Schüleraustausch in Maryland

Du weißt noch nicht, in welchem Staat du dich während deinem Schüleraustausch in den USA am wohlsten fühlen würdest? Keine Sorge, Praktikawelten hilft dir bei der Entscheidung. Hier erfährst du mehr über einen Schüleraustausch an der schönsten Atlantikküste der USA.

Maryland eignet sich besonders für dein Zuhause auf Zeit, denn dieser Bundesstaat wird auch oft "Amerika in Miniatur" genannt. In Maryland erlebst du an einem Tag alles, was dein High-School-Herz sich erträumt: Sandstrände und ideale Wellen, majestätische Gebirgslandschaften, Flachland mit authentischem, amerikanischem Farmleben, malerischen Roadtrips und spannende Metropolen, die zum Sightseeing einladen. Das klingt gut? Dann auf zu deinem High-School-Aufenthalt in Maryland!

Maryland: The Old Line State

Kaum zu glauben: Maryland ist einer der wenigen US-Bundesstaaten, der keine natürlichen Seen besitzt - dafür umso mehr Salzwasser! Marlyand liegt nämlich direkt am Atlantik und besitzt eine mehr als 7.000 Kilometer Küstenlinie. Besonders die Bucht von Chesapeake Bay, als auch das östliche Ufer (Eastern Shore) eignen sich hervorragend für den ein oder anderen Ausflug mit deiner Gastfamilie oder deinen Freunden. Entdecke kleine Fischerdörfchen und die aufregende Seefahrergeschichte Marylands, unternimm eine Bootstour und teste dein glückliches Händchen an der Angel oder iss dich einfach durch die vielen Restaurants, die dir fangfrische Krustentiere und Meeresfrüchte servieren.

Im Sommer laden Marylands Strände zum Verweilen ein. Ein besonderes Erlebnis: Ein Ausflug nach Assateague Island, wo Wildpferde leben.

Paddle durch das Blackwater National Wildlife Refuge und erspähe das Nationaltheater der Amerikaner, den Adler, steig in einen Heißluftballon und bestaune deinen High-School-Staat von oben oder begib dich auf einen klassischen Road-Trip - du siehst schon, Maryland lädt dich an Land, in der Luft und auf dem Wasser zu einem Abenteuer ein!

Fun Fact: Der offzielle Staatssport in Maryland ist nicht wie im Rest von den USA American Football oder das traditionsreiche Baseball, sondern "Jousting" - bei und besser bekannt als Ritterturniere.

It's Adventure Time in Maryland

Obgleich Maryland keinen eigenen Nationalpark besitzt (nicht zu verwechseln nämlich mit dem Maryland-Nationalpark im australischen New South Wales), so gibt es hier dennoch so viel für dich zu entdecken, dass dein High-School-Semester oder vielleicht sogar ganzes Schuljahr nicht für deine Pläne ausreicht. Einer deiner ersten Ausflüge sollte dich definitiv zum Deep Creek Lake führen. Dies ist ein künstlicher See im Westen von Maryland und gleichzeitig das größte Binnengewässer des Bundesstaates. Es warten unzählige Outdoor-Adventures auf dich, wie Wandern, Camping, Schwimmen, Ski- und Bootfahren. Wenn du es etwas ruhiger angehen lassen möchtest, dann beobachte einfach die vielen Wasservögel, die den See ihr Zuhause nennen. 

Weiterhin verpassen solltest du nicht den Chesapeake and Ohio Canal National Historic Park (kurz: C&O Canal), Brookside Gardens in Wheaton mit seinen verschiedenen Gärten (zum Beispiel der Rosengarten, der japanische Garten und die Schmetterlingsausstellung), Calvert Cliffs State Park (schroffe Klippen vor einem feinen Sandstrand) und Catoctin Mountain Park, wenn es dich in die Berge der Blue Ridge Mountains und des Appalachen Gebirges zieht.

Dem Mond ganz nah: Im NASA Goddard Visitor Center steht ein Baum, dessen Samen an Board der Apollo-14-Rakete am 5. Februar 1971 gelandet ist. Es gibt nur rund 60 solcher sogenannter Moon Trees weltweit. Das NASA Goddard Visitor Center ist auf jeden Fall einen Besuch wert, um noch weitere spannende Fakten zur Raumfahrt, unserem Solarsystem und der Geowissenschaft allgemein zu erfahren.

Top 3 Städte in Maryland

3. Frederick: Dieses kleine Städtchen aus dem 18. Jahrhundert hat seinen historischen Charme bewahrt und versetzt dich zurück in eine Zeit in den USA, aks die Uhren noch anders tickten. Wandere durch die Kopfsteinpflaster der Altstadt und schau dir die antiken Häuser an, wie zum Beispiel das Barbara Fritchie Haus. Es gibt hier auch tolle, alte Märkte, Museen und Antiquitätenhändler zu entdecken.

2. Annapolis: Wusstest du, dass Washington D.C. nicht von Anfang an die Hauptstadt der Vereinigten Staaten war? Dieser Titel, wenn auch nur sehr kurz (von 1783-84), geht an Annapolis. Vier der Gründungsväter kamen aus Annapolis und die Stadt besitzt außerdem das älteste State House der USA, welches noch in Gebrauch ist. Noch dazu wird Annapolis als Segelhauptstadt der Welt gehandelt, denn in diversen Hafenbuchten liegen hunderte von Segelbooten und Yachten, die mit ihren Besitzeren jährlich zu ihren Abenteuern in der Chesapeake Bay aufbrechen. 

