Aussicht auf eine Insel vor Koh Samui

Sabbatical Reiseziele

"The World is your Oyster", wie es so schön im Englischen heißt. Heutzutage sind gefühlt selbst die entlegensten Reiseorte nur einen Katzensprung – beziehungsweise eine mehr oder weniger lange Flugreise – entfernt. Wale in Kanada beobachten, die Höhen von Machu Picchu in Peru erklimmen oder doch lieber am Straßenrand in Thailand eine köstliche Noodle Soup schlürfen. Die Welt liegt dir während deines Sabbaticals zu Füßen und Praktikawelten gibt dir eine kleine Entscheidungshilfe an die Hand, damit dein Sabbatjahr zum unvergesslichen Erlebnis wird!

Die besten Reiseziele zum Backpacking

Dein Hab und Gut ist verstaut, der Rucksack auf den Rücken geschnallt und schon geht die Reise los! Backpacking ist mittlerweile nicht mehr nur den ganz verwegenen Reisenden vorenthalten. Der Trend mit dem Wanderrucksack durch die Welt zu ziehen, ist seit ein paar Jahren auch in Europa angekommen und verspricht gerade jungen Weltenbummlern die Freiheit und Flexibilität die eigene Reise so individuell wie möglich zu gestalten.

Denn Backpacking steht nicht nur für die Wahl deiner Reiseausrüstung, sondern auch die Möglichkeit ohne vorgesteckte Reiseroute oder fixe Ziele, und mit einem Quäntchen Mut und ganz viel Neugier im Gepäck, in die große, weite Welt aufzubrechen und das Abenteuer Ausland einfach auf dich zukommen zu lassen.

Im Folgenden klären wir, an welchen Kriterien du erkennst, ob sich ein Land fürs Backpacking eignet und nennen dir unsere jeweiligen Reisetipps.

Sicherheit:

Vor allem, wenn du alleine reist oder keine bis geringe Erfahrung im Backpacking im Ausland hast, sollte die Sicherheit während deiner Reise auf jeden Fall einen hohen Stellenwert einnehmen. Dabei geht es nicht nur darum aktuelle Krisenherde zu vermeiden, sondern auch um so Themen wie:

  • Terrorismusgefahr
  • Allgemeine Kriminalitätsrate
  • Korruption und Betrug
  • Innen- und außenpolitische Lage des Landes
  • Naturkatastrophen, die saisonal sind und daher eventuell vorhersehbar (z.B. Monsune)
  • Sicherheit im Verkehr
  • Diskriminierung von Minderheiten, anderen Nationalitäten, Religionen etc.
  • Verständigung mit den Einheimischen
  • Krankheiten und medizinische Versorgung

 

Es ist dringend zu empfehlen, dass du vor dem Buchen und dem Antritt deiner Reise auf der Homepage des Auswärtigen Amtes die aktuelle Sicherheitslage und die jeweiligen Reisetipps nachschaust. In gewissen Ländern macht es außerdem Sinn dich in die Krisenvorsorgeliste ("Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland") eintragen zu lassen.

buddha
Skyline von Auckland mit Boot im Vordergrund

Reisetipp: Neuseeland

Neuseeland gilt wegen seiner niedrigen Kriminalitätsrate und sehr guten medizinischen Grundversorgung als eines der sichersten Länder weltweit. Es gibt hier keine giftigen oder lebensgefährlichen Tiere und keine lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten. Allein reisen, selbst als Frau, ist gut machbar, vor allem auch, weil das per Anhalter fahren in Neuseeland zur Norm gehört und es sich immer wieder ein netter Neuseeländer findet, der sich armen Touristen erbarmt, die am Straßenrand stehen.

Gute Infrastruktur:

Ein essentieller Punkt, gerade für eine kürzere Auslandsreise, ist nicht nur eine einfache Anreise und Erreichbarkeit des Ziellandes, sondern auch die touristische Infrastruktur innerhalb der Destination. Wie gut ist das Straßennetz ausgebaut? Gibt es günstige Alternativen zum Auto mieten? Sind die öffentlichen Verkehrsmittel sicher und zuverlässig? Wie weit sind die Strecken, die während der Reise zurückgelegt werden müssen? Das schnelle Fortbewegen ist nicht immer das Ziel einer Backpacking-Reise, doch du solltest dir im Vornherein klar machen, welche Möglichkeiten das jeweilige Zielland bietet und deine Route dementsprechend danach ausrichten.

