Teilnehmer blicken auf Machu Picchu

Peru Adventure Paket (self-guided)

Peru Adventure Paket (self-guided)

Peru ist ein abwechslungsreiches und vielschichtiges Land. Erlebe über zwei Wochen voller Natur, Ruhe, Spannung und Abenteuer. Deine self-guided Tour bringt dich zu den Highlights Perus. Self-guided? Bei den einzelnen Aktivitäten sind jeweils erfahrene Tourguides dabei, aber die einzelnen Transfers sind oft nicht begleitet und können auch ohne Reisepartner stattfinden. Du kannst dich darauf verlassen, dass deine Tour von A bis Z für dich geplant und gebucht ist. Du musst nur in den nächsten Bus einsteigen und los geht's. Bitte beachte, dass es sich um keine geführte Gruppenreise handelt! Dafür hast du die Möglichkeit, flexibel und individuell zu starten. In den Hostels und auf den geführten Touren wirst du sicher schnell in Kontakt mit anderen, internationalen Reisenden kommen.

Tauche in die peruanische Kultur ein und lass dich von dem Charme des Landes verzaubern. Bewundere die Flora und Fauna auf den Islas Ballestas und sause in Huacachina die Sanddünen hinunter. Natürlich darf auch der legendäre Machu Picchu nicht fehlen und eine Nacht bei einer Volksgruppe auf der Insel Amantaní. Du liebst es, fremde Kulturen und Länder kennenzulernen und möchtest tief in die peruanische Kultur eintauchen? Dann ist unser Peru Adventure Paket genau das richtige Erlebnis für dich. 

Tag 1: Ankunft in Lima

Willkommen in Peru! Bevor deine Freiwilligenarbeit oder dein Praktikum startet, genießt du erst einmal 16 Tage Kultur und Natur pur in Peru! An deinem ersten Tag kannst du in Ruhe in Lima ankommen, dich ausruhen und etwas aklimatisieren, bevor morgen deine Tour startet.

Tag 2: Lima Walking Tour

Entdecke, was Lima zu bieten hat und begib dich auf die Spuren der Stadt mit deinem einheimischen Guide. Deine Tour startet in den modernen Vierteln San Isidro und Miraflores. Anschließend geht es zu der archäologischen Stätte der Inka namens Huaca Pucllana, welche ihre Blütezeit im 4. Jahrhundert hatte. Womöglich wirst du hier zum ersten Mal mit der beindruckenden Kultur der Inka-Herrschaft in Berührung kommen. Vom nahegelegene Parque del Amor (Liebespark) und der Klippenpromenade hat man eine tolle Aussicht aufs Meer und die Surfer im Wasser. Weiter geht deine Tour ins historische Zentrum der Stadt. Hier warten Highlights wie der Regierungspalast, das Rathaus und die Kathedrale auf dich. Wirf noch einen Blick in die beeindruckende Basilika San Francisco und schlendere dort durch die größte Sammlung an religiösen Kunstwerken in Südamerika. Den Abschluss findet deine Walking Tour auf dem indischen Kunsthandwerksmarkt.

Tag 3: Von Lima bis Paracas & Islas Ballestas

Raus aus den Federn! Heute startet dein Tag noch vor den ersten Sonnenstrahlen, denn es geht nach Paracas. Auf dem Weg dorthin kannst du in Pachacamac einen peruanischen Tempel bewundern. Anschließend gibt es ein paar typisch peruanische Leckereien. Bevor es weiter nach Paracas geht, hast du noch die Möglichkeit, den Sklaventunnel in Chincha zu erkunden. Das historische Tunnelsystem aus dem 17. Jahrhunder erstreckt sich über 17 km und hat viel von seiner Geschichte preiszugeben. Weiter geht es per Boot auf die Islas Ballestas. Auf dem Weg dorthin kommst du an dem Candelabra Geolyph vorbei, einem 150 m hohen und 50 m breiten in Stein geschlagenden Kronleuchter. Auf den Islas Ballestas angekommen kannst du eine riesige Kolonie von über 100 Seelöwen besuchen. Beobachte Kormorane, Guanotölpel, peruanische Pelikane und Humboldt-Pinguine. Mit etwas Glück siehst du vielleicht sogar den ein oder anderen Delphin. 

