Lehrerin hilft Schülerin bei ausfüllen eines Arbeitsblatts
Schüler sitzen draußen und lernen zusammen
Schülerinnen in Schuluniform
Neuseeländische Schülerinnen beim Unterricht
Schüler einer südafrikanischen High School
zwei Mädchen umarmen sich

Informationen rund um High School für Lehrer

Schüler einer südafrikanischen High School beim Selfie

Ein Auslandsaufenthalt birgt für Ihre Schüler viele Vorteile. Neben den einzigartigen Erfahrungen und neuen Eindrücken im Ausland, sind die Schüler meist zum ersten Mal auf sich gestellt und müssen sich in einer fremden Umgebung mit einer fremden Sprache zurechtfinden. Dies fördert ihre sozialen Kompetenzen sowie deren Sprachkenntnisse, was ihre Chancen als Berufseinsteiger oder in der späteren schulischen Laufbahn (Studium) deutlich verbessern kann. Meist lernen die Schüler sich selbst besser zu reflektieren und ihre eigene Kultur in einem anderen Licht zu betrachten.

Als Lehrperson und Vorbild kann Ihr Einfluss von großer Bedeutung sein. Gerade zweifelnde Schüler können von Ihnen die nötige Rückendeckung und das nötige Selbstvertrauen bekommen, um sich voller Vorfreude in die Vorbereitungen zu stürzen. Studien belegen, dass gerade Schüler mit gering ausgeprägter sozialer und interkultureller Kompetenz, ihre Persönlichkeit im Ausland weiterentwickeln und ihre Überwindungsängste durch die Auslandserfahrung verlieren. Zweifelsohne werden sie nach der Rückkehr ein gesteigertes Maß an Weltoffenheit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative mitbringen.

Detaillierte Informationen rund um das Thema Auslandsaufenthalte mit verschiedenen Studien finden Sie übrigens in unserem Lehrerzimmer.

Gelber typischer Schulbus in Kanada
  • Freistellung und Referenzschreiben

    Die Schüler werden sich darüber hinaus an Sie wenden, wenn es um das Klären der Formalien geht. Jeder Schüler, der an unserem High School Programm teilnehmen möchte, benötigt eine Freistellung der Schulleitung und meist auch eine Referenz vom zuständigen Lehrer, in dem seine Fähigkeiten und sein Verhalten beschrieben sind. Die entscheidende Frage bleibt jedoch, wie der Auslandsaufenthalt bestmöglich in die Schullaufbahn integriert werden kann. Im Idealfall können erbrachte Leistungen im Ausland angerechnet werden und der Schüler nach der Rückkehr wieder in seine alte Klasse einsteigen. Viele Schulen überprüfen dies deshalb bereits im Vorfeld und knüpfen den Auslandsaufenthalt an bestimmte Bedingungen (vorheriger Notendurchschnitt, Vorgaben welche Fächer im Ausland belegt werden müssen etc.). Die genaue Umsetzung obliegt dabei den Bundesländern und variiert von Schule zu Schule, deshalb sollte der Einzelfall immer mit der Schulleitung abgesprochen werden. Bei Versetzungsfragen o.ä. können Sie ihren Einfluss geltend machen und damit entscheidend zum erfolgreichen Kulturaustausch beitragen.

     

    Die Bestimmungen der Bundesländer können sich jeweils unterschieden.

  • Vorteile des Schüleraustausches für den Unterricht

    Zurück in Deutschland haben Sie als Lehrer die Möglichkeit, die Auslandserfahrungen des Schülers in den Schulalltag bzw. den Unterricht einzubinden. Der Schüler kann durch sein gesteigertes interkulturelles Verständnis eine interessante Bereicherung für den Unterricht darstellen. Ob durch Erzählungen oder Bilder - die meisten Heimkehrer erzählen gerne von ihren Erlebnissen im Zusammenhang mit einer anderen Kultur, einer anderen Sprache und den Erfahrungen mit einem anderen Schulsystem und können ihren Mitschülern zu einer neuen Sicht der Dinge verhelfen.

  • Optimaler Zeitpunkt

    Der beste Zeitpunkt für ein High School Programm ist für Realschüler und Gymnasiasten generell die 9. oder 10. Klasse. Natürlich bieten sich auch Ferienzeiten an, wenn sich diese mit dem ausländischen Schulsystem vereinbaren lassen.

  • Informationsveranstaltungen

    Gerne können Sie uns auch auf einer unseren Infoveranstaltungen näher kennenlernen und weiterführende Fragen stellen. Diese finden regelmäßig in unseren Offices in München und Hamburg statt.

    Bei größeren Schülergruppen kommen wir auch gerne zu Ihnen in die Schule und stellen unsere High School Programme persönlich vor.

Wenn Sie noch Fragen haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf unter 089-286751-12 oder schreiben Sie uns eine Mail an highschool@praktikawelten.de

Mitarbeiterin Dani im Praktikawelten-Shirt
Daniela - Expertin
High School
Daniela ist deine Hauptansprechpartnerin für dieses Programm. Fragen? Du erreichst mich unter: 089-286751-12 Infoveranstaltungen in deiner Nähe
High-School-Expertin Sara mit Praktikawelten-Shirt und Amerika Flagge
Sara - Expertin
High School
Sara ist deine Hauptansprechpartnerin für dieses Programm. Fragen? Du erreichst mich unter: 089-286751-12 Infoveranstaltungen in deiner Nähe

Interview mit ehemaligem Schulleiter

Unsere Sozialpädagogin und Qualitätsmanagerin Sandra Geisler befragt in diesem Interview Herrn Wille, einen ehemaligen Schulleiter und auch Vater einer ehemaligen High School Schülerin. Er berichtet über seine Erfahrungen mit Schülern nach einem High School Aufenthalt.

Deine zuletzt besuchten Projekte