1. Baltimore: Dies ist die größte Stadt Marylands und gleichzeitig der Ort, wo alle Action stattfindet. Besonders der Inner Harbor glänzt durch seine vielen Attraktionen, die du alle gar nicht an einem Tag abklappern kannst. Dazu gehören das National Aquarium, das Maryland Science Center, die historischen Schiffe, ein 4D-Kino und die vielen charmanten Hafenrestaurants.

Wusstest du? Das Maryland Masskottchen der Baltimore Ravens (American Football) heißt Poe und ist benannt nach dem berühmten Schriftsteller und Bewohner Baltimores - Edgar Allen Poe. Die Fans der Baltimore Ravens nennen sich übrigens Flock (dt.: Schwarm)

Unsere Tagesausflugstipps für dein perfektes High-School-Wochenende:

Point Lookout State Park:

Dieser Park befindet sich an einem südlichen Zipfel des Chesapeake Bay und dem Potomac River. Point Lookout Light ist ein alter, noch gut erhaltener Leuchtturm. Einen Besuch wert ist auch das ehemalige Gefängnislager und Kriegsmemorial. Wenn du besonders mutig bist, dann schließe dich einem abendlichen Ghost Walk an, denn es soll in der Gegend um das Gefängnis-Camp spuken.

Maryland International Raceway:

Du suchst ein absolutes Highlight für einen Ausflug mit deiner Gastfamilie? Dann haben wir etwas ganz Besonderes für dich - ein Autorennen auf dem Maryland Internatinal Raceway! Fans von schnellen und außergewöhnlichen Autos und Geschwindigkeit kommen hier voll auf ihre Kosten. Und nach diesem Ausflug hast du garantiert sehr viel deiner Familie und deinen Freunden Zuhause zu erzählen.

Six Flags America:

Wenn du nicht nur Zuschauer oder Beifahrer sein möchtest, dann lohnt sich für dich auf jeden Fall ein Besuch von Six Flags America. Six Flags ist eine Freizeitpark-Kette mit insgesamt 18 Acherbahnparks in den USA, Mexiko und Kanada. Mit Six Flags America ist dein nächster Adrenalinrausch in Maryland nur eine kurze Autofahrt entfernt!

Antietam National Battlefield:

Die Schlacht am Antietam am 17. Septembder 1862 war eine entscheidende Schlacht im Zuge des Amerikanischen Bürgerkriegs. Sie war auch gleichzeitig der erste nordamerikanische Kriegskonflikt, welcher in all seiner Grausamkeit auf Fotos festgehalten wurde. Für dich als Geschichtsfan stellt Antietam National Battlefield ein interessantes und wichtiges Wahrzeichen der amerikanischen Geschichte dar.

Washington D.C.:

Auch wenn Washington D.C. genau genommen nicht zu Maryland zählt, so darf natürlich ein Besuch der amerikanischen Hauptstadt auf deinem High-School-Plan nicht fehlen. Welche bessere Möglichkeit gibt es, Geschichte hautnah zu erleben, als direkt hinzufahren? Schieße ein Selfie vor dem Weißen Haus, besuche eines der vielen kostenfreien Museen, buche eine Tour des Kapitols und schlendere durch den historischen Stadtteil Georgetown. 

Gut zu wissen: 1696 wurde die King William's School in Annapolis als erste öffentliche Schule in den USA gegründet. Das heutige St. John's College dient mittlerweile als Hochschule für die freien Künste und gilt immer noch als einer der ältesten Schulen der Vereinigten Staaten.

Unser Schultipp: New Hope Academy

Die New Hope Academy liegt in einem kleinen Vorort von Washington D.C. und damit nur eine kurze Autofahrt von allen wichtigen Sightseeingpunkten und Annehmlichkeiten einer Großstadt entfernt. Mit ihren circa 230 Schülern und Schülerinnen ist die Privatschule eher klein gehalten und dafür umso persönlicher und individueller. Auf dem circa drei Hektar großen Campus gibt es ein Tanzstudio, ein Labor, eine Bücherei und moderne Computer in jedem Klassenzimmer. Wenn du noch etwas Unterstützung im Englischen möchtest, dann ist auf jeden Fall der ESL-Kurs (Englisch als Fremdsprache) für dich das Richtige.

Du suchst eine High School, die deine kreative Ader fördert? Auch hier haben wir etwas für dich: An der New Hope Academy wirst du im Creative Writing Unterricht ganze Fantasiewelten zu Papier bringen oder deine musikalische Leidenschaft neu entdecken - sei es beim Hip-Hop-Tanz, in der schuleigenen Rockband, mit deinen Steppschuhen oder beim Erlernen eines klassischen Instruments. Zusätzlich bietet die Schule tolle Sportarten, die sonst nicht überall angeboten werden, wie zum Beispiel Flag Football und Mixed Martial Arts. Wie wäre es, wenn du außerdem im Robotics Club mit deinen Erfindungen glänzt, Spanisch oder Koreanisch lernst oder deine Computer-Fähigkeiten perfektionierst?

Auch nachmittags wird es nicht langweilig, denn dank der Nähe zum kulturellen Zentrum Washington D.C. machst du mit deinen Klassenkameraden spannende Ausflüge, die dir die amerikanische Geschichte, Kultur und das Leben näher bringen. Worauf wartest du noch? Entscheide dich für die New Hope Academy als die perfekte High School für deinen Schüleraustausch in Maryland!

Deine zuletzt besuchten Projekte