Unterrichten in Sansibar

"Es war die beste Entscheidung meines bisherigen Lebens."

  • Freiwilligenarbeit
  • Sansibar
  • 8 Wochen

Erfahrungsbericht von

2018-10-05

Eva schrieb:

Ich war super zufrieden mit meinem Projekt, weil die Kinder so fröhlich waren, mich aufgenommen haben und Lust hatten Neues zu erleben und zu lernen.


So sah mein Tagesablauf aus: 
Um 7:00 hat der Wecker geklingelt und dann gab es Frühstück. Wir sind mit dem Dala Dala 15 Minuten nach Kidoti gefahren und anschließend
durch den Wald gelaufen um zur Schule zu kommen. Wir haben dann mit den Kindern gespielt und Englisch und Mathe gemacht. Um
12:00 war die Schule aus. Das Dala Dala kam dann mal regelmäßiger mal weniger regelmäßig um uns nach Hause zu bringen.
Nachmittags waren wir im Meer oder im Dorf.


Das habe ich in meiner Freizeit unternommen: 
Wir waren am Meer oder im Dorf mit den Leuten.


Diese Erfahrungen habe ich mit der neuen Kultur und Bevölkerung gesammelt:
Die Menschen sind offen und immer fröhlich. Man muss sich nie Sorgen machen, dass sie einem etwas Böses wollen. Die Kultur kann
man nicht besser beschreiben als mit dem Wort gutmütig.


Mein schönster, lustigster oder ungewöhnlichster Moment: 
Einmal saß ich in der Schule auf dem Boden und dann kamen ein paar Kinder her und haben mich alle gleichzeitig geküsst.


Mein Fazit:
Es war eine gute Entscheidung, diesen Auslandsaufenthalt zu machen und es hat mich weitergeracht! Es war die beste Entscheidung meines bisherigen Lebens.

Ich würde Praktikawelten meinen Freunden unbedingt weiter empfehlen.

 

Tipps für die zukünftigen Weltenbummler:
Macht euch nicht zu viele Gedanken oder hört auf andere Erfahrungsberichte. Ihr werdet es ganz für euch selbst erfahren und Dinge
ganz persönlich empfinden.

Erfahre mehr über das Projekt, das Eva W. so begeistert hat: Unterrichten in Sansibar