und Design sammelte ich viele Erfahrungen mit internationalen Austauschorganisationen. Meine große Leidenschaft für den afrikanischen Kontinent führte schließlich zur Gründung von Praktikawelten mit den ersten eigenen Häusern vor Ort, um auch jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, diesen Kontinent hautnah zu erleben. Mein Ansatz "Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum" - wurde zur Philosophie des Unternehmens.

Teilnehmerin füttert Giraffe in Namibia
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Geschäftsführerin
    Geschäftsführerin Kathrin mit Kindern auf Sansibar

    Wo ich schon überall war

    Australien, Südafrika, Ghana, Togo, Kenia, Namibia, USA, Ecuador, Peru, Guatemala, Costa Rica, Mauritius, Sansibar

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Den fantastischen Süden Indiens mit meinem Mann und unseren drei Kindern erkunden.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Alle meine bisherigen Reisen nach Afrika - besonders die Hochzeit meiner Schwester in Ghana.

Hartmut Hezel

Aus einem romantischen Städtchen in der Nähe von Stuttgart zog es mich zum Studium nach Berlin. Zahlreiche Weltenbummlertrips und ein längerer Aufenthalt in Südafrika, Ghana, Togo, Kamerun und Kenia führten zur Gründung von Praktikawelten im Jahr 2004. Das Abstimmen neuer Projekte und Programme gehört neben der operativen Geschäftsführung zu meinen Hauptaufgaben. Meine Philosophie und mein Antrieb: Fange nie an, aufzuhören - Höre nie auf, anzufangen (Markus Tullius Cicero 106-43 v.Chr.)

Geschäftsführer Harmut im Praktikawelten-Shirt neben einem Wegweiser
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Geschäftsführer
    Gescfhäftsführer Harmut mit Kindern in Ghana

    Wo ich schon überall war

    Australien, Südafrika, Ghana, Togo, Namibia, Sansibar, Kenia, USA, Guatemala, Costa Rica, Ecuador, Peru, Nepal, Mauritius

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Nochmal nach Ozeanien – Australien und Neuseeland mit meiner Familie!

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Die Eröffnung unseres ersten Praktikawelten-Hauses in Ghana.

In Elternzeit

Ramona Kelnhofer

"Dahoam is Dahaom" aber andere Länder sind einfach unglaublich spannend und interessant. Aufgewachsen im schönen Bayern, hat es mich nach der Schulzeit nach Amerika auf die High School gezogen. Danach hat mich das Reisefieber und die Abenteuerlust gepackt und es folgten längere Rucksack- und Arbeitsaufenthalte in Kuwait, Australien, Neuseeland und Kanada.

Mitarbeiterin Ramona im Praktikawelten-Shirt
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Business Unit Manager
    Mitarbeiterin Ramona am Meer im Urlaub

    Wo ich schon überall war

    Kanada, Australien, Neuseeland, USA, Costa Rica, Kuwait, Irland, Frankreich, Italien, Spanien, Kroatien, England, Schweiz, Türkei, Österreich.

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Alaska, Mexiko, New York - natürlich gerne wieder Neuseeland und alle anderen Ecken die ich noch nicht kenne.

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Mit einem kleinen Segelboot die Inseln bei Whitsundays Island in Australien zu umsegeln und die vielen schönen Momente und tollen Menschen die ich in Kanada kennengelernt habe.

Eva Striednig

Eine meiner bisher wertvollsten Erfahrungen war mein Work & Travel-Aufenthalt in Australien nach dem Abitur, in dem ich eine unvergessliche und einmalig unbeschwerte Zeit erleben durfte! Nach meinem Geographiestudium in der schönen Alpenrepublik Österreich hat es mich beruflich in den Bereich Tourismus verschlagen und auch privat schätze ich es sehr, den Alltag immer wieder durch Reisen zu unterbrechen – am besten mit Rucksack und mit viel Platz für spontane Pläne!

Mitarbeiterin Evi im Praktikawelten-Shirt neben einer Postbox
  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-0
    • E-Mail: info@praktikawelten.de
    • Position: Accounting
    Mitarbeiterin Evi in Lissabon

    Wo ich schon überall war

    Australien, Kanada, Brasilien, Türkei, Kroatien, Slowenien, Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, England, Dänemark, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Österreich, Schweiz

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Irland und Schottland - und langfristig hoffentlich einmal nach Neuseeland!

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Allgemein mein Jahr in Australien – speziell ein mehrtägiger Tauchkurs am Great Barrier Reef.

Daniela Völker

Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung in einem Kulturaustauschunternehmen absolviert. In diesem Job hatte ich nicht nur die Möglichkeit, England, Irland und Australien zu bereisen, sondern auch 3 Monate in einer kanadischen Zweigstelle des Unternehmens in Vancouver, Kanada zu arbeiten. Diese 3 Monate wurden letztendlich ziemlich schnell zu knapp 3 Jahren und Vancouver wurde zu meiner Traumstadt. Während dieser Zeit konnte ich die Rocky Mountains für mich entdecken, die gesamte Westküste der USA und Kanadas bereisen und Ausflüge nach Toronto, Quebec, Ottawa, Montreal, New York City und an die Niagarafälle machen. Nach einem 3-monatigen Sprachaufenthalt in Brasilien, freue ich mich nun in München zu wohnen und anderen Menschen zu einer unvergesslichen Auslandserfahrung zu verhelfen.

  • Mehr Infos

    Kurzinfo

    • Telefon: +49 89-286751-27
    • E-Mail: daniela@praktikawelten.de
    • Position: Programme Manager
    • Betreutes Land: Kanada
    Mitarbeiterin Dani rutscht auf einem Reifen einen schneebedeckten Berg in Kanada hinunter

    Wo ich schon überall war

    Österreich, Schweiz, Italien, Vatikan, Griechenland, Monaco, Malta, Türkei, Frankreich, England, Kanalinseln, Irland, Nord Irland, Dänemark, Spanien, Kanaren, Tunesien, Ägypten, Australien, Singapur, Kanada (British Columbia, Alberta, Quebec, Ontario), USA (Kalifornien, Oregon, Washington State, Arizona, Utah, Nevada, Florida, New York), Brasilien (Rio de Janeiro, Bahia)

    Wo soll es als nächstes hingehen

    Gerne auf die Galapagos Inseln, nach Japan oder nach Südafrika. Und natürlich immer wieder in meine wunderschöne 2. Heimat Kanada!

    Was war mein schönstes Erlebnis

    Verrückterweise die 24 Stunden, die ich in der größten Favela Rio de Janeiro's verbracht habe. Ich habe dort in einem Hostel übernachtet in der Rua 1 am höchsten Punkt der Favela. Den Blick über Rio's Strände, den Urwald und den Großstadtdschungel werde ich nie vergessen genauso wie die netten Menschen aus Brasilien und Australien, die ich dort kennengelernt habe.

Deine zuletzt besuchten Projekte