Schüleraustausch Select in USA

"Es war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe!"

  • High School
  • USA
  • 10 Monate

Erfahrungsbericht von (17 Jahre)

2017-05-26

Pauline schrieb:

"Meine Mutter hat mich schon immer ermutigt, einen Auslandsaufenthalt zu machen. Ich habe mich bei einem Programm beworben, wurde aber leider nicht genommen. Als ich etwa ein halbes Jahr später ein YouTube-Video über Auslandsaufenthalte gesehen habe, wusste ich, dass ich es nochmal versuchen musste und habe mich genauer informiert. Während einer Jugendbildungsmesse in München lernte ich dann das Team von Praktikawelten kennen. Als nicht nur die Sympathie, sondern auch das Preis-Leistungsverhältnis meines Programms stimmte, habe ich mich für diese Organisation entschieden und schon bald saß ich im Flieger über den großen Teich.

Das Leben an der High-School war zu großen Teilen so wie man es sich vorstellt. Schließfächer an den Seiten der Gänge, Football-Games und Schoolspirit. Wir mussten (oder durften) allerdings Schuluniform tragen und der Dresscode war sehr streng. Als besondere Fächer habe ich an meiner Schule noch Spanisch und Medical Terminology belegt, was mir viel Spaß gemacht hat. Außerhalb der Schule habe ich außerdem viel Zeit mit meinen Gasteltern verbracht. Sie waren ziemlich jung, 26 und 27, und hatten einen dreijährigen Sohn, der mir sofort sehr ans Herz gewachsen ist. An einem typischen Tag bin ich morgens aufgestanden und bin mit meiner Gastmutter zur Schule gefahren. Um ca. 11:45 Uhr gab es Lunch. Um 15:30 Uhr war der Unterricht vorbei und meine Gastmum und ich sind wieder heimgefahren. Dort habe ich entweder (selten) Hausaufgaben gemacht oder mit meinem Gastbruder gespielt und meine Aufgaben im Haushalt gemacht. Abends hat die Familie zusammen gegessen und ferngesehen. Über die Amerikaner kann ich im Allgemein sagen, dass sie sehr freundlich und offen sind. Außerdem habe ich festgestellt, dass die meisten Vorurteile oder Klischees über Amerikaner der Wahrheit entsprechen.

Wenn ich zurückblicke und mich für den schönsten oder lustigsten Moment entscheiden sollte, fällt es mir wirklich sehr schwer nur einen auszuwählen. Dafür gibt es einfach zu viele tolle Erinnerungen. Ob es jetzt Geburtstage von Familienmitgliedern, Thanksgiving, Prom oder Tage am Pool mit meiner besten Freundin waren, sie waren alle wunderschön.

Mein High-School- Aufenthalt war definitiv die richtige Wahl. Ich denke, jeden Tag an mein Zuhause dort und merke sehr, wie stark ich mich durch den Auslandsaufenthalt verändert habe. Es war unglaublich bereichernd. Mein Englisch ist sehr gut, ich gehe anders mit Menschen um und habe mich auch persönlich weiterentwickelt. Kurz und knapp: Es war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe.

Allen zukünftigen Austauschschüler/innen lege ich ans Herz offen zu sein und einfach auf andere Leute zuzugehen. Probiert alles aus, was möglich ist und sammelt so viele Erfahrungen wie möglich. Ganz wichtig: Gebt nicht auf. Es wird gute und schlechte Zeiten geben, aber sie sind es auch wert. Auch ich hatte dort schwere Zeiten, aber wenn ich jetzt zurückdenke, bin ich froh um jeden Moment dort. Genießt den Moment!

Danke Praktikawelten, dass ihr mir ermöglicht habt, dieses Jahr zu machen. Ich werde eure Dienste wahrscheinlich bald wieder in Anspruch nehmen, wenn ich mit der Schule fertig bin."

Sportstadion in einer High School in den USA

Erfahre mehr über das Projekt, das Pauline B. so begeistert hat: Schüleraustausch Select in USA