Dein Schüleraustausch nach New York

Viele träumen davon, einmal nach New York zu reisen. Wie viel cooler aber wäre es, dort die Schule zu besuchen und im Rahmen eines Schüleraustauschs gleich mehrere Monate dort zu leben? Ob es dabei direkt in der Metropole New York City sein soll oder lieber ein wenig ruhiger in einem anderen Teil des Staates New York, ist eine Frage der eigenen Vorlieben. Denn auch wer außerhalb wohnt, muss sich deswegen weder die Freiheitsstatue noch den Bummel über den auch nachts taghell erleuchteten Times Square entgehen lassen, oder?

Alles, was Ihr wissen müsst, wenn euch New York als Location für einen Schüleraustausch interessiert, hat Praktikawelten euch hier zusammengefasst.

Was sollte ich über New York wissen?

New York City kommt eigentlich jedem irgendwie bekannt vor, auch wenn er noch nie selber dort war. Empire State Building und Rockefeller Center, das Chrysler Building und der Central Park sind die Kulisse und heimlichen Protagonisten in zahllosen Serien und Filmen. All diese Sehenswürdigkeiten findet man in Manhattan, dem Teil von New York City, der auf einer Insel zwischen East River und Hudson River liegt. New York City hat aber noch eine Reihe weiterer Countys, etwa die Bronx, Brooklyn oder Staten Island.

Insgesamt leben in New York City mehr als 8,5 Millionen Menschen, nimmt man das nähere Einzugsgebiet dazu, sind es mehr als 20 Millionen. Da die Mieten in Manhattan nahezu unerschwinglich sind, pendeln viele von ihnen morgens zur Arbeit in die City und abends wieder zurück nach Hause.

Ganz klar, dass so eine Mega-Metropole jede Menge zu bieten hat: Die neuesten Musicals kann man am Broadway sehen, im Madison Square Garden Großveranstaltungen besuchen, vor dem Rockefeller Center in der Adventszeit unter einem der größten Weihnachtsbäume weltweit Schlittschuh laufen oder in China Town eintauchen in eine ganz andere Welt, die einem so sonst nur in Asien begegnet.

Wer es weniger hektisch, verkehrsreich und voll mag, der findet im Bundesstaat New York noch eine Menge anderer Möglichkeiten. Schon die Hauptstadt Albany ist mit „nur“ 1,8 Millionen Einwohnern bereits weit besser überschaubar. Wer es richtig beschaulich mag, wird sich in zahlreichen Kleinstädten des Bundesstaates sicher wohlfühlen.

Wie lebt es sich in New York City – und wie sind die Menschen dort?

Das Leben in New York aufregend, überwältigend und eine echte Herausforderung. Der Lärmpegel in der Stadt ist Tag und Nacht Ohrstöpsel-würdig, denn es ist was Wahres dran an der Beschreibung „the city that never sleeps“.

Entfernungen selbst innerhalb der Stadt sind für deutsche Verhältnisse gewaltig. Es ist keine Seltenheit, dass man von einem Ende der Stadt bis zum anderen gute zweieinhalb Stunden unterwegs ist.

Da ist es nicht verwunderlich, dass viele New Yorker ihren Stadtteil eigentlich nie oder nur ganz selten verlassen, denn jeder für sich bietet eigentlich alles, was man braucht. Den „typischen New Yorker“ gibt es deswegen auch eigentlich nicht.

Wer „multikulti“ erleben will, das bereits seit Jahrhunderten funktioniert, für den ist New York City auf jeden Fall einen Aufenthalt wert. Denn hier leben mehr Italiener als in Venedig und mehr Iren als in Dublin. Fast könnte man sagen, wer nach New York fährt, macht gleichzeitig eine Weltreise.

Wie sehen die Jahrgangsstufen an New Yorker Schulen aus?

Nach vier Jahren Elementary School (Grundschule) folgen zwei Jahre an der Middle School bzw. an der Junior High School. Danach geht es dann zur High School, die üblicherweise nach der 12. Klasse mit dem High School Diploma abgeschlossen wird. Das ist landesweit so geregelt und gilt natürlich nicht nur für New York.

Wie sieht der Unterrichtstag an einer New Yorker High School aus?

Wie auch im Rest der USA dauert der Schultag von 8 bis 15 Uhr. Danach und sogar davor bieten die High Schools aber eine Menge zusätzlicher Angebote von Sportteams über Theatergruppen bis hin zu Bands oder Chören, so dass die Schüler in der Regel gerne noch mehr Zeit hier verbringen, um sich auszuprobieren, neue Talente zu entdecken und sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Der typische High School Spirit sorgt dafür, dass die Schule hier viel mehr als nur Unterricht ist: sie ist sozialer und kultureller Treffpunkt.

Kann ich mir bei Praktikawelten gezielt eine bestimmte High School aussuchen?

Wer seinen Schüleraustausch unbedingt in New York verbringen möchte, kann das natürlich tun. Das USA Select Programm von Praktikawelten ist genau so konzipiert, dass du nicht nur gezielt einen Bundesstaat oder eine Stadt auswählen kannst, sondern auch eine bestimmte Schule.

Das ist deswegen sinnvoll, weil neben den „Standards“ auf dem Stundenplan wie Mathematik, Biologie oder Chemie jede High School ganz individuelle weitere Unterrichtsangebote macht. Interessierst du dich besonders für Marketing oder Modedesign, kommen für dich andere Schulen in Frage, als wenn dein Interesse dem Maschinenbau oder dem Journalismus gilt.

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Schüleraustausch in New York erfüllen?

  • Voraussetzungen für einen High School-Aufenthalt in New York sind:
    • ein Notendurchschnitt von 3 
    • die erfolgreiche Teilnahme am ELTiS-Sprachtest, mit dem überprüft wird, ob deine Sprachkenntnisse in Englisch ausreichen, um in den USA dem Unterricht folgen zu können 
    • deine generelle Eignung als Austauschschüler in Sachen Flexibilität, Offenheit und Neugier

Wie ergibt sich daraus denn dann die Auswahl der richtigen High School in New York für mich?

Wir arbeiten mit einer handverlesenen Auswahl öffentlicher und privater High Schools im Bundesstaat New York und auch in New York City zusammen. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch werden wir dich genau kennen lernen und über deine Interessen reden, sodass wir dir danach ganz gezielt die High Schools vorschlagen können, die zu deinen Neigungen am besten passen.

Wie sieht das weitere Vorgehen aus, nachdem die High School in New York ausgewählt wurde?

Nach Beratungsgespräch, ELTiS-Test und Auswahl der Schule erhältst du die Bewerbungsunterlagen unseres Partners in den USA. Durch alle weiteren Schritte, auch was die Beantragung des passenden Visums für deinen Schüleraustausch in New York angeht, werden wir dich Schritt für Schritt begleiten.

Auch was die Reiseorganisation und eventuelle Fragen nach deiner Ankunft in New York angeht, wirst du von uns stets betreut – sowohl von Deutschland aus von deinem Berater, den du aus der Bewerbungsphase schon kennst, als auch durch unsere Berater vor Ort in New York.

Deine zuletzt besuchten Projekte