Freiwilligenarbeit in Island

Erlebe bei einer Freiwilligenarbeit in Island eines der spannendsten und aufregendsten Länder der Erde: Wanderen an schneebedeckten BergeBaden in natürlichen Thermalbädern, reißende Wasserfälle und Tage, an denen die Sonne nie untergeht. Island ist zugleich die größte Vulkaninsel der Welt. 


Doch das Land der Extreme hat auch einen besonderen Bedarf an freiwilligen Helfern - insbesondere, um die einzigartige Umwelt und Natur zu schützen. 

wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich

Wo kann ich in Island helfen?

Freiwillige Helfer werden im Umwelt- und Naturschutz auch auf Island dringend benötigt. Die wunderschöne und einzigartige Naturlandschaft gilt es zu schützen und die ursprüngliche Schönheit der Insel gilt es zu bewahren. Vorräte an erneuerbaren Energien locken viele große Industrien in das Land und viele Eingriffe in die Natur belasten die Heimat diverser Pflanzen- und Tierarten.

In diesem Projekt kannst du dich in Island mit einer Freiwilligenarbeit im Umwelt- und Naturschutz engagieren:

Reisetipps und Sehenswürdigkeiten in Island

Island wird dich mit unendlich vielen Naturwundern in seinen Bann ziehen. 

  • Reykjavík ist die nördlichste Hauptstadt Europas und der Welt. Hier finden sich nicht nur viele bunte Fischerhäuschen, sondern auch eine belebte Musik- und Kulturszene. Außerdem erwartet dich Reykjavík mit architektonischen Besonderheiten wie der Kirche Hallgrimskirkja, deren Turm an die tiefen Klippen von Islands Landschaft erinnert. 
    Aber auch das gläseren Opernhaus darf bei einem Besuch in Islands Hauptstadt auf keinen Fall fehlen.
  • Snæfellsnes ist eine Halbinsel bei Island, die auch als das "kleine Island" ein sehr beliebstes Reiseziel ist. Auf kleinem Raum beherbergt die Insel unglaublich viele tolle Landschaften: atemberaubende Gletscher, tobende und imposante Wasserfälle, wilde Fjorde und zwischendrin kleine Dörfer.
  • Jökulsárlón im Süden Islands ist der größte Gletschersee Islands. Hier bietet sich dir zu frühesten Morgenstunden ein faszinierendes Farbspektakel. In dem See des Gletschers treiben riesige Eisberge aus dem Atlantik. 
  • Der Berg Kirkjufell ist mit Sicherheit eine der großartigsten Fotokulissen, die sich dir je bieten werden!
  • Die unvergesslichen Polarlichter Islands: Die spekatulären Lichtformationen kannst du von Ende September bis Ende März bewundern. 
  • Die Wale Islands: Wenn du Island in den wärmeren Jahreszeiten von Ende April bis Ende September besuchst, hast du große Chancen, die friedlichen Riesen auf ihren Wegen durch den Atlantik zu bewundern. 
  • Der Basaltfelsen Hvítserkur beeindruckt nicht nur mit seiner spannenden Felsformation im eisigen Meer Islands. Der Legende nach ist der Felsen ein versteinerter Troll und zählt zu den besonderen Highlight Islands!
  • Am Kap Bjargtangar werden Tierfotografen voll und ganz auf ihre Kosten kommen, denn hier tummeln sich besonders im Sommer tausende von Vögeln: Papageintaucher, auch Puffins genannt, Möwen und Tordalken. Das Kap ist zugleich westlichster Punkt Islands. 
  • Wasserfälle über Wasserfälle: Welcher hier der schönste ist, darüber streiten sich die Geister. Auf jeden Fall wirst du bei einem Besuch Islands nicht an den beeindruckenden Naturwundern vorbeikommen!

 

Deine zuletzt besuchten Projekte