Greater Krüger Nationalpark in Südafrika

"Ich würde es immer wieder machen"

  • Freiwilligenarbeit
  • Südafrika
  • 2 Wochen

Erfahrungsbericht von

2017-05-15

Kim Yvonne schrieb:

"So sah mein typischer Tagesablauf aus:

Wir sind meistens um 5:30 Uhr in der Früh losgefahren und haben Tiere gezählt oder die Kameras ausgetauscht. Am Vormittag sind wir dann wieder ins Camp gefahren und hatten Freizeit, bis zum Nachmittag. Um 15:30 Uhr ging es weiter - zum Beipspiel haben wir neue Straßen gebaut oder Büsche ausgerissen. In der zweiten Woche haben wir Präsentationen über die Natur und Tiere gehalten bekommen. Jeden Abend sind wir den Sonnenuntergang anschauen gefahren (sehr schön !). Am letzten Abend sind wir einen riesigen Stein hochgeklettert, es war wunderschön.

In meiner Freizeit habe ich zum Beispiel Tagesausflüge in die Stadt oder zu den Wasserfällen unternommen. Oder ich habe mich gesonnt.

Meine Erfahrungen mit der neuen Kultur und Bevölkerung:

In Südafrika ist alles lockerer und total entspannt. Dort leben viele liebe Menschen.

Der schönste Moment war am letzten Abend. Wir sind auf einen riesigen Stein geklettert und haben uns den Sonnuntergang angeschaut. Wunderschön! Das war eine Erfahrung wert.

Mein Fazit:

Es war eine sehr gute Entscheidung, dieses Projekt gewählt zu haben. Ich habe viele neue Dinge gelernt über Tiere, Natur und über eine andere Kultur. Ich würde es immer wieder machen und es immer wieder weiterempfehlen. Ach ja, nette Leute habe ich auch kennengelernt! :)"

Erfahre mehr über das Projekt, das Kim Yvonne C. so begeistert hat: Greater Krüger Nationalpark in Südafrika