Delfine springen im Meer in Neuseeland

Reisetipp: Thailand

Thailand zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Reisezielen weltweit. Das kleine Land in Südostasien hat sich schon seit einigen Jahren auf die jährlichen Touristenströme eingestellt. Es gibt nicht nur überraschend günstige Langstreckenflüge nach Thailand zu ergattern, sondern auch innerhalb des Landes. Neben den etablierten Airlines wie Bangkok Airways und Thai Airways, bieten die Billigfluglinien Nok Air und Thai Air Aisa günstige Alternativen. Außerdem gut ausgebaut sind das Bus- und Zugstreckennetz. Weiterhin stehen dir Minibusse, Taxis, Boote, Fähren, Songthaews (Pick-ups) und Tuk Tuks als Fortbewegungsmittel zur Verfügung.

Günstiges Reisen:

Natürlich träumt fast jeder insgeheim vom ultimativen All-Inklusive Traumurlaub auf Hawaii oder den Malediven, doch gerade bei längeren Auslandsaufenthalten ist es von großem Vorteil, wenn die Reise- und Lebenserhaltungskosten vor Ort so gering wie möglich ausfallen. Dazu gehören nicht nur die Flugpreise, die oftmals einen großen Teil des Reisebudgets ausmachen, sondern auch die Kosten für Unterkünfte, Lebensmittel, Transport und Aktivitäten. Nicht zu Unterschätzen sind außerdem die Auslagen, die du bereits vor Reiseantritt hast, wie zum Beispiel deine Reisekrankenversicherung, die nötigen Impfungen und deine Backpacker-Grundausrüstung.

Ein Tempel auf Koh Samui
Eine Teilnehmerin reißt die Arme hoch und schaut auf eine Insel

Reisetipp: Sri Lanka

Sri Lanka, die malerische Insel im Südosten Indiens, hat sich innerhalb der letzten Jahre zum wahren Backpacker Hotspot entwickelt – nicht nur wegen ihrer atemberaubenden Fauna und Flora und der entspannten Lebensweise der Einheimischen. Besonders Budget Reisende kommen hier voll auf ihre Kosten! Begib dich auf eine mehrstündige Zugfahrt für 1-2€, esse in einheimischen Restaurants und an Straßenständen für unter 1€ und übernachte in gemütlichen Gasthäusern und Hotels für 10€. Selbst eine entspannende Ayurveda Massage gibt es schon für circa 8€!

Authentische Lebensweise:

Selbstverständlich kommt es ganz darauf an, was für eine Art von Reise du erleben möchtest, doch gerade bei einem längerfristigen Auslandsaufenthalt steht oftmals auch das Kennenlernen einer fremden Kultur im Vordergrund. Viele Urlaubsparadise und Weltmetropolen sind mittlerweile geprägt von dem ständigen Touristenstrom und so fühlen sich Großstädte wie New York City und Sydney eher international als wirklich authentisch amerikanisch bzw. australisch an. Beim Backpacking geht es also auch darum die bereits stark bereisten Pfade zu verlassen und sich abseits der üblichen "Touristenfallen" voll und ganz auf die Gegebenheiten des jeweiligen Landes einzulassen.

Nine Arch Bridge in Sri Lanka - Praktikawelten
Marktbesuch

Reisetipp: Kambodscha

Obgleich die berühmte Tempelanlage von Angkor Wat zu den Orten der Welt gehört, die du unbedingt einmal in deinem Leben gesehen haben musst, so gilt Kambodscha immer noch als kleiner Geheimtipp für Südostasienreisende. Die touristische Infrastruktur ist relativ gut ausgebaut und doch wird es dir hier leicht fallen die authentisch asiatische Lebensweise zu entdecken – sei es, wenn du neben einem Huhn im Nachtbus sitzt, das nationale Getränk, den Zuckerrohrsaft probierst oder Mitte April mit den Farmern das Ende der Erntesaison feierst.

Ein Paradies auf Erden:

Wir garantieren dir, dass du auf der ganzen Welt Orte finden wirst, die dir den Atem rauben und die so schön sind, dass du sie auf ein Foto bannen und nie wieder vergessen möchtest. Gerade, wenn es um dein Sabbatical geht, wirst du für dich selbst entdecken, welche Gegenden du immer wieder besuchen möchtest, weil sie dich so beeindrucken. Bist du eher der Wanderer und Bergerzwinger? Lässt die Weite des türkisblauen Meeres dein Herz höher schlagen? Möchtest du am liebsten jeden Tag Bretter unter deine Füße schnallen und steile Schneeabhänge hinunter jagen? Oder zieht dich der tiefgrüne Dschungel mit seinen exotischen Tieren in den Bann? Entdecke während deines Sabbatjahres die Welt und dein persönliches Paradies auf Erden.

