Gruppe Teilnehmer auf einem Berg mit Blick in die Ferne

Koordinatoren im Zielland

Mitarbeiterin im Office Hamburg

Wo immer sich unsere Projekte befinden, unsere Koordinatoren und deren Teams kümmern sich um das Wohlbefinden jedes einzelnen Teilnehmers und um die Details des gesamten Aufenthalts. Unsere Koordinatoren leben permanent in den Zielländern und greifen auf jahrelange Erfahrung im Umgang mit internationalen Freiwilligen zurück.

Neben Tipps zur Freizeitgestaltung oder Informationen zur Gesundheitsversorgung leisten dir unsere Mitarbeiter während des gesamten Aufenthaltes rund um die Uhr Unterstützung und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Unser Team besucht und kontrolliert in regelmäßigen Abständen dein Projekt und deine Unterkunft. Sie holen dich vom Flughafen ab und weisen dich in einer detaillierten Einführung in das Leben im Zielland ein, bevor sie dich zu deinem Projekt begleiten.

Sabrina ist in Argentinien geboren und wird dich im Bereich Freiwilligenarbeit und Praktika betreuen. Sie hat Internationales Management studiert und liebt es. neue Leute und Kulturen kennen zu lernen, aber auch vor allem anderen, ihre eigene näher zu bringen. In ihrer Freizeit reist sie gerne viel und liebt es zu zeichnen.

Sie organisiert sehr gerne für jeden Teilnehmer das passende Projekt oder Praktikum und freut sich schon auf deinen Aufenthalt in Argentinien.
Ihr Motto: Jedes einzelne Sandkorn kann etwas verändern! Zusammen mit dir will sie sich engagieren, Veränderungen herbeizuführen.
Los geht's!

In Córdoba für dich im Einsatz!

Und das sind unsere Programme in Argentinien:

Der internationale Schüleraustausch ist den australischen Schulen sehr wichtig, weshalb sie diesen direkt organisieren. Die Schulbezirke selbst sind unsere Partner und deine Ansprechpartner vor Ort.

Es gibt spezielle Studienberater und Gastfamilienbetreuer, welche dir während deinem High School Aufenthalt bei allen Fragen rund um deine Auslandszeit behilflich sind. Die Partner vor Ort haben bereits langjährige Erfahrungen mit internationalen Studenten und machen es sich immer wieder neu zur Aufgabe, deinen Schulbesuch und den Aufenthalt in deiner Gastfamilie zu einem unvergesslich schönen Erlebnis zu machen. Du sollst während deiner Zeit in Down Under so viel wie möglich an australischen Eindrücken mitnehmen. Worauf wartest du noch? Hier bist du in besten Händen!

Unser Partner aus Südaustralien stellt sich vor:
“Unser Team mit 30 Mitarbeitern, ansässig im Büro des Department for Education, International Education Service (IES), ist stolz darauf, alle südaustralischen Schulen zu repräsentieren, welche internationale Studenten zulassen. Unser Büro ist zuständig für das internationale Programm, vom Anmeldeprozess, bis hin zur Schulauswahl, zur Platzierung in der Gastfamilie und dem Flughafentransfer nach Ankunft. Unser European business team (siehe Foto) freut sich darauf, den Schülern dabei zu helfen, den Traum vom Auslandsaufenhalt zu verwirklichen.

Jill ist zuständig für den europäischen Markt und hat oft das Vergnügen ins Ausland zu reisen, um dort mit Eltern und Schülern über das Angebot der fantastischen und einzigartigen Schulen zu sprechen. Während Jill unterwegs ist, kümmern sich Rosy und Jesse um die Schüleranmeldungen, die Platzierungen und sie stellen sicher, dass jeder Schüler seine „once in a lifetime experience“ genießt.

Natürlich haben es sich noch viele weitere Mitwirkende zur Aufgabe gemacht, den Schülern zum Erfolg zu verhelfen. Daran beteiligt ist zum Beispiel das IES-Team, Lehrer und die Gastfamilien. Über 100 Schulen werden in unserem Programm repräsentiert, und doch musst du nur Jill, Jesse oder Rosy kontaktieren, und offene Fragen werden beantwortet. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter und den flexiblen Ansatz unseres internationalen Programms.

Wir freuen uns darauf, dich bald im sonnigen South Australia für deinen High School Aufenthalt begrüßen zu dürfen!“

Team vor Ort High School Australien

Linda hat schon an vielen australischen High Schools unterrichtet, wechselte dann jedoch zu Colleges, wo sie internationale Studenten in Englisch unterrichtete.

2003 entdeckte sie gemeinsam mit Robbie die Möglichkeit Praktika zu vermitteln und sie organisierten eine beeindrucke Anzahl von Praktikumsplätzen mit zufriedenen Praktikanten und Arbeitgebern.

 

Während deines Praktikums ist Robbie dein Ansprechpartner, sollte es Probleme im Unternehmen geben. Du wirst ihn sicherlich im Rahmen des monatlichen Meetings mit vielen weiteren internationalen Praktikanten auch persönlich kennenlernen. Da er in Sydney geboren und aufgewachsen ist, kann er dir sicher auch den ein oder anderen Freizeittipp geben!

Madeline und Brett sind für unsere Umweltschutz-Projekte sowohl in Australien als auch in Neuseeland zuständig. Während Madeline die Leiterin des Community Departments ist, kümmert sich Brett um das Management der Freiwilligenarbeit desselben Departments. Er unterstützt dabei die Programme der Freiwilligenarbeit, die Mitarbeiter, die sich mich dem Recruiting der Freiwilligenhelfer beschätigen, den Vermittlungsagenturen und anderen Recruitment Partnern.