Tag 4: Huacachina & Sandboarding

Deinen Vormittag verbringst du im Paracas National Reserve, wo du die atemberaubende Natur bestaunen und genießen kannst. Beobachte Flamingos und lerne etwas über die Artenvielfalt im Nationalpark. Atme die erfrischende Meerluft am Lagunillas Beach ein, denn anschließend geht es weiter nach Huacachina. Am Nachmittag ist Action angesagt. Schnall dich an, denn dein 4-Wheel-Drive wartet schon auf dich. Es geht rauf auf bis zu 500 m hohe Sanddünen, die du mit Sandbuggys herunterpeitschen kannst. Steile Hügel und enge Kurven werden dein Adrenalin in die Höhe schießen lassen. Aber noch nicht genug - beim Sandboarden kannst du dich so richtig verausgaben und mit viel Geschwindigkeit die Hügel hinabsausen. Die erfahrenen Sandboarder unter euch können natürlich auch auf ein professsionelles Sandboard upgraden (optional, nicht inklusive). Auf jeden Fall versprechen wir dir, nach diesem Ausflug von Kopf bis Fuß mit Sand bedeckt zu sein. 

Tag 5: Von Huacachina über Nazca bis nach Arequipa

Am Vormittag kannst du tun, worauf du gerade Lust und Laune hast. Mittags springst du in den Bus, der sich langsam in Richtung Arequipa aufmacht. Auf dem Weg dorthin hältst du zuerst im Pisco Vineyard, wo du natürlich auch das ein oder andere Gläschen des peruanischen Nationalgetränks verköstigen kannst. Weiter geht es nach Nazca, was vor allem historisch einiges zu bieten hat. Für diejenigen, die auf mystische alte Legenden stehen, werden die Nazca Linien ein Highlight sein. Dieses Kunstwerk ist vor 500 bis 2000 Jahren entstanden und ist bis heute noch nicht komplett erforscht. Vom Aussichtsturm kannst du drei der größten Nazca Linien bewundern. Nun kannst du es dir im Bus so richtig gemütlich machen, der dich weiter in die "weiße Stadt" Arequipa bringt.

Tag 6: Arequipa

Starte den Tag mit einem köstlich duftenden Kaffee auf der Plaza und lass deine Blicke durch die quirligen Gässchen schweifen. Auch Arequipa hat einiges zu bieten und du hast einen freien Tag, um die Stadt zu erkunden. Entdecke die Kathedrale und den Plaza de Armas. In der Kirche wirst du Schätze aus verschiedenen Epochen und Ländern finden. Die Santa Catlina Monastery ist eine ruhige Oase mit grünen Gärten, die zum Relaxen einladen. Am Abend kannst du beobachten, wie die letzten Sonnnenstrahlen des Tages die Kathedrale in ihr goldenes Licht tauchen. 

Tag 7: Arequipa & Colca Canyon 1. Teil

Mach dich auf den Weg zu einem der tiefsten Canyons weltweit. Inmitten von zwitschernden Vögeln geht es mit dem Bus durch das Naturreservat Salinas. Die Natur hat hohe Andenebenen geschaffen, wo heute Alpakas, Vikunjas, Guanakos und Lamas friedlich zusammenleben. Außerdem wirst du herrliche Lagunen und Feuchtgebiete zu sehen bekommen. Diese bieten einen Lebensraum für verschiedene Vogelarten wie Flamingos. Das Reservat beheimatet ebenso majestätische Vulkane. Bestaune den atemberaubenden Vulkan Chucura mit seinen 6000 m Höhe von einem Aussichtspunkt von fast 5.000 Meter und lass deinen Blick über die Weiten des Reservates schweifen. Am frühen Nachmittag kommst du in Chivay an, wo du mit einem tpyisch peruanischen Mittagessen begrüßt wirst. Wer Lust hat, kann sich anschließend in den heißen Quellen (optional, nicht inklusive) entspannen, bevor es am Abend mit einem leckeren Abendessen, lokaler Musik und Volkstanz weiter geht.

