Greater Krüger Premium in Südafrika

"Das Wildlife-Projekt in Südafrika ist der Wahnsinn."

  • Freiwilligenarbeit
  • Südafrika
  • 4 Wochen

Erfahrungsbericht von (18 Jahre)

2017-07-01

Christian schrieb:

"Das Wildlife-Projekt in Südafrika ist der Wahnsinn und auch die Lage des Camps ist atemberaubend. Mit anderen Freiwilligen die Möglichkeit zu bekommen, so nah an den Tieren sein zu können war einfach unglaublich. Mit den anderen habe ich viel geredet, entspannt und bin in den Pool gegangen. Ich habe mich aber auch gesonnt oder wir haben gemeinsam Essen gemacht

Es war so klasse, dass dies bereits mein zweites Mal in Rusermi ist. Ich war 2016 im August bereits 2,5 Wochen dort. Zudem konnte ich einen Mitschüler und eine Mitschülerin begeistern mitzufliegen bzw. am Ende des Monats dort ihr Praktikum zu absolvieren. Auch die zirka 30 Leute, die ich dort kennen gelernt habe, sind sehr begeistert von dem Aufenthalt und wir kommunizieren alle immer noch über "Whatsapp" miteinander. Das Camp hat uns zu einer kleinen Familie gemacht hat. 

Im Gegensatz zum einem nahegelegenen Camp ist dieses Camp besonders und man wächst schneller und enger zusammen. Das hat man beim Aufeinandertreffen beider Camps sehr deutlich gemerkt. Unser Ranger Quintin hat seine Arbeit voll im Griff gehabt und war sehr strukturiert. Im Gegensatz zum letzten Jahr als ich da war, wurde der Papierkram dieses Mal wesentlich ernster durchgeführt. Die Stimmung im Camp ist immer noch mindestens genauso gut, wie im Vorjahr!

Mein Tag startete nach dem Aufstehen mit einem kleinen Frühstück. Dann habe ich mich warm angezogen und bin auf einen Morgendrive gefahren. Dort haben wir viele Tiere gesehen, gezählt und vieles mehr. Nachdem wir fertig waren, sind wir zurück ins Camp gekommen und haben noch einmal gefrühstückt. Danach haben wir mit allen Leuten in der Sonne gelegen, im Pool gechillt oder in der Lounge geredet. Es gab dann noch Mittagessen und wir haben bis zum Nachmittagsdrive Fußball oder Cricket gespielt. Abends gab es dann nochmal Essen und wir mussten das Camp saubermachen. Zusammen mit allen Leuten saßen wir am Ende eines Tages am Lagerfeuer und redeten bis spät in die Nacht.

In meiner Freizeit war ich immer nur in der Stadt, weil ich die Ausflüge schon mit meiner Mutter 2006/2009 gemacht hatte.

Alles in allem war der Aufenthalt der Hammer! Er hat meinen Charakter gestärkt und mich selbständiger gemacht."


 

Elefanten an einem Wasserloch
Leopard schlafend auf einem Baum

Erfahre mehr über das Projekt, das Christian L. so begeistert hat: Greater Krüger Premium in Südafrika