Meeresnaturschutz (Tauchen) in Südafrika

"Zu meinen schönsten Erlebnissen zählte das spontane Tauchen mit Haien."

  • Freiwilligenarbeit
  • Südafrika
  • 4 Wochen

Erfahrungsbericht von (27 Jahre)

2017-11-01

Maria schrieb:

"Ein typischer Tag fing sehr früh mit ein oder zwei Tauchgängen an. Anschließend hatten wir Mittagspause und dann hatten wir Kurse, in denen wir über alle marinen Gegebenheiten informiert wurden. Im Büro wurden die Daten für die Database täglich aktualisiert.


In meiner Freizeit habe ich eine Safari gemacht und einen Microlight Flight. Ansonsten habe ich viel gesurft und mich ab und zu entspannt. Abends sind wir manchmal mit dem ganzen Team zusammen weggegangen.


Bei meinen Erfahrungen mit der neuen Kultur und Bevölkerung habe ich gelernt, dann man nicht immer alles so eng sehen sollte und auch mal zu spät kommen kein Drama ist.


Zu meinen schönsten Erlebnissen zählte das spontane Tauchen mit Haien und wie meine Hände von kleinen Putzergarnelen gereinigt wurden. Ansonsten habe ich sehr viele tolle und inspirierende Südafrikaner kennengelernt.


Der Auslandsaufenthalt hat mir in meiner persönlichen Entwicklung geholfen. Man gewinnt eine andere Sicht auf allmögliche Dinge. Das erlebe ich immer wieder, wenn ich verreise. Außerdem hat es mir einen neuen Berufszweig ermöglicht, den ich vorher nicht in Betracht gezogen habe: das Tauchen."

Erfahre mehr über das Projekt, das Maria K. so begeistert hat: Meeresnaturschutz (Tauchen) in Südafrika