Unsere Partnerorganisation in Sydney

Vor 15 Jahren reiste Mike als Backpacker von England nach Australien. Er verliebte sich in das Land und seine jetzige Frau Sharron und hat Australien nicht wieder verlassen. Da kam den beiden die Idee, internationalen Teilnehmern den Traum vom Work and Travel zu erfüllen und alle mit den besten Tipps und Serviceleistungen zu unterstützen.

Office

Australiens Metropole Sydney an der Ostküste ist der optimale Ausgangspunkt für das Abenteuer deines Lebens! Daher hat unsere Partnerorganisation auch hier ihr Headquarter. In Sydney wirst du neben deinen Mitreisenden viele Backpacker aus aller Welt treffen und bestimmt schnell Anschluss finden.

Lounge

Wenn du müde vom Sightseeing und Shopping bist, kannst du in unserer Work-And-Travel-Lounge entspannen. Hier kannst du in gemütlicher Atmosphäre andere Weltenbummler treffen, dich austauschen, gemeinsame Reisepläne schmieden – einfach perfekt!

 

das Team im Hostel in Sidney

Und das sind unsere Programme in Australien:

Gabriela ist zuständig für unsere Volontäre, die Gastfamilien und die Projekte vor Ort. Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen kannst du sie jederzeit gerne kontaktieren. Gabriela spricht fließend Spanisch und Englisch, hört gerne Musik und geht gerne tanzen.

Melissa kümmert sich zusammen mit Gabriela um die Platzierung der Volontäre in die richtigen Projekte, die Einführungsveranstaltung und das Freizeitangebot. Auch sie spricht fließend Englisch und Spanisch und ist für jeden Spaß zu haben.

Und das sind unsere Programme in Chile:

Annia ist eine richtige Tica! Sie ist in Costa Rica geboren und arbeitet seit sieben Jahren mit Freiwilligen. Sie arbeitet sehr gerne mit verschiedenen Kulturen zusammen, so kann sie Menschen aus der ganzen Welt kennenlernen und lernt dabei immer wieder Neues dazu. Die Arbeit mit den Freiwilligen ist ein Fulltime-Job. Sie hilft da wo sie nur kann, um den Freiwilligen die Möglichkeit zu bieten, etwas Gutes für die Menschen, Tiere und das Land zu tun. In ihrer Freizeit liest sie gerne ein gutes Buch, hört Musik, reist und fährt gerne Mountainbike.

Ursprünglich aus Deutschland hat Beate schon sehr früh das Fernweh gepackt. So hat sie verschiedenste Länder und Kontinente wie Europa, Afrika, die USA und Australien besucht, bevor sie vor mittlerweile schon neun Jahren nach Costa Rica kam und sich sofort in dieses atemberaubende und wunderschöne Land verliebte.

Beate hat selber als Volontärin im Bereich Umwelterziehung gearbeitet und konnte somit die Kultur, das Land und die Leute hautnah miterleben – mit dem Ergebnis dass sie nicht mehr weg wollte! Ihre Leidenschaft für Costa Rica und die Natur lebt sie seit Jahren mit nachhaltigen Reiseangeboten sowie der Betreuung unserer Teilnehmer.

Jessica kommt aus einer Familie mit costaricanischen und amerikanischen Wurzeln. Als Teenager zog sie mit ihrer Familie nach British Columbia, Kanada und lebte dort mehrere Jahre auf einer grossen Farm ihres deutschstämmigen Stiefvaters. Nach Beendigung der High School will sie aber wieder zurück nach Costa Rica, da sie vor allem das tropische Klima vermisst. 

Und das sind unsere Programme in Costa Rica:

Germán spricht Deutsch und ist zuständig für die Einführungsveranstaltung in Quito. Er wird dir somit den Ablauf der nächsten Tage erklären und dich auch in die Projektarbeit einführen.

Jorge ist dort, wo gerade Hilfe benötigt wird. Er unterstützt das Team bei der Auswahl der Projekte und der Platzierung in diesen. Außerdem organisiert er Wochenendeausflüge und Touren durch Quito.

Mónica kümmert sich zusammen mit ihrem Team um unsere Teilnehmer in Ecuador/ Quito.
Mit ihrem Studium als Hotelmanagerin und der bereits mehrjährigen Erfahrung im Umgang mit internationalen Freiwilligen bringt Mónica die besten Voraussetzungen für die Betreuung unserer Teilnehmer mit.

Sie hat auch bereits zwei Jahre für das ecuadorianische Peace Corps im Trainingscenter gearbeitet.

Mónica verfügt über das nötige Einfühlungsvermögen und Organisationstalent, um die Programme von Praktikawelten in Ecuador gemeinsam mit ihren Assistenten zu leiten. Sie nimmt ihre Aufgabe als unsere Koordinatorin für Ecuador sehr ernst und ist um das Wohl jedes einzelnen Teilnehmers mehr als bemüht.

Und das sind unsere Programme in Ecuador:

Nooru ist unsere Ansprechpartnerin auf Fidschi und betreut dort die Meeresnaturschutz-Projekte. Seit drei Jahren arbeitet sie schon für unsere Partnerorganisation. Davor hat sie einen Abschluss in Tourismus und Event Management gemacht. Nooru hat schon Saudi Arabien, Dubai und die meisten Gegenden von Südafrika bereist. Außerdem liebt sie es zu backen und hofft, dass sie irgendwann mal einen kleinen Cupcake Laden eröffnen kann. Das wichtigste in ihrem Leben ist ihre Familie und Disney Filme! Sie liebt Nemo, deswegen ist sie bei unseren Meeresnaturschutz-Projekten auch bestens aufgehoben! 