freunde
Elefanten

Reisetipp: Bali

Mit seinen schier endlosen Traumstränden, von weißen Sandstränden bis zu schwarzem Vulkansand, dem intensiv blauem Wasser und den malerischen Reisplantagen, ist Bali ein kleines Paradies auf Erden – keine Frage. Dabei wartet noch so viel mehr Abenteuer auf dich und deine Fotokamera. Denn mit Bali im Hintergrund wird jeder Schnappschuss zum "Picture Perfect Moment". Bezwinge Wellen auf deinem Surfbrett, koste die abwechslungsreiche Küche der Balinesen, entspanne dich beim Yoga oder Wellness oder schnorchle mit Tintenfischen und Mantarochen. Bali verspricht einen einmaligen Reisetrip für Körper, Geist und Seele.

Backpacker Gemeinschaft:

Sich alleine auf die große Reise begeben, die eigenen Gedanken sammeln und sich selbst finden. Das klingt alles nach einem großen Abenteuer, doch manchmal möchte man einfach unter Gesellschaft sein. Es gibt auch keine eine richtige Art des Reisens: Vielleicht bist du lieber unter Leuten, planst einen Auslandsaufenthalt mit deiner besten Freundin oder deinem besten Freund oder möchtest gerne internationale Freundschaften schließen. Ist dies der Fall, dann suche dir lieber ein Backpacker-Land, in dem es dir leicht gemacht wird Kontakte zu knüpfen und Gleichgesinnte zu treffen. Sei es in deinem Praktikawelten-Projekt, im Gemeinschaftsraum in deinem Hostel oder bei einer Abenteuertour durch dein Zielland. Gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen und machen umso mehr Spaß!

Ausblick auf Reisterrassen

Reisetipp: Australien

Australien ist immer noch das Backpacker-Ziel schlechthin und der Klassiker unter den Work-and-Travel-Ländern. Gerade, wenn du dich in der australischen Hochsaison zwischen Dezember und Februar auf deine lange Reise ans andere Ende der Welt begibst, werden dir sehr wahrscheinlich schon um Flugzeug Gleichgesinnte mit ihren Rucksäcken und der Wanderlust im Gepäck begegnen. In Down Under wird es dir extrem leicht gemacht in deinem Dorm, beim Surfkurs an der Gold Coast oder beim WWOOFING auf einer australischen Farm andere Weltenbummler kennenzulernen. Ihr sitzt alle im gleichen Boot und so ist es nicht unüblich für Australien, dass du schon bald mit deinen neu gewonnen Freunden einen Camper mietest und die Weiten Australiens entdeckst!

Was sind die beliebtesten Reiseziele für ein Sabbatical?

Tempel gold
Gruppe sitzt auf Sitzsäcken auf einer Terasse in einem Restaurant mit Blick über die Natur

Thailand: Das Land des Lächelns

Das farbenfrohe Land in Südostasien zählt schon seit Jahren zu den Favoriten für Backpacker und Pauschalreisende gleichermaßen. Es gilt außerdem als angenehmer Einstieg für "Asien-Neulinge".

  • Die Einheimischen sind freundlich, offen und sprechen im Verhältnis zu anderen südostasiatischen Ländern verhältnismäßig gutes Englisch.
  • Die Anreise- sowie die Reise- und Lebenserhaltungskosten sind preiswert.
  • Es herrschen tropische Temperaturen, wodurch Thailand das ganze Jahr über bereist werden kann. Besonders zwischen Oktober und Januar gibt es wahre Schnäppchen zu schlagen!
  • Durch die gute touristische Infrastruktur wird das Reisen jedem Anfänger-Backpacker leicht gemacht.
  • Es gibt unzählige Dinge zu entdecken (zum Beispiel beeindruckende Tempel, Märkte, lange Sandstrände, günstige Shoppingmöglichkeiten, Straßenstände mit leckerem Essen und das trubelige Nachtleben).
  • Mit seiner zentralen Lage in Südostasien und den Nachbarländern Malaysia, Myanmar, Laos und Kambodscha stellt es einen ausgezeichneten Ausgangspunkt für Asienrundreisen dar.

 

Lese hier mehr zu unserem Meeresschildkröten und Naturschutzprojekt in Thailand.

Bali: Insel der 1000 Tempel

Bali ist ein traumhaftes Inselparadies in Indonesien und verzaubert nicht nur mit seiner malerischen Landschaft, sondern auch der mystischen Kultur zwischen Hinduismus und früheren Glaubensformen.

