Schüleraustausch Select in Kanada

"Es wird sich definitiv lohnen"

  • High School
  • Kanada
  • 10 Monate

Erfahrungsbericht von

2017-04-24

Nicole schrieb:

"Es ist nun schon ein paar Jahre her, doch ich erinnere mich noch gut daran, wie ich im Sommer 2009 eine ganz besondere Reise antrat, denn für mich hieß es: 10 Monate High School Aufenthalt in Kanada! Ich hatte mich für die Provinz Québec entschieden, da ich mich in Englisch sowie Französisch gerne verbessern wollte und so kam es, dass ein Vorort der schönen Stadt Montréal bald mein neues Zuhause war.

So sah mein Stundenplan aus:

Meine Schule war recht groß und ich durfte mir meinen Stundenplan selbst gestalten. Neben den Pflichtfächern habe ich mich für einen tollen Kunstkurs eingetragen, bei welchem wir zum Gestalten von unseren Projekten sehr viele Möglichkeiten hatten. Außerdem bin ich der Concert Band beigetreten und wir hatten über das Jahr hinweg viele unvergessliche Auftritte. Am Ende haben wir sogar an einem großen Musikwettbewerb in Boston teilgenommen. Neben Kunst und Musik habe ich auch im sportlichen Bereich tolle Angebote gewählt. So habe ich in der Badmintonmannschaft meiner Schule gespielt und für einige Zeit das Cheerleading ausprobiert. Außerdem war ich im Leadership Kurs, wo wir gelernt haben, wie man die Rolle eines Trainers einnimmt. Da ich auch außerhalb der Schule noch Kontakte knüpfen wollte, habe ich mich bei einem Leichtathletikverein angemeldet. Dort wurde ich auch sehr herzlich aufgenommen und durch die Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen habe ich unter anderem die schöne Stadt Toronto kennengelernt.

Das habe ich in meiner Freizeit gemacht:

Ich habe über das ganze Jahr viel unternommen und habe versucht, immer möglichst viel vom Land und der Kultur mitzunehmen. Im Winter hat mich eine Freundin mit in den Urlaub genommen und dort habe ich in den wunderschönen Bergen Kanadas das Skifahren gelernt. Eine Schneeschuhwanderung durfte selbstverständlich auch nicht fehlen. Als es wieder wärmer wurde, bin ich mit einer Schulfreundin und ihrer Familie an einen riesigen See in ein Landhäuschen gefahren. Einige Zeit später habe ich mit einer anderen Freundin und ihrer Familie noch einen Abstecher in die USA machen können.

Mein Fazit:

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich eine wahnsinnig schöne Zeit in Kanada hatte. Ich bin sehr froh, dass ich gemeinsam mit neuen Freunden so viele schöne Dinge erleben konnte. Ich würde jedem/r Austauschschüler/in empfehlen, in verschiedene Teams in und auch außerhalb der Schule zu gehen. Egal ob man eher künstlerisch, musikalisch oder sportlich ist – es gibt einfach für jeden tolle Angebote und so lernt man wirklich extrem schnell neue Freunde kennen. Auch wenn ich wirklich viele Orte bereisen konnte und dies womöglich wie ein langer Urlaubstrip klingt, sollte man sich bewusst sein, dass man während eines High School Jahres in einen neuen Alltag eintaucht – und keinen langen Urlaub bucht. Ganz übliche Sachen, wie das Lernen für Prüfungen oder das Helfen im Haushalt, gehören mit dazu. Doch wer mit einer hilfsbereiten und vor allem offenen Art in ein neues Land reist, wird mit Sicherheit eine wunderschöne Zeit erleben.

Ich bin nun bei Praktikawelten als High School Beraterin tätig, da mich das Thema High School Aufenthalt nach wie vor begeistert. Es macht mir sehr viel Spaß, Schüler/innen bei der Vorbereitung zu unterstützen und gemeinsam über verschiedene Themen zu sprechen. Ein High School Aufenthalt ist für jeden eine ganz persönliche und spannende Angelegenheit und ich kann jedem raten, den Sprung ins Ungewisse zu wagen, denn es wird sich definitiv lohnen!"

Erfahre mehr über das Projekt, das Nicole M. so begeistert hat: Schüleraustausch Select in Kanada