Summer ist unsere Kommunikations-Managerin auf Fidschi. Die 27-jährige ist eine Indo-Fidschianerin und hat bereits ein Diplom in Business Management. Zur Zeit absolviert sie ihren Bachelor in Mangement und Psychologie an der Universität des Südpazifiks. Sie liebt es nicht nur zu reisen und neue Leute kennenzulernen, sondern auch die Fotografie, Musik und Bücher. 

Und das sind unsere Programme auf Fidschi:

Unser Team in Ghana hat schon jahrelange Erfahrung mit der Betreuung unserer Teilnehmer.

Ebenezer zum Beispiel hat auch in Ghana Workcamps und Trekkingreisen organisiert und geleitet. Er hat gute Kenntnisse über die deutsche Kultur und kann Probleme nachvollziehen, die sich für Europäer evtl. ergeben, wenn sie zum ersten Mal nach Ghana kommen.

Auch die Perspektive als Teilnehmer kennt er, weil er selbst als Freiwilliger an Projekten in Ghana, Deutschland und in den USA teilgenommen hat.

Er lebt heute mit seiner deutsch-ghanaischen Familie in seinem Geburtsort Accra. Zuvor hat er acht Jahre lang in Deutschland gelebt und unter anderem als Krankenpfleger gearbeitet.

Das Team in Ghana freut sich auf dich und ist immer gerne für dich da! Falls du also Fragen oder Schwierigkeiten vor Ort hast, findest du in allen Mitarbeitern immer einen vertrauensvollen Ansprechpartner!

Evelyn hat ursprünglich Marketing studiert und hier auch ihren Abschluss gemacht. So hat sie zunächst einige Jahre im Bereich Marketing & Sales bei unterschiedlichen Firmen gearbeitet. Hier betreute sie oftmals im persönlichen Kontakt die unterschiedlichsten Kunden.
Sie ist sehr serviceorientiert und hilft dir gerne während deines Aufenthaltes mit Rat und Tat weiter.
Gerne arbeitet sie mit internationalen Teilnehmern zusammen. Auch Teamwork mit den anderen Mitarbeitern von Praktikawelten bereitet ihr viel Freude.  Sie freut sich schon jetzt, dich vor Ort persönlich kennen zu lernen.

Und das sind unsere Programme in Ghana:

Caron ist als Regional Placements Manager für die Platzierung der Praktikanten in den jeweiligen Praktika zuständig und der perfekte Ansprechpartner, wenn ihr Fragen zu eurem Praktikum und eurer Firma habt. Mit ihrer zehnjährigen Auslandserfahrung in den Niederlanden verfügt auch sie über das nötige Einfühlvermögen, um euch als guter Berater zur Seite zu stehen.

Unser vertrauensvoller Partner in Großbritannien wird während deinem Aufenthalt dein Ansprechpartner vor Ort sein und hat bereits jahrelange Erfahrung in der Betreuung von Austauschschülern. Unserem Partner ist es wichtig, dass du dich schnell in deiner neuen Umgebung einlebst und bei Fragen stets Hilfe bekommst.

Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Koordinatoren hast du immer einen Ansprechpartner in der Nähe. Dein persönlicher Ansprechpartner variiert je nachdem, in welcher Region du sein wirst. Die genauen Informationen und Kontaktdetails erhältst du von uns mit den Reiseunterlagen.

Unser Partner wählt für dich vorab eine passende Gastfamilie aus, vermittelt dich an deine zukünftige Schule und begleitet dich während deinem Aufenthalt vor Ort. Es werden Social Events und Ausflüge für die Schüler angeboten, an denen du teilnehmen kannst und bei denen du andere internationale Austauschschüler kennen lernen wirst.

Wir arbeiten eng mit unserem Partner zusammen, sodass dein High School Aufenthalt ein besonderes Erlebnis wird.

Gemeinsam mit ihrem Team verhilft Karen euch zu einem problemlosen Start in England. Selber hat sie schon in Griechenland und Brasilien gelebt, weiß also genau wie es ist sich in einem neuen Land zurechtzufinden. Durch ihre langjährige Erfahrung hat sie immer einen passenden Rat zur Stelle.

Kate ist Teil unserer Partnerorganisation in Großbritannien für das "Classic Programm". Sie steht dort im Kontakt mit vielen Unternehmen und stellt sicher, dass du dich wohl fühlst und immer einen Ansprechpartner während deiner Zeit vor Ort hast.

Sie genießt es sehr, dir zu einem tollen und unvergesslichen Aufenthalt zu verhelfen und vor allem viele verschiedene Teilnehmer kennenzulernen.

In ihrer Freizeit verreist Kate sehr gerne und hat schon viele verschiedene Länder gesehen, wie beispielsweise die USA, Kanada, Japan und Südafrika. Ihr Ziel ist es, noch viele weitere neue Orte zu entdecken. Außerdem liebt sie backen, laufen und segeln.

Und das sind unsere Programme in Großbritannien:

Fredy organisiert den Spanischunterricht, den Transfer und verschiedene Ausflüge für die Teilnehmer. Außerdem ist er der ideale Ansprechpartner bei Wünschen und Fragen rund um die Projekte, den Sprachkurs oder auch den Unterkünften. Gerne gibt er auch Auskunft über Sehenswürdigkeiten in Guatemala.