  • Bali bietet eine reizvolle Mischung aus Kultur, Abenteuer und Entspannung.
  • Seine atemberaubende Natur beeindruckt: Von rauschenden Wasserfällen, über tiefgrüne Reisefelder und schroffe Vulkankrater bis hin zu den schönsten Sandstränden.
  • Günstige Flüge und Reiseangebote locken immer mehr Touristen auf die kleine Insel.
  • Die Balinesen sind herzlich und Meister des Small Talks – auch wenn dieser manchmal mit Händen und Füßen oder einem offenen Lächeln stattfindet.
  • Besonders Veganern und Vegetariern wird die balinesische Küche gut schmecken, denn es gibt viele gesunde, vegetarische und teils rohe Gerichte.
  • Die Kultur auf Bali ist vielseitig und spannend: Hübschen Opfergaben schmücken die Straßen, es warten beeindruckende Tempel und Paläste und nicht zu vergessen bunte Tänze und Zeremonien.
  • Unzählige Aktivitäten machen jeden Tag zum Erlebnis – sei es Entspannung beim Yoga und Wellness oder Adrenalin beim Surfen, Schnorcheln, Tauchen oder Inselhopping.

 

Informiere dich hier über unser Sozialarbeit mit Kindern und Unterrichten Projekt auf Bali.

Kambodscha: Das unbekannte Land

Obgleich die Tempelanlage von Angkor Wat auf keiner Reiseliste fehlen sollte, so gilt Kambodscha noch immer als kleiner Geheimtipp unter Südostasienabenteurern.

  • Die Menschen in Kambodscha sind gastfreundlich und friedlebend. Früher hatte Kambodscha einen schlechten Ruf, doch gilt mittlerweile als ein relativ sicheres Land in Südostasien.
  • Mit seiner ausgezeichneten Lage am Golf von Thailand und den Nachbarländern Thailand, Laos und Vietnam stellt es einen guten Ausgangspunkt für Asienrundreisen dar.
  • Kambodscha gilt als eines der günstigsten Reiseländer der Welt, bezahlt wird zumeist in US-Dollar.
  • Das Land bietet abwechslungsreise Landschaften von immergrünem Bergwald, über sumpfige Savannen, tiefverwurzelte Mangrovenwälder bis zu seinen langen Strandstränden.
  • Neben der berühmten Tempelanlage Angkor Wat, lockt auch die Hauptstadt Phnom Penh mit seinem beeindruckendem Königspalast sowie kleineren Tempeln und Pagoden.
  • Die Kmher-Küche in Kambodscha ist weniger scharf gewürzt als in den Nachbarländern, aber dennoch sehr lecker.
  • Besonders Tierfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten: Erspähe indische Elefanten, Tiger, Leoparden, Bären, Nashörner, Wasserbüffel und sogar Delfine!

 

Unser Tipp: Erweitere deine Medizinkenntnisse bei unserem Humanmedizinprojekt in Kambodscha.

Neuseeland: Die Welt auf zwei Inseln

Das Land der Kiwis, wie sich die Einheimischen selbst nennen, gilt auch als die "Welt auf zwei Inseln", denn hier gibt es alles zu entdecken, was du dir von deinem Sabbatical nur erträumen kannst.

  • Neuseeland, buchstäblich am anderen Ende der Welt, überrascht mit einer Vielzahl an unberührten Orten, die dich in seinen Bann ziehen werden. Gleichzeitig ist es ein überschaubares Ziel in Ozeanien.
  • Die Kiwis genießen den Ruf als eines der freundlichsten und offensten Völker der Welt.
  • Neuseeland bietet Backpackern eine gute Infrastruktur zum Reisen und ist gleichzeitig eines der sichersten Länder weltweit. Es gibt hier zum Beispiel keine giftigen Schlangen oder Spinnen.
  • Die Landschaften in Neuseeland sind so abwechslungsreich wie nur möglich: Traumstrände, schneebedeckte Berge, gigantische Gletscher, tiefblaue Fjorde und Seen, Sanddünen, Regenwälder und tiefe Vulkankrater. Dazu bist du nie mehr als drei Stunden vom Meer entfernt!
  • Neuseeland ist durch die Maori Kultur und seinen Ruf als Adrenalin-Hochburg eine gute Mischung aus Tradition und Spannung.
  • Es herrscht ganzjährig ein angenehmes Klima, da es keine extremen Temperaturschwankungen gibt.

 

Entdecke das traumhafte Neuseeland während deines Work-and-Travel-Programmes mit Praktikawelten.

Farmstay
Freiwilligenarbeit in Neuseeland
Aussie Starter-Paket
Work & Travel in Australien
Aussie All-In-Paket
Work & Travel in Australien

Deine zuletzt besuchten Projekte