Ein Mädchen sitzt auf einem Felsvorsprung auf dem Tafelberg und schaut auf Kapstadt hinab

Kapstadt

Städteinfo:
Kapstadt

Kapstadt ist mit 1,5 Millionen Einwohnern nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt Südafrikas. Der entspannte Lifestyle in der Stadt lädt nicht nur viele Künstler und Filmproduzenten ein, sondern auch Feinschmecker und Genießer jeden Alters fühlen sich in Kapstadt pudelwohl. Kapstadt bietet nicht nur Großstadtflair, sondern besticht auch mit seiner wunderschönen Lage direkt zwischen zwei Ozeanen. Mit ungefähr 3700 Sonnenstunden pro Jahr kannst du frische Energie tanken und hast so die beste Wetterlage für eine Entdeckungstour durch die Metropole Südafrikas.

Das Klima Kapstadts ist sehr durch die Lage am Atlantik geprägt und deswegen gibt es meist nur mäßige Temperaturschwankungen. In den Sommermonaten von Dezember bis Februar liegen die Höchsttemperaturen bei circa 24 – 25°C, also genau richtig, um ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen. Die Wintermonate Juli und August fallen im Vergleich relativ warm aus. Mit etwa 17°C Höchsttemperatur und etwa 10°C an Tiefstwerten lässt es sich in Kapstadt definitiv gut aushalten.

Namensgeber der Stadt ist das Kap der guten Hoffnung, das für Südafrika-Reisende ein absolutes Must-Do ist und das du daher auf keinen Fall verpassen darfst. Aber neben dem Kap der guten Hoffnung bietet Kapstadt noch einiges mehr, was es zu entdecken gilt. Kapstadt liegt am Fuße des Tafelbergs, der auch das Wahrzeichen der Stadt ist. Wenn du sportlich bist, kannst du zu Fuß auf den Tafelberg oder den Lions Head hinauflaufen. Aber keine Sorge, die Erklimmung des Tafelbergs geht auch ganz gemütlich und mit einem atemberaubenden Ausblick in einer Gondel. Die Seilbahn auf den Tafelberg fährt allerdings nicht, wenn es zu windig ist, deshalb solltest du, wenn der Tafelberg nicht im Nebel liegt und die Seilbahn fährt, unbedingt alle Pläne über den Haufen werfen und die Gelegenheit beim Schopf packen! Es kann nämlich gut passieren, dass sie nicht so schnell wieder kommt.

Da Kapstadt am Meer gelegen ist, gibt es natürlich auch jede Menge Strände zum Baden und Surfen. Blouberg, Camps Bay und Nordhoek eignen sich beispielsweise perfekt zum Surfen und am Boulders Beach kannst du mit etwas Glück mit Pinguinen schwimmen, die sich dort am Strand sonnen und entspannen.

Auch Kulturinteressierte kommen in Kapstadt auf ihre Kosten. Viele Museen erzählen die Geschichte Südafrikas und der Stadt. Im Bo-Kaap-Viertel, einem der ältesten Viertel der Stadt, stehen die berühmten bunten Häuser, die im 18. Jahrhundert von ehemaligen Sklaven errichtet und bunt gestrichen wurden. Zum Viertel gehören zehn Moscheen, darunter auch die älteste Moschee der Stadt. Bei einem Besuch in einem der Townships lernst du die Kultur der Stadt auf eine besondere Art und Weise kennen. Die Bewohner freuen sich in der Regel sehr über die Besucher und begegnen jedem mit einem Lächeln.

In den Winelands kannst du den summenden Bienen in den Weinbergen lauschen. Besuche eines der bekanntesten Weinanbaugebiete am Kap, schlendere durch die Weinberge und genieße einen Schluck südafrikanischen Wein auf einem der vielen idyllischen Weingüter.

Von Kapstadt aus ist die Garden-Route- und Addo-Tour ein Muss. Entdecke Plettenberg, Knysna, Mosselbay und natürlich den bekannten Addo Nationalpark.

Und wenn du mal raus willst aus der Stadt, mach einfach einen Ausflug nach Robben Island, zum Chapman’s Peak, auf den Signal Hill oder nach Muizenberg und entdecke mehr vom schönen Südafrika.

In Kapstadt und Umgebung kannst du folgende Projekte besuchen:

Landkarte von Südafrika zeigt Praktikawelten Standorte
Straße mit Ausblick an der Küste
Gruppe Teilnehmer am Meer
Teilnehmerin mit südafrikanischer Flagge auf dem Tafelberg