Als Teilnehmer einer unserer Programme in Guatemala wirst du von Lilian und ihrem Team in San Juan del Obispo betreut. Lilian´s Erfahrung im Umgang mit internationalen Freiwilligen und Praktikanten, ihre fortwährende Lebensfreude und die detaillierten Kenntnisse über das Land machen deinen Aufenthalt zu einem unvergessenen Erlebnis. Lilian liebt ihre Arbeit und betreut schon seit vielen Jahren mit viel Engagement unsere Teilnehmer. Sie mag es, neue Menschen zu treffen und durch sie ihre Kulturen kennenzulernen. Auch besuchte sie uns schon oft in unserem Head Office in München.

Und das sind unsere Programme in Guatemala:

Supriya wurde in unserem Projektort Bangalore geboren, ist dort aufgewachsen und kennt den Ort somit wie ihre Westentasche :-)

Nach ihrem Bachelorabschluss in Business Management arbeitete sie zunächst als Fundraiser für eine Nichtregierungsorganisation (NGO). Dort entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Mitarbeit bei Hilfsprojekten und die Arbeit mit Volontären. Sie ist die Koordinatorin für unsere und auch andere internationale Freiwillige in unserem Projekt in Indien.

Und das sind unsere Programme in Indien:

Eammon ist Daniels älterer Bruder und arbeitet als Gruppen-Organisator in der Organisation. Er ist dein Ansprechpartner, wenn es um deine Unterkunft oder Verpflegung geht. Auch Eammon war lange in der Welt unterwegs: neben einem Austauschjahr in Australien, war er schon in Burma, Thailand, Las Vegas und in ganz Europa. Eammon spielt, genau wie sein Bruder, leidenschaftlich gern Fußball in seiner Freizeit. Mit Eammon ist es immer lustig und relaxed und mit seinem Humor macht er aus jeder Situation das Beste.

Bist du das erste Mal für einen längeren Zeitraum weg von zu Hause? Macht gar nichts! Durch unsere umfangreiche Vorbereitung und die intensive Betreuung unserer Partnerorganisation vor Ort hast du immer einen Ansprechpartner.

Nach deiner Ankunft in Dublin wirst du bereits von deiner Gastfamilie oder deinem Betreuer vor Ort am Flughafen erwartet und in deine Unterkunft gebracht. Gleich zu Beginn findet die Einführungsveranstaltung bei unserer Partnerorganisation in Dublin statt. Während diesem Einführungstag geht es vor allem um das gegenseitige Kennenlernen. Unser Partner vor Ort stellt sich vor, du lernst andere Austauschschüler kennen und bekommst einen ersten Eindruck von deiner zukünftigen Heimat Dublin.

In deinem Willkommenspaket ist ein Handy mit einer irischen Telefonkarte beinhaltet. So bist du gleich erreichbar und kannst im Notfall auch die 24-Stunden Notfallnummer in Irland kontaktieren. Für akute Notfälle sind wir auch in Deutschland immer für dich erreichbar. Vor Ort hast du die Möglichkeit die wöchentlich kostenfreien Englisch-Sprachkurse zu besuchen. Der Englischunterricht findet in Dublin statt, dauert in der Regel ca. 2 Stunden und du kannst darüber deine Sprachkenntnisse schnell verbessern und regelmäßig andere Austauschschüler treffen.

Auch während deiner Schulzeit hast du weiterhin eine umfassende Betreuung. Vor allem in der Eingewöhnungsphase ist die wöchentliche Beratung sehr hilfreich.

Margaret ist gebürtige Irin und die Geschäftsführerin der Partnerorganisation. Sie arbeitet seit 20 Jahren mit Studenten aus der ganzen Welt. Durch ihren Job als Sales & Marketing Managerin reiste sie in unzählige Länder wie Russland, Japan, Korea, Toronto, New York und durch Europa. Margaret liebt ihren Job, weil sie dadurch so viele junge Menschen von der ganzen Welt kennenlernt. Sie hilft jungen Menschen gerne, zu den Arbeitserfahrungen zu gelangen, die sie für ihre Zukunft gebrauchen.

Und das sind unsere Programme in Irland:

Die Betreuung in Kanada ist direkt über die jeweiligen Schulbezirke organisiert und sehr umfangreich und individuell. Es gibt meist ein spezielles Programm für die internationalen Schüler mit einer Einführung zu Beginn deiner Schulzeit und optional angebotenen Freizeitaktivitäten und Ausflügen während deines Austauschjahres. Die Schulbezirke haben meist zentral und in den Schulen einen Ansprechpartner, welcher für die Beratung und Betreuung der internationalen Schüler zuständig ist.

Die Gastfamilien werden sorgfältig nach bestimmten Kriterien ausgewählt und empfangen dich mit ihrer freundlichen und offenen kanadischen Art.

In Kanada gibt es eine Besonderheit: Der Staat Kanada schreibt vor, dass minderjährige Schüler einen Vormund für die Zeit in Kanada bestimmen müssen. Diese Aufsichtsperson muss die kanadische Staatsangehörigkeit besitzen oder dauerhafter Bewohner Kanadas sein und den Schüler bei allen schulischen Angelegenheiten, persönlichen Belangen und bei der Kommunikation mit der Gastfamilie unterstützen. Dieser Service zur sogenannten „Custodianship“ wird von den jeweiligen Schulbezirken organisiert und ein örtlicher Ansprechpartner übernimmt die Fürsorge für die internationalen Schüler.

Unsere Partnerorganisation in Toronto

Madeleine ist in Boston,USA geboren worden. Aufgewachsen ist sie aber in dem kleinen Dorf Nova Scotia an der Ostküste Kanadas. Für sie ist das die schönste Gegend Kanadas! Nach ihrem Studium in Ottawa,der Hauptstadt Kanadas, ging sie nach Toronto und ist bis heute dort geblieben. Besonders gefälllt ihr an Toronto die kulturelle Vielfalt. Es gibt sehr viele Museen, Kunstgalerien und Theater.
An ihrem Job liebt Maddy, dass sie Menschen aus der ganzen Welt trifft und sie während ihres Kanadas Aufenthalts unterstützt.
Bei Fragen sind sie und ihr Team jederzeit für dich ansprechbar.
 

