Wildtier Rehab Hawaii in USA

"Das Tauchen auf Hawaii und die bunte Tierwelt unter Wasser waren Atem beraubend"

  • Freiwilligenarbeit
  • USA
  • 4 Wochen

Erfahrungsbericht von

11.09.2012

Mark schrieb:

"Vor dem Abflug hatte ich mir die Insel Hawaii als eine ruhige Insel mit viel Tradition und einem ruhigen Lebensstil vorgestellt. In vielen Bereichen haben sich meine Vorstellungen auch bestätigt. Zu meiner Überraschung unterliegt Hawaii einem sehr großen Einfluss aus den mir bereits bekannten Vereinigten Staaten, was sich aber durch große Shoppingläden und einer guten Infrastruktur positiv auf den Aufenthalt dort auswirkte.

Die Arbeit, die ich dort ausübte war auch ähnlich der, die ich mir zu Beginn vorgestellt hatte. Ich hatte viel Kontakt mit jeglichen Tieren auf der Ranch und sorgte mich auch täglich um sie. Ich wollte möglichst viel über die Tiere lernen und mit ihnen zusammenarbeiten, was dort auf jeden Fall möglich war.

Die Familie war sehr aufgeschlossen und immer freundlich zu mir. Man fühlte sich vom ersten Moment an wie ein willkommenes Familienmitglied.

Morgens habe ich als allererstes die Tiere gefüttert. Am Mittag hatte ich dann Zeit für mich oder habe andere Aufgaben auf der Ranch übernommen. Das waren zum Beispiel Aufgaben wie neue Gehege zu bauen oder zu reparieren. In der Freizeit konnte ich etwas essen, an den Strand gehen oder die Insel besser kennen lernen. Am Nachmittag wurden die Tiere dann zum 2. und letzten Mal für den jeweiligen Tag gefüttert. Nach einer kleinen Pause gab es dann im Anschluss mit der gesamten Familie ein Abendessen.

Ich habe viele Erfahrungen gegenüber Tieren und ihr Verhalten gesammelt und kann es jedem weiterempfehlen, der sich in der späteren Berufswelt mit Tieren befassen möchte.

Ich habe im Verlauf meines Aufenthalts mit vielen Einheimischen geredet und auch einige Sachen mit ihnen unternommen. Durch diese Erfahrungen hat man viel von ihrer Kultur, ihrem Lebensstil und ihrer Art mitbekommen.

Mit der Familie auf der Ranch haben wir abends und in unserer Freizeit viel unternommen. Wir haben uns Vulkane, Wasserfälle und schöne Buchten angesehen. Zudem war ich dort surfen, tauchen, schnorcheln und habe allgemein sehr viel erlebt!

Mein persönlich bester Moment war das Tauchen im klaren Wasser von Hawaii. Da ich so etwas noch nie Erlebt hatte, hat es mich besonders beeindruckt und auch die bunte Tierwelt unter Wasser war Atem beraubend!

Meiner Meinung nach wurde die ganze Reise und das Projekt von den Mitarbeitern in Deutschland sehr gut organisiert. Es gab kaum noch offene Fragen und wenn doch wurden diese immer gut und vollständig geklärt. Besonders gut hat mir die herzliche Atmosphäre vor Ort und das immer gute Wetter gefallen. Gute Arbeit!

Mein Fazit: Es war auf jeden Fall eine sehr gute Entscheidung einen Auslandsaufenthalt zu machen und ich würde das auch Jedem empfehlen der Interesse an anderen Kulturen, anderen Ländern und neuen Menschen hat. Lasst euch auf neue Sachen ein und es wird eine super Zeit!"

Erfahre mehr über das Projekt, das Mark H. so begeistert hat: Wildtier Rehab Hawaii in USA