×

Wildlife Premium Greater Krüger Nationalpark in Südafrika
Nashörner in der Wildnis

"Das es so traumhaft wird, hätte ich nie gedacht. "

  • Freiwilligenarbeit
  • Südafrika
  • 4 Wochen

Erfahrungsbericht von

Lena schrieb:

Mein Tagesablauf:

  • 5:45 Aufgestanden, fertig gemacht, eine kleine Protion Müsli gegessen
  • 6:30 erster Drive: entweder Transect drive (Tiere zählen), Cameras (Batterien und Sd Karten wechseln), Birds (Vögel zählen) oder Reserve Work (Bäume und Steine wegräumen)
  • 9:30 Ankunft im Camp, zweites Frühstück
  • In den ersten zwei Wochen gab es dann um 10:30 und um 14:00 eine Lecture über alles mögliche im Wildlife.
  • Nach den 2 Wochen hatten wir diese nicht mehr und hatten in der Zeit frei.
  • Um 15:30 ging es dann zum 2. Drive Nach der Rückkehr gibt es Abendessen, danach wird noch geredet, etwas gespielt und dann ab ins Bett

 

Je nachdem was deine Gruppe an dem Tag zu tuen hat (Kochen, data entry, Abspülen) erledigst du deine Arbeit in der Mittags-/ und Abendszeit.

 

Meine Freizeit:

Unter der Woche viel die Natur genossen, den Pool wenn es heiß war. Wenn es kalt war viel Musik gehört, meine viel zu vielen tollen Bilder sortiert und versucht auf Instagram zu posten. Serien geschaut und gelesen. Gerichte von überall auf der Welt gekocht und verspeißt. Spiele gespielt und unterhalten.. Am Wochende entspannt und das selbe getan oder auf einer Tour gewesen.

 

Meine Erfahrungen mit der neuen Kultur:

Leider nicht sehr viel, da wir doch sehr in einer Bubble lebten. Doch wenn man was mit bekommen hat, dann nur positives. Super freundliche Menschen und sehr herzlich. Das Essen war manchmal kulturell und war sehr lecker!

 

Meine schönsten Momente:

Es gab zu viele um nur einen davon zu nennen!: Einer unserer Ranger wäre beinahe von einem Leoparden gefressen worden (natürlich nicht, aber es war schon sehr gefährlich). Er wollte ein Loch in der Straße füllen und niemand hatte den Leoparden gesehen. Als er begann das Loch mit lauten Schaufelhieben zu füllen stand ein Leoprad nicht mal 3 Meter hinter dem Gebüsch auf und lief gemütlich davon. Wir alle haben natürlich ihm sofort laut stark die Situation erklärt und gott sei dank ist nichts passiert.

 

Meine Tipps für zukünftige Weltenbummler:

Einfach drauf einlassen. Schaut euch an welches Projekt ihr wircklich wollt, wo ihr wircklich dahinter steht, welches Land ihr schon immer mal sehen wolltet, informiert euch gut vor der Reise und dann habt einfach Spaß!

 

Mein Fazit:

Es war vielleicht die beste Entscheidung meines Lebens! Ich habe mir erträumt irgendwann die Big 5 zu sehen, aber das es so traumhaft wird hätte ich nie gedacht. Ich bin sehr traurig hier weg zu müssen. 1 Monat hier und es fühlt sich so an als käme ich erst gestern an! All die Erfahrungen die ich gesammelt habe sind gold wert.

Erfahre mehr über das Projekt, das Lena K. so begeistert hat: Wildlife Premium Greater Krüger Nationalpark in Südafrika