Ursprünglich stammt Mina aus Korea, sie lebe aber schon über 20 Jahre lang in Kanada. Sie findet es besonders toll, so viele neue Leute aus verschiedenen Ländern und Kulturen kennen zu lernen. Mina betreut als Schwerpunkt den Bereich Praktikum. Ihr Ziel ist es, für jeden Bewerber das richtige Praktikum zu organisieren! Sie freut sich ihr Fachwissen und ihre Leidenschaft für ihren Beruf mit dir zu teilen!

Patrick kommt ursprünglich aus den Niederlanden, er selbst hat sein Abschlusspraktikum in Kanada absolviert und beschloss dann nach dem Uniabschluss in Vancouver zu leben. Er liebt seine Arbeit, vor allem natürlich auch die phantastische Natur und Tierwelt Kanadas! Besonders cool findet er, dass er in einer tollen Atmosphäre arbeitet und immer freundliche Leute aus der ganzen Welt kennenlernt.

Sein Rat für dich, wenn du überlegst ins Ausland zu gehen, ist eindeutig: "Mach es! Es wird deine Welt verändern eine unvergessliche Erfahrung sein."

Und das sind unsere Programme in Kanada:

Ralco ist gebürtiger Niederländer, hat sich aber schon früh für ein Leben fernab der Heimat entschieden. Mit beachtlichen 25 Jahren internationaler Arbeitserfahrung, darunter langfristige Aufenthalte in London, Paris, Barcelona und Mailand, weiß er genau worauf es ankommt. Seit 2007 ist er nun auf Mauritius ansässig und ist dort dein Ansprechpartner.

Und das sind unsere Programme auf Mauritius:

Kati (Bildmitte) kommt ursprünglich aus Deutschland und ist als Flugbegleiterin sehr viel um die Welt gereist. Ihre Sprachkenntnisse in Englisch und Spanisch, die sie sich im Ausland in einer Sprachschule angeeignet hat, kann sie in ihrem Beruf sehr gut anwenden.

Letztendlich hat es sie ins wunderschöne tropische Puerto Escondido verschlagen.

Ihre ersten Erfahrungen als Volontär hat sie auch in Mexiko gesammelt, so hat sie z.B. auch kleinen Kindern Englisch beigebracht. Es hat ihr sehr viel Freude bereitet etwas Gutes für die Menschen hier zu leisten, so dass sie sich entschied sich dafür mehr einzusetzen. Sie meint hierzu: "Ich denke wenn man nur ein bisschen helfen kann, trägt man doch schon einen Teil zur Verbesserung der Welt bei."

Ramon (Bildmitte oben) hat selbst eine Ausbildung zum Sprachlehrer absolviert und Freiwilligenarbeit in Mexiko geleistet. Ramon hat im Laufe der Jahre sehr viel Erfahrung in der Betreuung internationaler Freiwilliger gesammelt und ihm macht die Arbeit sehr viel Freude. Vor allem findet er den Austausch der Kulturen sehr spannend und möchte dies fördern und unterstützen. Er ist gemeinsam mit den Teammitgliedern während deines Aufenthaltes immer gerne für dich und deine Fragen da!

Susana kommt aus Mexiko City und lebt seit 2 Jahren mit ihrem Mann und ihrem Kind in Puerto Escondido.

Sie kümmert sich um die Rezeption, ist dein Ansprechpartner für Transfers und sie organisiert die kulturellen Aktivitäten der Sprachschule wie zum Beispiel den Salsakurs. Wenn du Ausflüge machen möchtest hilft sie dir sicherlich auch gerne weiter. Mit Susana kannst du dich ein wenig auf Englisch unterhalten und auf jeden Fall deine Spanischkenntnisse austesten! :-)

Und das sind unsere Programme in Mexiko:

JJ Smit und ihr Mann haben sich mit diesem Projekt einen lebenslangen Traum erfüllt und sie freuen sich darauf, Menschen aus allen Nationen bei sich begrüßen zu dürfen, um ihnen die Schönheit Namibias zu zeigen. JJ ist Mutter zweier Kinder und legt großen Wert auf ein familiäres und herzliches Umfeld. Wie alle aus unserem Team vor Ort empfängt sie die Teilnehmer mit offenen Armen und hat stets für alle Anfragen ein offenes Ohr.

Und das ist unser Programm in Namibia:

Chris ist ein absoluter Weltenbummler – er war bereits in 36 Ländern der Welt und möchte noch die 100 erreichen :-) Er hat auch schon auf vielen verschiedenen Kontinenten gelebt. Diese Reisebegeisterung teilt er sehr gerne und immer wieder. Er ist trotz seiner Weltoffenheit stolzer Neuseeländer und liebt seine Heimat. Deswegen gibt er dir immer gerne Tipps und Tricks zum Reisen in Neuseeland und zeigt dir seinen Teil der Welt von Herzen gern.

In seiner Freizeit liebt er natürlich das Reisen, kocht aber auch gerne, geht schwimmen, spielt Tennis, liebt es neue Leute kennenzulernen und ist gerne am Strand.

Sein absoluter Geheimtipp, um alles was geht aus Neuseeland rauszuholen ist... „smile all the time“ – die Neuseeländer sind fröhliche Menschen und dementsprechend klappt mit einem Lächeln fast alles!

