Schüleraustausch Classic Plus in Südafrika
Jonathan Schmitz Südafrika unterwegs mit dem Jeep

"Ich konnte kaum noch abwarten, bis es endlich los ging"

  • High School
  • Südafrika
  • 11 Monate

Erfahrungsbericht von

2018-06-27

Vorbereitung:

Lange Zeit bevor ich nach Südafrika gekommen bin, kam unverbindlich eine freundliche Mitarbeiterin von Praktikawelten zu uns nach Hause und interviewte mich zum Ausland und erklärte mir die verschiedenen möglichen Programme.

Nachdem ich mich dann für das Südafrika-Austauschprogramm entschieden und angemeldet hatte, habe ich hin und wieder mit Praktikawelten Kontakt gehalten. Bei dem Vorbereitungswochenende, zwei Monate vor Abflug, erhielten wir Unterlagen und vieles noch einmal erklärt, wie es im Ausland sein wird. Auch das Kennenlernen anderer Austauschschüler bei diesem Treffen war positiv, so dass ich ab dann kaum noch abwarten konnte bis es endlich losging. Praktikawelten hat mir viele allgemeine Infos über Südafrika und was mich dort erwartet, gegeben. Außerdem erhielt ich Unterstützung bei der komplizierten Beantragung des Visums.

Vor Ort:

Direkt am Flughafen in Kapstadt wurde ich von Tania, einer Mitarbeiterin von dem Team in Südafrika, und meinen Gasteltern empfangen. Vorab hatten wir bereits über E-Mail und Whats App Kontakt. Zur besseren Eingewöhnung in ein für uns fremdes Land, haben wir (vier Austauschschüler) uns mit Tania in den ersten beiden Tagen getroffen, so dass uns der Einstieg leichter fiel. Wir haben viel von Kapstadt gesehen und uns auch schon die notwendigen Schuluniformen gekauft. Dies ist hier Pflicht, aber nicht jedermanns Geschmack J. Auch am ersten Schultag hat Tania uns begleitet, damit wir die richtigen Klassen finden konnten. Wir treffen uns weiterhin mindestens einmal im Monat und unternehmen etwas gemeinsam.

Die beste Zeit bisher fand ich die Tour entlang der Garden-Route mit einem unvergesslichen Bungeejump.

Südafrika ist in vielen Punkten unterschiedlich zu Deutschland. So sollte man z.B. keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen und nachts nicht alleine auf der Straße sein, da es zu gefährlich ist. Dafür ist die Natur unglaublich schön. Es lassen sich tolle Fotos schießen und viel erleben. Ich glaube, kein anderes Land bringt einem gleichzeitig so unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen, positiv wie aber auch negativ, wie Südafrika. Es wir dein Selbstbewusstsein stärken, da du oft über deine bisherigen Grenzen gehen wirst. Südafrika ist auf jeden Fall einen Aufenthalt wert und eine tolle Wahl für einen High-School-Aufenthalt.

Landschaftsbild von Jonathan Schmitz in Südafrika
Jonathan Schmitz Südafrika unterwegs mit dem Jeep
Jonathan Schmitz mit Eltern in Südafrika
Jonathan Schmitz mit anderen Teilnehmern und dem Weltenbummler-Beutel am Strand

Erfahre mehr über das Projekt, das Jonathan S. so begeistert hat: Schüleraustausch Classic Plus in Südafrika