Sozialarbeit mit Kindern in Südafrika

""Ich habe noch nie so viel gelacht wie in diesem Abschnitt meines Lebens!""

  • Freiwilligenarbeit
  • Südafrika
  • 8 Wochen

Erfahrungsbericht von

2016-08-15

Jane schrieb:

"Wir wurden super aufgenommen und integriert! Das Lachen der Kinder zaubert mir immer noch Fröhlichkeit ins Gesicht. Der Arbeitstag begann mit dem verteilen des ´porridge´an alle Kinder, danach war für uns Volontäre abwaschen angesagt und danach ging es nach draußen zum spielen.

Danach wurde der Snack verteilt und um halb 11 / 11 meist eine Bastel-/Lese- oder Malstunde eingelegt. Um 12 gabs Mittagessen und die Volontäre haben Stühle aufgestellt und das Essen verteilt.

Danach war für die Kinder Schlafenszeit, wir haben die Matratzen mit den Decken verteilt, die Kinder haben sich zum Schlafen hingelegt und wir wurden am Anfang gegen 1 abgeholt am Ende des Praktikums aber schon gegen 12.

In meiner Freizeit habe ich immer etwas mit meinen wunderbaren Mitbewohnern und Arbeitskollegen gemacht. Oft sind wir zusammen unter der Woche einkaufen und an den Strand gegangen. Für das Wochenende haben wir uns immer eine Unternehmung vorgenommen, wie Skydiving, Berge besteigen, Kapstadt besichtigen oder eine Tour entlang der Westküste.

Ich habe durchweg positive Erfahrungen mit der neuen Kultur und Bevölkerung gemacht. Ich habe erfahren, dass wenn man offen auf Menschen zugeht und ihnen Respekt und Akzeptanz entgegen bringt, man mit offenen Armen empfangen und mit einbezogen wird. Das Südafrikanische Volk ist voller Fröhlichkeit und Lebensfreude, trotz der ärmlichen Lebensweise. Einfach bewundernswert und lehrreich!

Ich habe noch nie so viel gelacht wie in diesem Abschnitt meines Lebens! Ich habe unglaublich tolle Freunde kennengelernt, mit denen ich immer noch regelmäßig Kontakt habe. Alle Erlebnisse mit diesen Leuten, ob es nun eine 3-Tages-Tour oder einfach ein Sonntag-Nachmittag am Strand vor der Haustür, oder ein toller Vormittag im Kindergarten mit lauten fröhlichen Kindern und einem lustigen Arbeitskollegen war, waren unbezahlbar und werden für immer in meinen Erinnerungen, mit einem Gefühl der Glücklichkeit, bleiben!

War es eine gute Entscheidung diesen Auslandsaufenthalt zu machen? Definitiv! Es war eine meiner besten Entscheidungen bis jetzt. Ich hätte gerne noch länger in dem Kindergarten weiter gearbeitet und mit meinen Mitbewohnern in unsere WG weiter gelebt.
Der Aufenthalt hat mich offener gemacht, gegenüber Menschen aller Art. Es war so wichtig für mich mal in einem Township zu arbeiten und zu erfahren wie Menschen hier leben. Die Zeit hat mich sehr positiv geprägt!

Mein Tipp für zukünftige Weltenbummler: Auch wenn mal schlechte Tage, Momente oder Stunden dabei sind, es kommt mit Sicherheit wieder ein Moment, der dein Gesicht strahlen und dein Herz schneller schlagen lässt, sei es ein Kinder lächeln, eine Begegnung oder einfach ein atemberaubender Sonnenuntergang!"

Erfahre mehr über das Projekt, das Jane I. so begeistert hat: Sozialarbeit mit Kindern in Südafrika