Meeresschildkröten-Projekt in Sri Lanka

"Die Einheimischen sind sehr interessiert an einem"

  • Freiwilligenarbeit
  • Sri Lanka
  • 3 Wochen

Erfahrungsbericht von

2017-04-22

Franziska schrieb:

"So sah mein typischer Tagesablauf aus:

Gegen 07:30 Uhr gab es Frühstück, bevor um 08:00 Uhr die Fahrt zum Projekt anstand. Dort haben wir bis ca. 12:30 Uhr gearbeitet, bevor es Mittagessen gab. Danach hatten wir Zeit für Freizeitaktivitäten wie Strandbesuche, eine Reise in die nächste Stadt etc. Abendessen gab es dann gegen 18:30 Uhr.

Mit der neuen Kultur und Bevölkerung habe ich positive Erfahrungen gesammelt. Die Einheimischen sind sehr interessiert an einem. Sie sind aufgeschlossen und reden viel, auch wenn man fremd ist.

Am Schönsten war das Whale Watching in Mirissa. Neben zahlreichen Delfinen, konnte man auch kurzzeitig einen Blauwal sehen.

Mein Fazit:

Es war eine gute Entscheidung, diesen Auslandsaufenthalt zu machen. Ich wäre gerne mehr durch das Land gereist, was leider nicht geklappt hat."

Erfahre mehr über das Projekt, das Franziska G. so begeistert hat: Meeresschildkröten-Projekt in Sri Lanka