Schüleraustausch Select in Neuseeland

"Ich hatte eine wundervolle Zeit auf meiner High School in Neuseeland."

  • High School
  • Neuseeland
  • 9 Wochen

Erfahrungsbericht von (19 Jahre)

2017-09-29

Veronica schrieb:

"Die Tatsache, dass ich ins Ausland gehe stand seit Januar 2017 fest. Ich habe mich online über Praktikawelten informiert und Berichte wie diesen gelesen, um zu schauen, was genau auf mich zukommt. Sehr schnell war dann die Entscheidung getroffen, ich will auf eine High School in Neuseeland... einmal um die halbe Welt. Natürlich haben sich meine Eltern Sorgen gemacht, aber als dann eine Vertreterin von Praktikawelten zu uns gekommen ist, stand alles sehr schnell fest.

Ein halbes Jahr später im Juli ging es los. Ihr könnt euch kaum vorstellen wie aufgeregt ich war! Alleine in die große, weite Welt und so lange weg von meinen Freunden und meiner Familie. Aber im Flieger verwandelte sich die Aufregung ganz schnell in Vorfreude und ich war total gespannt auf meine Gastfamilie, auch wenn ich mit meiner Gastmutter schon einige Monate geschrieben hatte. Nach gefühlten unendlich langen 35 Stunden Flug, auf dem alles gut ging, war ich endlich da und wurde herzlich am Flughafen begrüßt. Im Haus meiner Gastfamilie bekam ich mein eigenes, schönes Zimmer und sie haben mir alles gezeigt. Nach einigen Tagen des Einlebens ging dann auch schon die High School los.

Meine Fächer waren Englisch, Deutsch, Musik and Drama, Classics und Geschichte. Die Kurse durfte ich nach einigen Regeln selber wählen und mir aussuchen, was mich am meisten interessiert. Gleich im Anschluss gab es die Schuluniform und einen gemeinsamen Ausflug mit allen Austauschschülern zusammen. Und keine Angst, ich habe mich nicht nur an das Englisch ganz schnell gewöhnt, sondern auch sehr schnell neue Freunde gefunden und mit den Mädels jedes Wochenende etwas unternommen, z.B. sind wir zum Strand gegangen, haben gemeinsam gekocht oder gelernt.

Generell war die Atmosphäre in meiner High School in Neuseeland viel angenehmer und lockerer als in Deutschland und die Lehrer haben sich selbst nicht so ernst genommen und waren auch für Späße zu haben. Auch die Klassenfahrt nach Queenstown war superschön und hat eine Menge Spaß gemacht. Wir haben nicht nur die Stadt gesehen, die Natur bewundert, sondern auch einen Bungeejump bewundert, leider hat sich aber keiner von uns getraut zu springen.

Mit meiner Gastfamilie gab es kaum Verständigungsprobleme und wir sind gut miteinander ausgekommen. Zum Glück gab es noch meine Gastschwestern Sakura (16) aus Japan und die Tochter meiner Gasteltern Brooke (12). Mit den beiden gab es immer etwas zu Lachen und wir konnten uns regelmäßig bei den Hausaufgaben helfen. Mit meiner Gastfamilie an sich habe ich leider nicht so viel unternommen, da der Gastvater jeden Samstag und Sonntag Golf gespielt hat und meine Gastmutter als Lehrerin sehr viel zu tun hatte. Das Wochenende bevor ich wieder nach Hause geflogen bin sind wir noch in die Catlins gefahren, einem Naturschutzreservat, und haben uns die einzigartige Natur angesehen.

Ich hatte eine wundervolle Zeit auf meiner High School in Neuseeland und sehr viel Spaß, doch ich war auch froh meine Familie wiederzusehen. Ich hoffe, ich konnte euch die Angst etwas nehmen und euch Neuseeland schmackhaft machen!"

Lila und pinke Lupinen vor einem Gebirge in Neuseeland

Erfahre mehr über das Projekt, das Veronica S. so begeistert hat: Schüleraustausch Select in Neuseeland