Wildlife Greater Krüger Nationalpark in Südafrika
Elefanten im Krüger Nationalpark

"Zu 100% war es die richtige Entscheidung"

  • Freiwilligenarbeit
  • Südafrika
  • 4 Wochen

Erfahrungsbericht von

Amelie schrieb:

 

"Mein Tagesablauf:

5 Uhr aufstehen und kurz etwas Frühstücken, um 6 ging es los. 2 1/2 Stunden im Reservat unterwegs sein. Game Drive, Bird Count oder Reserve Work. Halbe Stunde Fun Drive und gegen halb 9 war man wieder im Camp. In den ersten 2 Wochen hatte man um 11 und 16 Uhr jeweils eine Stunde eine Unzerrichtseinheit. In den anderen Wochen hatten man bis 16 Uhr Freizeit. Leider viel zu lang. Um 16 Uhr ging es wieder raus. Übliche Arbeit und um 19 Uhr war man spätestens im Camp.

Meine Freizeit:

Im Pool geschwommen, gelesen und mit den anderen gespielt oder geredet. An den OFF- Days hab ich manchmal das Camp verlassen. In den Krueger Park oder auf die Panorama- Tour.

Meine Erfahrungen mit der neuen Kultur:

Im Busch erlebt man davon nicht wirklich was.

Mein schönster Moment:

10 Elefanten direkt neben dem Auto zusehen ist einfach unglaublich.

Mein Tipp für zukünftige Weltenbummler:

Einfach machen. Keine Angst haben

Mein Fazit:

Zu 100% war es die richtige Entscheidung. Ich muss aber bemängeln, dass es nicht schön ist wenn 70 Jährige Leute alleine (in ihrem Alter) im Camp sind die kein Englisch können. Man sollte doch mal die Englischkenntnisse überprüfen. Q25

Giraffe im Krüger Nationalpark
Zebra im Krüger Nationalpark

Erfahre mehr über das Projekt, das Amelie E. so begeistert hat: Wildlife Greater Krüger Nationalpark in Südafrika