Fiona ist Volunteer Coordinator in Neuseeland. Ihr gefällt ihre Arbeit, weil sie sich dadurch für die Umwelt einsetzen und viele Leute aus der ganzen Welt kennenlernen kann. Bevor sie diese Stelle annahm, war sie bereits bei Projekten zum Schutze eines Parks in Neuseeland aktiv. In ihrer Freizeit genießt sie die wunderschönen Strände Neuseelands und geht gerne zum Wandern und Kajak fahren.

Hannah ist in Neuseeland geboren und hat bereits Auslandserfahrung in England und Australien gesammelt. Weitere Länder, die sie besucht hat, sind Australien, die Cook-Inseln, England, Schottland, Wales, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Dubai, Vietnam, Samoa, Belgien, Österreich, Tschechien, Holland, Italien, Thailand und die Schweiz. Sonntags wird man Hannah meistens in einem Café beim Brunch oder am Strand treffen. Hannah liebt es neue, interessante Cafés auszuprobieren, zu reisen, neue Orte zu entdecken und gute Bücher am Strand zu lesen. Ihr Lieblingsort in Auckland ist Ponsonby, wo sich unter anderem ihr Lieblingscafé Dizengoff befindet, ihr absoluter Geheimtipp. Karioitahi ist Hannah’s Lieblingsstrand, welcher an der Westküste gelegen ist und durch seinen schwarzen Sand eine besondere Atmosphäre schafft.

Neuseeländische Schulen sind Vorbild im Bereich der Bildungsqualität und auch in der Betreuung ihrer Schüler. Egal ob nationale oder internationale Schüler, die High Schools in Neuseeland legen großen Wert auf die individuelle Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und stellen deswegen akademische oder pädagogische Berater zur Verfügung. Für die Betreuung der internationalen Schüler gibt es meist an den Schulen nochmal separate Mitarbeiter, welche bei allen Fragen rund um das Thema Schulalltag, Gastfamilie oder Freizeit persönlich zur Seite stehen.

Unsere Partner vor Ort haben wir sorgfältig ausgewählt, so dass du während deines Schüleraustauschs in Neuseeland in den besten Händen bist. Durch regelmäßigen und intensiven Kontakt mit unseren Partnern vor Ort finden wir genau das passende Programm und die individuell passende Gastfamilie für dich. Vor Ort angekommen erhältst du von unserem Partner eine Einführung und bei Fragen kannst du dich gerne an deine persönlichen Ansprechpartner wenden. Damit du immer jemanden erreichst, egal zu welcher Uhrzeit und in welcher Zeitzone, haben wir und unsere Partner eine 24-Stunden-Notfallnummer für dich eingerichtet. So bist du jederzeit optimal betreut.

Regelmäßig werden Aktivitäten und Ausflüge angeboten, damit du während deinem Auslandsaufenthalt in Neuseeland das Land vielfältig kennen lernen kannst. Unser Team vor Ort organisiert in der Regel zwei spannende Ausflüge pro Schuljahr und ihr lernt zum Beispiel das wunderschöne „Ta Anau“ im Fjordland kennen.

Da Ronald selber schon länger im Ausland studiert hat, kann er sich sehr gut in deine Bedürfnisse und Wünsche für ein perfektes Praktikum hineinversetzen.

Als dein Ansprechpartner hilft er dir bei allen Fragen und wird dich natürlich auch bei eventuell auftretenden Problemen tatkräftig unterstützen.

Dank seiner Auslandserfahrungen, die er während dem Studium und auch auf Reisen gemacht hat, ist Ronald stets offen für fremde Kulturen und freut sich schon sehr auf dich!

Und das sind unsere Programme in Neuseeland:

José Carlos ist 35 Jahre alt und hat  Betriebswirtschaft und Tourismus an der Universidad Nacional in Cusco, Peru studiert. An den Wochenenden besucht er dort im Moment auch die Master-Vorlesungen im Studiengang Entwicklung und Wirtschaft. Er hat bereits in mehreren staatlichen Einrichtungen im Raum Cusco gearbeitet und hat auch Erfahrung in der Arbeit mit Freiwilligen. Er ist ein aufgeschlossener Mensch und freut sich schon sehr, dich während deines Aufenthalts in Cusco zu unterstützen!

Und das sind unsere Programme in Peru:

Karim ist gebürtiger Tansanier und möchte vor allem den lokalen Einrichtungen eine Horizonterweiterung ermöglichen. Er erhofft sich davon, dass beide Seiten im positiven Sinne voneinander lernen und profitieren können. Du hast durch deine verantwortungsvolle Mitarbeit in den Projekten die Chance sein wunderschönes Heimatland kennenzulernen und mit den Menschen in direkten Kontakt zu treten. Somit bist du viel mehr als nur ein Tourist und kannst durch den Kulturaustausch eine unvergessliche Zeit auf der Insel mitnehmen. Er freut sich sehr auf dich und ist gespannt auf die verschiedenen Persönlichkeiten, daher lernt er im Moment auch schon (mehr oder weniger) fleißig Deutsch, um die Freiwilligen noch besser willkommen heißen zu können. Karim leitet auch eine Tour Company und hat somit jede Menge guter Ausflugtipps für dich. Karibuni sana!

Said ist der große Bruder von Karim und freut sich sehr auf die Tätigkeit als Ansprechpartner für unsere Volunteers. Nach seinem Studium im Bereich des Im- und Exports hat er auch bei Coca Cola in Dar es Salaam gearbeitet. Er ist vor allem zuständig für die Flughafen Abholung, Fahrt zum Seaport, Hilfe bei der Organisation von Tickets für die Fähre und für Ausflüge der Teilnehmer. Er ist überzeugt davon, dass er seinen Beitrag dazu leisten kann, den Volunteers eine unvergessliche Zeit in Afrika zu ermöglichen. Er heißt alle Volunteers ganz herzlich Willkommen in Sansibar und/oder Tansania!

