Elefanten-Projekt in Thailand
Elefanten

""

  • Freiwilligenarbeit
  • Thailand
  • 2 Wochen

Erfahrungsbericht von

Franziska schrieb:

Mein Name ist Franziska, ich habe zusammen mit Praktikawelten zwei Wochen im Elefantenprojekt in Surin verbracht und teile hier meine Erfahrungen und Erlebnisse aus dieser intensiven, schönen Zeit.

Nach einer ca. 8 stündigen Busfahrt von Bangkok nach Surin kam ich am ersten Tag gegen Spätnachmittag im Projekt an und wurde sehr freundlich aufgenommen. Nach einem leckeren Abendessen erhielt ich erste Informationen für die Arbeit mit den Elefanten. Der nächste Tag begann mit Pancakes, Eiern und Obst zum Frühstück, so wie jeden Tag, und danach ging es zur ersten Aufgabe: Zuckerrohr schneiden. Hier wurde mir auf dem Feld kurz erklärt, was genau ich zu tun habe und dann konnte ich auch schon tatkräftig mithelfen. Die morgendliche Arbeit wechselt im 2-Tagesrhythmus zwischen Zuckerrohr schneiden und die „Unterkunft“ der Elefanten sauber zu machen. Hier lädt das alte Zuckerrohr vom Vortag auf den Anhänger und fährt es mit dem Traktor weg.

Bevor es dann mittags zum Essen in ein lokales Restaurant geht, steht ein Spaziergang mit den Elefanten auf dem Programm. Mit diesen gewaltigen Tieren durch den Wald zu spazieren war jedes Mal aufs Neue eine faszinierende Begegnung. Bei allen Aktivitäten stand uns ein Betreuer zur Seite, hat uns geholfen und konnte eventuelle Fragen beantworten.

Am Nachmittag hatten wir etwas Freizeit um Kaffee trinken zu gehen oder in der Hängematte zu entspannen bevor es dann nochmal zu den Elefanten ging um sie zu füttern, duschen, streicheln und einfach Zeit mit ihnen zu verbringen. Mittwochs und freitags besuchten wir im Anschluss jeweils einen Markt wo man von Essen, über Kleidung und Schmuck alles erwerben kann.

Zu meinen persönlichen Highlights gehörten auf jeden Fall der Spaziergang zum Fluss zweimal die Woche, wo wir die Elefanten im Wasser mit Gurken gefüttert, gebürstet und mit ihnen gebadet haben. Aber auch das Mahout-BBQ Freitag abends war eine tolle Erfahrung.

Jeder Tag war voller wunderschöner Begegnungen mit den Elefanten, neuen Eindrücken und definitiv viel Spaß! Die Koordinatoren vor Ort hatten immer ein offenes Ohr für uns und einen lustigen Spruch auf Lager.

Ich habe meine Zeit im Projekt sehr genossen, konnte viele neue Dinge lernen und gute Freunde gewinnen und werde definitiv zurückkommen!

Elefant säubern

Erfahre mehr über das Projekt, das Franziska E. so begeistert hat: Elefanten-Projekt in Thailand