Schüleraustausch in Ohio

Ohio ist ein Bundesstaat im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten und wird hoffentlich schon bald das Ziel für dein High-School-Programm in den USA sein! Denn Ohio hat so viel zu bieten, dass du dich zum Ende deines Schüleraustausches fragen wirst, wo die Zeit geblieben ist. Besonders, wenn du ein Plätzchen suchst, das dir einen authentischen HIgh-School-Aufenthalt in den USA bietet, dann sollte Ohio auf jeden Fall ganz oben auf deiner High-School-Wunschliste stehen! 

Ohio - noch viel mehr als nur Kornfelder

Ohio kommt dir vielleicht nicht sofort in den Sinn, wenn du an die facettenreiche Natur der USA denkst und doch gibt es als Outdoor-Enthusiast hier so viel zu entdecken! Besonders Lake Erie ist zu jeder Jahreszeit eine beeindruckende Kulisse: Sei es, wenn du mit der Autofähre eine der zahlreichen Inseln im See besuchst, an einem warmen Sommertag die Zehen in den Sand steckst und deine Seele baumeln lässt oder vom Marblehead Lighthouse die majestätische Eisfläche überblickst, die sich vor dir erstreckt - ein wahres Wintermärchen!
Hocking Hills State Park wird dich mit tiefen Felsschluchten, schroffen Klippen und einem Höhlensystem überraschen, welches eindrucksvolle Naturphänomene hervorbringt. Besonders Ash Cave und Old Man's Cave gehören unbedingt auf deine Must-See-Liste!

Woran du sofort erkennst, dass du deinen Schüleraustausch in Ohio verbracht hast? Du weißt, wie du den Cuyahoga Valley National Park aussprichst, den einizigartigen Nationalpark Ohios. Das satte Grün der sanften Hügel ist bereits ein schöner Anblick, doch erst im Herbst wirst du den wahren Charme der Gegend entdecken, wenn die Bäume ihr Kleid wechseln und alles in ein orange-rotes Licht tauchen. Besonders empfehlenswert: Eine Fahrt mit der dampfbetriebenen Eisenbahn, die dich vorbeiführt am schlängelnden Coyahpga River und seinen über 70 kleinen und großen Wasserfällen.  

Wusstest du? Ohio ist ein Vorreiter in vielen Dingen. So wurden hier die ersten Polizeiautos gefahren, die erste professionelle Feuerwehr ins Leben gerufen, wie auch der erste offizielle Rettungsdienst gegründet. Zudem steht in Cleveland auch die erste amerikanische Ampel. Diese nahm am 05.August 1914 ihren Betrieb auf.

Dein High-School-Staat mit Herz

Seinen offiziellen Spitznamen "Buckeye State" verdankt Ohio den vielen Kastanienbäumen, doch der Name wird während deines High-School-Abenteuers noch öfter Programm sein: Du wirst sicherlich einmal dem Maskottchen der Ohio State University begegnen, Brutus Buckey. Buckeye Candy ist ein Muss (Erdnuss Fudge mit Schokolade überzogen). Und hoffentlich wirst du auch schon bald selbst zum Buckeye, denn so nennen sich die Einwohner Ohios!

Ein besonders spannender Wochenendausflug wartet im Holmes County auf dich. Der Bezirk beheimatet nämlich mit 36.000 Angehörigen den zweitgrößten Bevölkerungsteil der Amischen in der Welt (nach Lancaster County in Pennsylvania). Die Amischen sind eine täuferisch-protestantische Glaubensgemeinschaft, die ursprünglich aus der Schweiz und Süddeutschland stammen. Im Amish & Mennonite Heritage Center in der Stadt Berlin erfährst du mehr über die Geschichte und die Traditionen der Amischen. Und wer weiß, vielleicht verstehst du beim Besuch der Gemeinde sogar ein paar Brocken der Sprache, auch wenn diese "Pennsylvaniadeutsch" genannt wird.

Neue Höhen erleben in Ohio

Aber keine Sorge, Ohio hat noch mehr an Freizeit und Spaß zu bieten als nur kuriose Fakten und Geschichte. Du suchst den ultimativen Adrenalinkick und es kann für dich nie hoch genug hinaus gehen? Sobald du deinen Schüleraustausch in Ohio beginnst, wirst du merken, dass jeder im Bundesstaat die zwei großen Freizeitparks kennt und mindestens ein Besuch im Jahr Pflicht ist. Cedar Point ist die selbsternannte Achterbahnhochburg der USA. Mit seinen 147 Hektar und 17 Achterbahnen, zu denen jedes Jahr neue dazu kommen, ist der Freizeitpark ein Ort der Superlative. Kings Island begeistert vor allem mit seinen traditionsreichen Attraktionen wie dem ikonischen Eifelturm und der längsten Holzachterbahn der Welt, "The Beast". Coney Island dagegen ist über 100 Jahre alt und zum Teil Freizeitpark, ein kleiner Wasserpark und eine Spielhalle zugleich. Selbst der Columbus Zoo besitzt mit Jungle Jack's Landing einen Bereich mit Fahrgeschäften und Attraktionen. 
Du siehst schon, in Ohio bleiben keine Freizeitwünsche offen!

Ohio- die drei großen C`s und ein Bonus

Cincinnati

Cincinnati ist perfekt am Ohio River gelegen und wird auch "Pearl of the West" oder "Queen City" genannt. Von der Aussichtsplattform im 49. Stockwerk des Carew Towers hast du einen grandiosen Ausblick über die Stadt und entdeckst sicher dein nächstes Ausflugsziel. Denn Cincinnati ist berühmt für seine Architektur aus dem 19. Jahrhundert. Außerdem bemerkenswert: Die Cincinnati Reds waren das erste professionelle Baseball Team der USA. Während deines High-School-Aufenthaltes in Ohio ist der Besuch eines Spiels auf jeden Fall Pflicht!