Und das sind unsere Programme auf Sansibar:

In Spanien ist unsere Partnerin Martina für dich zuständig. Sie betreut all unsere Teilnehmer und bei Fragen kannst du dich vertrauensvoll an sie wenden. Da Martina ursprünglich aus Deutschland kommt, wird es hier auch sicher keine Sprachbarriere geben. Die meisten Teilnehmer lernen sie direkt am ersten Tag kennen und bleiben von da an mit ihr in Kontakt. Während deines Praktikums wird sie dich besuchen, um zu sehen, wie es läuft.

Und das sind unsere Programme in Spanien:

Amy ist deine Koordinatorin im Big 5 Projekt. Sie ist gebürtige Britin, aber entflieht dem grauen walisischen Wetter liebend gern nach Südafrika. Deshalb hat sie dort auch Fuß gefasst und macht alle Teilnehmer mit den Tieren und Pflanzen vor Ort vertraut. Sie ist ein Profi in Zoologie und kennt jeden Vogel beim Namen (und das sogar ohne ihn zu sehen!) Von ihr kannst du sehr viel lernen und sie hat auch immer ein Ohr, wenn es Probleme in der Unterkunft oder bei der Arbeit geben sollte, oder wenn einfach mal jemand seine Heimat vermisst. Amy hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und lebt so ihren Traum. Sie freut sich immer wieder riesig auf neue Unterstützer, die ihr bei den Forschungen helfen.

Caz (rechts) ist gebürtige Südafrikanerin und reiste schon als Kind viel mit ihren Eltern durch die faszinierenden Nationalparks von Südafrika. Sie liebt die Tierwelt und machte so ihr Hobby zum Beruf! Seit 7 Jahren arbeitet sie schon mit uns zusammen. Anna (links) kam selber als Volontärin in den Krueger Nationalpark und war so begeistert, dass sie kurzer Hand ihr Leben in Deutschland aufgegeben hat und in den Nationalpark zog, um dort unsere Volontäre zu betreuen und ihre Erfahrungswerte an sie weiterzugeben. :)

Clive ist 30 Jahre alt und arbeitet seit 2008 für Praktikawelten in Südafrika. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Er ist einer unserer Volunteer Coordinators. Er ist speziell für das Pinguin Projekt in Tableview zuständig und für alle Teilnehmer dort ein klasse Ansprechpartner, auch wenn es darum geht, wie man am schnellsten in die Stadt kommt oder wo man sich am günstigsten ein Surfbrett ausleihen kann. :) Clive hat eine Ausbildung als Sport Manager und Golf Trainer absolviert und liebt es, mit Menschen zu arbeiten. Er freut sich immer, die Freiwilligen kennenzulernen und mehr über ihr Leben zu erfahren. Clive verbringt gerne Zeit mit seinen Freunden und der Familie und für ein Rugby oder Golfspiel ist er in seiner Freizeit immer zu haben.

Fran ist in der wunderschönen Weinregion, in Stellenbosch, geboren und aufgewachsen. Sie ist die Tochter eines deutschen Dozenten, der an der Universität Stellenbosch unterrichtet sowie einer Englischlehrerin aus Namibia. Fran hat selbst auch an der Universität Stellenbosch Englisch und Psychologie sowie Education studiert. Während ihrer Kindheit lebte Fran auch für sechs Monate in Deutschland – von März 2013 bis März 2015 verbrachte sie ebenfalls zwei Jahre in Deutschland. In der Zeit hat sie Englisch unterrichtet und war auf Reisen. Fran liebt Kinder und junge Erwachsene und hilft bei jeglichen Problemen gerne weiter.

Mit unserem Partner in Südafrika arbeiten wir bereits langjährig erfolgreich in verschiedenen Bereichen zusammen. Wir freuen uns, dass wir uns immer auf die Partner vor Ort verlassen können und unsere Teilnehmer sich wohl und gut aufgehoben fühlen. Auch dich wird das Team in Kapstadt/Somerset West empfangen und dir zu Beginn eine Einführung in das Land, die Umgebung und das Programm geben. So lernst du deine Ansprechpartner gleich persönlich kennen und all deine Fragen, die du nach der Ankunft hast, werden gleich beantwortet.

Die 3-tägige Einführungsveranstaltung vor Ort

Um dich optimal auf deine Zeit in Südafrika vorzubereiten, organisieren wir für dich eine 3-tägige Einführung vor Ort. Du lernst deine Ansprechpartner vor Ort, andere Teilnehmer und deine neue Umgebung kennen.

Vorträge und Workshops stimmen dich auf deine Schulzeit ein und geben dir viele wichtige Informationen zum Thema Schulsystem, Alltag, Gastfamilie, Betreuung, Kommunikation, Kultur und Lebensstil in Südafrika.

Außerdem kannst du bei der Kapstadt-Tour deine neue Heimat auf Zeit genauer kennenlernen und die Schönheiten und Hintergründe dieser Stadt entdecken.

Schon jetzt wünschen wir dir eine unglaublich schöne Zeit vor Ort!

Team vor Ort in Südafrika

Leon liebt es, unseren Freiwilligen seine Art der Reit- und Pferdekunst zu zeigen. Auch nach 20 Jahren Fährtenlesen und Reiten durch den afrikanischen Bush ist er immer noch Feuer und Flamme für seinen Beruf. Seine große Leidenschaft ist das Vielseitigkeitsreiten, in der er schon an einigen hochklassigen Wettbewerben teilgenommen hat. Als echter Pferdeliebhaber freut er sich natürlich über jede Frage zu seinem Fachgebiet, hilft euch aber auch gerne weiter, wenn ihr Fragen zum Buschleben, Safaritours oder dem Wildlife Südafrikas habt!

