High School in Kalifornien besuchen - mit Praktikawelten

Kalifornien ist in jeder Hinsicht ein Staat der Superlative: Bis zu 350 Sonnentage im Jahr und mehr als 1350 Kilometer Küste sorgen dafür, dass das Leben überwiegend draußen stattfindet. Außerdem beherbergt der „Golden State“ die Traumfabrik Hollywood und den Motor der digitalen Welt im Silicon Valley.

Kein Wunder also, dass Kalifornien mehr als einen Urlaub wert ist und als Gastland für einen mehrmonatigen Austausch ganz oben auf der Wunschliste vieler Schülerinnen und Schüler steht.

Alles, was es zum High-School-Jahr in Kalifornien zu wissen gibt, haben wir euch hier zusammengestellt.

Was sollte ich über Kalifornien wissen, wenn ich über einen High School-Aufenthalt dort nachdenke?

Kalifornien ist flächenmäßig so groß wie Deutschland und die Schweiz zusammen, hat aber mit geschätzten knapp 40 Millionen nur halb so viele Einwohner wie die BRD. Megastädte wie Los Angeles und San Diego wechseln sich ab mit riesigen, unberührten oder wenig besiedelten Gegenden und einer abwechslungsreichen Landschaft: Küsten und Wüsten, Berge und Wälder – es gibt eigentlich nichts, was in Kalifornien nicht zur Genüge vorhanden wäre.

Das fast immer sommerliche Klima sorgt dafür, dass auch die Kalifornier als ausgesprochen „sonnig“ gelten. Offenheit, Kontaktfreudigkeit und Gastfreundlichkeit sind ihre herausragendsten Eigenschaften. Wer hier an einem Austauschprogramm teilnimmt, hat also beste Chancen, schnell Anschluss zu finden!

Wie viele High Schools gibt es eigentlich in Kalifornien?

Rund 2.400 High Schools in allen Teilen Kaliforniens locken mit ihren breitgefächerten Angeboten, 650 von ihnen schafften es 2017 in die „U.S. News Best High Schools“. Neben ständig gutem Wetter steht Kalifornien damit auch für Bildung auf Top-Niveau. Dafür sorgen auch die relativ kleinen Klassen von rund 25 Schülern, die in amerikanischen High Schools der Durchschnitt sind.

Welche Fächer stehen zur Auswahl in Kaliforniens High Schools?

Auch in den USA stehen wie bei uns Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Englisch und Kunst auf dem Stundenplan. Über dieses „Standards“ hinaus gibt es aber eine schier unendliche Palette weiterer Angebote, in denen man sich ausprobieren kann.

Egal, ob du dich für Marketing, Buchhaltung oder Journalismus interessierst, du kannst aus einer Riesenauswahl unterschiedlicher Angebote schöpfen, die von High School zu High School ganz unterschiedlich sind. Ein Studienberater hilft dir dabei, die Auswahl zu treffen, die zu dir passt.

Damit ist die High School perfekt darauf ausgelegt, dass du viele Dinge ausprobieren und entdecken kannst, welche Neigungen und Talente dich vielleicht auch später im Leben privat und beruflich begleiten können.

Mädchen umarmen sich vor einem Volleyball-Feld

Werden an kalifornischen High Schools auch Fremdsprachen unterrichtet?

Anders als bei uns spielen Fremdsprachen an amerikanischen Schulen keine tragende Rolle. An manchen High Schools in Kalifornien gibt es aber Spanisch als Unterrichtsfach. Aber das ist kein Pflichtfach.

Was macht den typischen High School-Spirit aus?

High School ist in den USA viel mehr als Schule. Neben dem Unterricht gibt es eine Fülle von Freizeitangeboten, die die Schüler weit über den Stundenplan hinaus dazu bewegen, ihre Zeit hier miteinander zu verbringen: Zahlreiche Sportteams sind die Regel, ebenso wie Theatergruppen, die Schülerzeitung oder die Möglichkeit in Chören oder Bands gemeinsam Musik zu machen.

Was das angeht, ist die Darstellung des High School-Lebens in manchen US-Serien also durchaus realistisch…

Wann muss ich mich anmelden, wenn ich eine High School in Kalifornien besuchen möchte?

Für den Start im Sommer ist eine Anmeldung im März erforderlich. Möchtest du im Januar starten, dann endet die Anmeldefrist dafür im November.

Welche Schritte gehören zur Vorbereitung meines High School-Aufenthalts mit Praktikawelten?

Wenn du deinen High-School-Aufenthalt mit uns durchführst, durchläufst du bei uns ein Bewerbungs- und Auswahlverfahren, das unter anderem aus einem persönlichen Interview und dem ELTiS Test besteht.

ELTiS steht für „English Language Test for international Students“, ein Standardtest, mit dem sicher gestellt wird, dass alle Schüler- und Studenten, die sich auf einen USA-Aufenthalt vorbereiten, entsprechende Sprachkenntnisse mitbringen, um vor Ort dann an Schule oder Uni gut zurechtzukommen.

Sobald du unsere Eignungsprüfung erfolgreich hinter dir hast, erhältst du die Bewerbungsunterlagen von uns und unserem US-Partner.

Alle Einzelheiten zum Ablauf kannst du auf unserer Website nachlesen.

Mit welchen Programmen bei Praktikawelten ist es möglich, eine High School in Kalifornien zu besuchen?

Einen Platz an einer kalifornischen High School kannst du zum Beispiel mit unserem Classic Plus Programm bekommen. Allerdings gibt es hier keine Platzierungsgarantie für ein bestimmtes Land, so dass auch Glück dazu gehört, in seinem „Wunsch-State“ zu landen.

Anders ist das bei unserem USA Select Programm: Hier kannst du nicht nur gezielt eine High School in Kalifornien wählen, sondern auch genau die Stadt und sogar exakt die High School für deinen Austausch ganz gezielt aussuchen. Das perfekte Programm also für alle, die im Vorfeld alles genau planen wollen und nicht auf Überraschungen stehen.

Deine zuletzt besuchten Projekte