Cleveland

Wenn du Musik, Sport, Essen oder gleich alles drei liebst, dann solltest du Cleveland auf jeden Fall auf deinem Zettel haben. Besuche die Rock'n'Roll Hall of Fame und bestaune die Outfits und Instrumente der berühmtesten amerikansichen Musiker. Kaufe Tickets für ein Spiel der Cleveland Brows (American Football), Cleveland Indians (Baseball) oder Cleveland Cavalliers ( Basketballstar Lebron James spielt hier). Durch Clevelands exzellente Lage am Cuyahoga River und dem Lake Erie, kommst du auch als Outdoor-Fan voll auf deine Kosten - gehe wandern, Rad fahren, reiten, kletter oder probiere dich aus in einer Wassersportart wie Kanu fahren, Paddle Boarding oder Segeln.

Columbus

Columbus ist die Hauptstadt von Ohio und hat jede Menge Top Sehenswürdigkeiten zu bieten, unter anderem den Columbus Zoo und das Aquarium, die berühmte Ohio State University und das German Village - besonders wenn dich das Heimweh plagt ist dieser Stadtteil mit seinen Pflastersteinstraßen und kleinen Cafés einen Besuch wert. Zudem finden in Columbus das ganze Jahr über Sportevents statt und so findest du sicher deine neue Lieblingsmannschaft zum Anfeuern!

Bonus: Dayton

Ohio wird auch zurecht der Geburtsort der Luftfahrt genannt, denn die berühmten Wright Brüder stammen ursprünglich aus Dayton, Ohio. Wilbur und Orville Wright erfanden das erste Fluggerät der Geschichte und flogen dieses auch! Das Auto deiner Gastfamilie wird also nicht nur den Slogan "Birthplace of Aviation" zieren, in Dayton kommst du auch als Flugzeugnarr voll auf deine Kosten. Statte unbedingt dem National Museum of the United Air Force einen Besuch ab, denn dort darst du über 300 Flugzeuge bestaunen - unter anderem die Air Force One von Präsident John F. Kennedy.

Im Übrigen kommen die meisten amerikanischen Astronauten aus Ohio. Ganze  23 mehr als aus jedem anderen Bundesstaat! Und darunter auch Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond.

Die 5 Zeichen, woran du erkennst, dass du deinen Schüleraustausch in Ohio verbringst:

  1.  
  1. Du erkennst sofort, ob jemand aus Süd- oder Nord-Ohio kommt, wenn dieser den Mund aufmacht. Wenn du von "South" sprichst: ist aber damit der südliche Nachbarstaat Kentucky gemeint und mit "North": Michigan. Besonders während der College Football Season ist das eine wichtige Unterscheidung! Und Entfernungen gibst du zukünftig nur noch in Zeitangaben an. 
  2. Du hast deinen High-School-Aufenthalt in Ohio erlebt, wenn du jedes zweites Wochenende in einem Freizeitpark verbracht hast.
  3. Du weißt, dass deine High School im Sommer öfter mal wegen der großen Hitze geschlossen bleibt, aber kämpfst dich im Winter durch Schneestürme zum Schulgelände. Gleichermaßen ist es normal für dich, an ein und demselben Tag die Heizung und die Klimaanlage zu benutzen.
  4. Für dich ist auch ganz klar, dass Athens und Oxford nicht in Europa, sondern in Ohio liegen. Die wahre Miami University verbindest du nicht mit Florida und auch Newark existiert für dich nur noch im Mittleren Westen.
  5. Außerdem hast du die Kunst perfektioniert, auf Fotos mit deinen Freunden "Ohio" mit den Armen zu formen. Und dir ist bewusst, dass wenn dir jemand zur Begrüßung "O-H" entgegenruft, du auf jeden Fall mit "I-O" antworten musst.

Sehr eigen: Wenn du brav deine Englischvokabeln gelernt hast und in Ohio deine Cola oder Fanta mit "Soda" bezeichnest, dann werden dich waschechte Ohioans schief von der Seite anschauen, denn hier werden alle Limonaden "Pop" genannt.

Unser Schultipp: Padua Franciscan High School

Diese Privatschule liegt im 20.000 Einwohner Städtchen Parma, circa 10 Kilometer südwestlich von Cleveland. Das bedeutet, dass du für deinen Schüleraustausch in Ohio nicht nur eine exzellente High School wählst, sondern auch günstig gelegen wohnst, um in deiner Freizeit deinen High-School-Staat zu erkunden. Die Schule liegt auf einem großen Campus mit Bücherei, Media Center und einigen Sport- und Fitnessanlagen. Als mittelgroße Schule mit 800 Schülern und Schülerinnen haben es sich die Lehrer zur besonderen Aufgabe gemacht, intensiv auf jeden Einzelnen einzugehen indem sie extra Nachhilfestunden anbieten. Besonders zeichnet sich die Padua Franciscan High School jedoch für ihr MedTrack Program und die künstlerischen Zusatzkurse wie zum Beispiel Art Awareness, Graphic Design, Digital Imaging und Stagecraft aus. Wenn du also zukünftig Leben retten möchtest oder eine kreative Ader hast, dann bist du an dieser High School in Ohio genau richtig!

Deine zuletzt besuchten Projekte