Selomnia arbeitet schon sehr lange mit uns zusammen und ist die Ansprechpartnerin für unsere Teilnehmer im Addo Nationalpark. Sie ist gebürtige Südafrikanerin und liebt die Natur und die Tiere. Neue Leute kennen zu lernen findet sie klasse und freut sich immer riesig darauf, neue Volontäre zu empfangen. Sie genießt es, ihr Wissen zu teilen und freut sich, wenn die Freiwilligen viel Interesse zeigen. Auch in ihrer Freizeit und in ihren Urlauben besucht sie andere Nationalparks in Südafrika, weil sie die heimische Tier- und Pflanzenwelt so sehr interessiert.

Und das sind unsere Programme in Südafrika:

Ocha ist Betreuer der Volontäre im Elefanten-Projekt seit Juli 2011.
Vor seiner Tätigkeit hier im Projekt hat er als Touristenführer gearbeitet und schon mal freiwillige Helfer betreut.
In seiner Freizeit schaut er gerne Filme und entspannt sich von der Arbeit.

Unser Koordinator Ocha im Elefanten Projekt in Thailand.

Sukanya entwickelte und leitete mit ihrem Ehemann Ram Bhujel die verschiedensten Freiwilligenprogramme, wodurch sie schon sehr viele Erfahrungen mit Freiwilligen sammelte und dich bei deinem Projekt bestens unterstützen wird.
Sie liebt es, mit Menschen aus nationalen und internationalen Organisationen zu arbeiten, um Kindern und lokalen Gemeinden zu helfen.

Sukanya und ihr Ehemann gehen leidenschaftlich gerne auf Reisen. Sie reisten beide schon durch ganz Thailand. Außerdem haben sie auch Länder wie Nepal, Laos, Malaysia, Bangladesch, die Philippinen und noch andere Länder besucht.
Beide lieben es Studenten zu unterrichten, Artikel für Zeitungen und Magazine zu schreiben und Sport zu betreiben.
Sukanya hat ihren Master absolviert und macht momentan ihren Doktor in Sozialwissenschaften an der Khon Kaen University in Thailand.
 

Thomas leitet unsere Programme im Süden Thailands und ist dein deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort.

Thomas, 47 Jahre alt, ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Vor 17 Jahren ist er nach Thailand ausgewandert. Auf der Insel Koh Samui hat er eine deutsch-thailändische Sprachschule aufgebaut und arbeitet schon lange als Reiseführer und Journalist auf der Insel. Durch seine langjährige Erfahrung in Thailand kennt er sich bestens vor Ort aus und spricht fließend Thai.

Er freut sich darauf, mit deiner Unterstützung die lokalen Einrichtungen unterstützen zu können und dir das typische Thailand zu zeigen.

Und das sind unsere Programme in Thailand:

Diana war schon ihr ganzes Leben lang eine Pferdenärrin und hat mit der Gründung dieses Projekts ihre größte Leidenschaft zum Beruf gemacht. Das Schicksal der amerikanischen Wildpferde liegt ihr sehr am Herzen und sie freut sich über deine tatkräftige Unterstützung und darauf, dir die Arbeit im Projekt näherzubringen.

Ihr Rat für dich, wenn du überlegst ins Ausland zu gehen, ist eindeutig: "Mach es! Es wird deine Welt verändern und eine unvergessliche Erfahrung sein."

Die USA sind ein sehr großes Land. Klar, dass du dich fragst, wie du dir die Betreuung in solchen Weiten vorstellen kannst. Unsere Partner in den USA haben bereits langjährige Erfahrungen mit dem internationalen Schüleraustausch. Dementsprechend gibt es ein dichtes Netz aus lokalen Koordinatoren, welche dich während deinem Aufenthalt beraten und unterstützen.

Mehr als 600 lokale Koordinatoren warten in den örtlichen Gemeinden auf dich, um dich vor allem zu Beginn deines Aufenthaltes in die Gemeinde einzuführen und dir bei Fragen zur Seite zu stehen.

Während deinem Aufenthalt ist in alltäglichen Dingen deine Gastfamilie der Hauptansprechpartner. Sollte einmal ein Konflikt mit deiner Gastfamilie entstehen, dann melde dich direkt bei deinem lokalen Betreuer. Dieser wird dann versuchen, gemeinsam mit der Gastfamilie eine Lösung zu finden. Auch bei Notfällen kannst du unsere Partner vor Ort 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, erreichen. 

Hast du Fragen zur Fächerwahl, deinem Stundenplan oder dem Freizeitangebot in der Schule? Dann steht dir der schuleigene Berater gerne zur Seite. Für akute Notfälle erhältst du auch eine 24-Stunden-Notfallnummer von unseren deutschsprachigen Praktikawelten-Mitarbeitern in München.

Patrick kommt ursprünglich aus den Niederlanden, er selbst hat sein Abschlusspraktikum in Kanada absolviert und beschloss dann nach dem Uniabschluss in Vancouver zu leben.

Er liebt seine Arbeit, vor allem natürlich auch die phantastische Natur und Tierwelt Kanadas! Besonders cool findet er, dass er in einer tollen Atmospäre arbeitet und immer freundliche Leute aus der ganzen Welt kennen lernt.

Und das sind unsere Programme in den USA:

Deine zuletzt besuchten Projekte