Nachhaltigkeit bei Praktikawelten

Nachhaltigkeit wird bei Praktikawelten groß geschrieben!

testsieger-2018

Die Umwelt ist für den Tourismus eines der wichtigsten Güter. Was wäre eine Reise ohne atemberaubende Landschaften, hohe Berge, tiefe Meere oder tolle Strände? Gleichzeitig belasten aber vor allem Fern- und Flugreisen die Natur ungemein. Sie stehen immer im Zusammenhang mit einem hohen Energieverbauch sowie einem noch höheren CO2-Ausstoß. Daher legen wir bei Praktikawelten großen Wert auf Nachhaltigkeit.

Was ist nachhaltigeR Tourismus?

Uns von Praktikawelten liegt es am Herzen, durch Nachhaltigkeit beim Reisen und auch bei uns vor Ort die Umwelt auf lange Sicht zu schützen. Wir übernehmen Verantwortung für ökologische, ökonomische und soziale Themen. Nachhaltiger Tourismus trägt dazu bei, die Bevölkerung und unsere Natur positiv zu beeinflussen und die Kultur zu schützen. Denn als Reisender möchte man schließlich das Land so authentisch wie möglich kennenlernen und auch eine intakte Natur vorfinden. Momentan besitzen wir deutschlandweit als einer der wenigen Anbieter im Bereich Freiwilligenarbeit den "TourCert Check" als nachhaltiges Unternehmen und wir arbeiten auch weiterhin daran, uns kontinuierlich zu verbessern. Außerdem sind einige unserer Umweltschutzprojekte mit dem "Eco Certified Tourism" Siegel zertifiziert. Nachfolgend findest du einige Punkte, wie wir Nachhaltigkeit im Unternehmen umsetzen.

Frisches Obst für alle

Bei uns gibt es jede Woche frisches Obst für alle. Wir bieten unseren Mitarbeitern einen Korb voll mit natürlichen Produkten in Bio-Qualität und ohne Gentechnik. Denn frische Snacks und Vitamine machen auch den Kopf fit! Wir achten auf:

  • gentechnikfreie Produkte
  • saisonales Obst
  • regionales Obst
  • fairtrade
  • bio
 Beim Einkauf achten wir besonders darauf, vorwiegend regionale und saisonale Produkte zu wählen. Lange Transportwege belasten die Umwelt und oft wird das Obst von weit her unreif geerntet. Reif geerntetes Obst schmeckt meistens viel besser und hat außerdem viel mehr Nähr- und Vitalstoffe. Bei Produkten, die nicht regional verfügbar sind, achten wir in jedem Fall auf das Fairtrade-Siegel. Patricia
Mit dem Praktikawelten-Beutel gehen wir immer frisches Obst einkaufen. Somit brauchen wir auch keine Plastiktüten, um das Obst zu Praktikawelten zu tragen. Das ist nicht nur super praktisch, sondern wir können den Beutel auch immer wieder verwenden. Bei jedem Einkauf ist der Praktikawelten-Beutel mit dabei und er reißt auch nicht, wenn der Einkauf einmal etwas schwerer wird. Susanne

Tschüss Plastik!

Der Nachhaltigkeitsgedanke ist stark beim gesamten Team verankert. Für’s Essen bringen wir unsere eigenen Brotboxen mit und versuchen keine Einwegprodukte zu kaufen. So vermeiden wir eine unnötige Müllproduktion. Unsere letztlich eingeführte „Plastikfreie Woche“ schont die Mülleimer und soll unseren Nachhaltigkeitsgedanken noch weiter fördern. Daher achten wir auf:

  • Hygiene in unserer voll ausgestatteten Küche
  • möglichst keine Plastikverpackungen
  • langlebiges Geschirr
Aus einem Bambuscup zu trinken schmeckt viel besser als aus Plastik. Bambus hat den Vorteil, dass er sehr schnell nachwächst, deswegen ist er so nachhaltig. So ein Cup ist aus 100% organischem Material. Man kann ihn immer wieder benutzen und auch für unterwegs mitnehmen, da er sehr leicht ist. Bei vielen Kaffeeketten kann man seinen eigenen Cup mitbringen und der wird dann für einen günstigeren Preis aufgefüllt. So spart man sich das unnötige Plastik. Zudem sehen die Cups so schön aus, da bekommt man gleich gute Laune! Alex
Das Tolle am Radfahren ist, dass ich immer unabhängig bin und nicht auf einen Fahrplan angewiesen bin. Das Gefühl von Freiheit macht mich glücklich. Ich kann mich einfach schnell auf mein Fahrrad schwingen und die frische Luft und Natur genießen. Nebenbei tut man der Umwelt noch einen Gefallen und reduziert seine Kosten. Natürlich habe ich auch das Glück, dass Praktikawelten sehr zentral liegt und mit dem Fahrrad gut zu erreichen ist. Tessi

Ein Hoch aufs Glas!

Wir setzen auf gefiltertes Wasser aus dem Wasserspender statt Wasser aus Plastikflaschen. Bei Praktikawelten hat jeder Mitarbeiter seine eigene Glasflasche und kann sich kostenlos am Wasserspender bedienen. Auch bei anderen Getränken, wie z.B. Kaffee, achten wir beim Kauf auf umweltfreundliche Verpackungen und Fairtrade.

wir sind Mitglied bei TourCert...

„Wir sind Mitglied der TourCert Community und qualifizieren uns nach den ökologischen und sozialen Standards von TourCert. Auf der Grundlage einer Selbstbewertung setzen wir einen CSR-Aktionsplan um, der jährlich an TourCert berichtet wird.“

...und green travel leader!

"Unsere Projekte im Bereich Umweltschutz in Australien und Neuseeland sind durch Ecotourism Australia als "Eco Certified Tourism" zertifiziert. Dieses Zertifikat wird von dem Global Sustainability Tourism Council genehmigt und zeichnet nachhaltige Projekte und Unternehmen aus, die durch ihre Reisebestimmungen in den Erhalt der Umwelt und der Kultur des Reiselandes investieren."

Natur erleben, Ressourcen bewahren, Kultur vermitteln

Mehr dazu, wie wir Verantwortung übernehmen, findest du hier:

Klimaschutzbeitrag

Eine konkrete Möglichkeit deinen ökologischen Fußabdruck zu beseitigen, bietet sich dir beim Ausfüllen unseres Anmeldeformulars. Wir arbeiten zusammen mit Atmosfair, einer Klimaschutzorganisation, die sich auf die Kompensation des CO2-Ausstoßes von Flugzeugen spezialisiert hat. Auf freiwilliger Basis kannst du einen Kompensationsbetrag an Atmosfair überweisen, wessen Höhe abhängig von der Flugstrecke ist. Der von dir gezahlte Geldbetrag wird dann zur Finanzierung von Klimaschutzprojekten in aller Welt eingesetzt. Im Folgenden kannst du einmal testen, wie das ganze funktioniert und welcher Beitrag für deinen geplanten Flug anfallen würde.

Deine zuletzt besuchten Projekte