Tag 8: Colca Canyon 2. Teil & Puno

Am zweiten Tag deiner Tour geht es früh raus aus den Federn. Heute hast du die Möglichkeit, Kondore zu beobachten, wie sie mit ihrer Leichtigkeit die Steilwände des Canyons entlangschweben. Auf dem Rückweg kommst du durch Dörfer der einheimischen Bevölkerung. Die Volksgruppen leben im Einklang mit der Natur im Canyon und sind demnach bestrebt, das Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Lerne etwas über ihre Kultur und Sitten und lass dich in eine fremde Welt entführen. Nach zwei Tagen mitten in der Natur bringt dich dein Transfer weiter nach Puno.

Hinweis: Der Canyon liegt zwischen 3.800 m und 4.910 m Höhe. Für all diejenigen, die Übelkeit in dieser Höhe überkommt, empfehen die Einheimischen viel Cocoa Tee zu trinken oder Cocoa- Bonbons zu essen.

Tag 9: Titicacasee, Islas de los Uros & Amantaní

Von Puno aus geht es mit dem Motorboot auf die schwimmenden Inseln. Reise zurück in die Vergangenheit und erlebe eine aufregende Zeit bei den indigenen Volksgruppen am Titicacasee. Besuche die schwimmenden Inseln von Uros und schlendere durch die Hütten der Einheimischen. Auf Amantaní wirst du herzlich von deiner Gastfamilie begrüßt und darfst dich bei einem leckeren Mittagessen erstmal entspannen. Am Nachmittag kannst du, wenn du Lust hast, den höchsten Punkt der Insel erklimmen und von hier aus den Sonnenuntergang genießen. Am Abend wird eine traditionelle Feier für dich organsiert, wo du lokale Köstlichkeiten probieren und dich selbst in traditionelle Kleider werfen darfst. Verbringe die Nacht bei deiner Gastfamilie auf Amantaní, die dich liebevoll aufnimmt und dich an ihrem Leben teilhaben lässt.

Tag 10: Von der Isla Taquile bis nach Cusco

Am nächsten Tag geht es während einer einstündigen Bootsfahrt weiter auf die Insel Taquile. Die Insel ist bekannt dafür, die besten Weber Perus zu beheimaten. Mit festem Schuhwerk machst du dich heute zu Fuß auf, die Insel zu erkunden. Dich erwarten atemberaubende Ausblicke auf den Titicacasee, lokales Kunsthandwerk und der höchste Punkt der Insel. Mit dem Motorboot geht es zurück nach Puno, wo du den restlichen Nachmittag entspannen und den Blick nochmal über den Titicacasee schweifen lassen kannst. Schlafmaske aufgesetzt - dein Nachtbus bringt dich zu deiner nächsten Destination Cusco. 

Tag 11: Cusco

Gut ausgeschlafen erreichst du am Morgen Cusco. Der Tag steht dir komplett zu deiner freien Verfügung. Cusco ist bekannt für die spanische Kolonialarchitektur und seine archäologischen Stätte. Besuche den Plaza de Armas, entdecke geschnitzte Holzbalkone oder statte dem barocken Kloster Santo Domingo einen Besuch ab. Im Büro unseres Partners vor Ort, hast du im Laufe des Tages dein Briefing für die kommenden Tage auf dem Machu Picchu Jungle Trek. Dann heißt es auch schon Füße hochlegen und für die kommenden Tag Kraft tanken. 

Tag 12: Jungle Trek Machu Picchu - von Cusco nach Santa Maria Village 

Heute steht Adrenalin pur auf deiner Agenda. Von Cusco aus geht es in das Dorf Santa Maria. Mit anderen Teilnehmern schwingst du dich hier auf dein Mountainbike und machst dich auf eine abenteuerliche Fahrt downhill von 1400 Höhenmetern durch den saftig grünen Dschungel. Umringt von meterhohen Bäumen und mit den vielfältigen Geräuschen des Urwaldes im Ohr erreichst du nach circa 2,5 Stunden Santa Maria. Wer am Nachmittag noch nicht genug Adrenalin in sich verspürt, hat je nach Saison die Möglichkeit, eine Rafting Tour (optional, nicht inklusive) zu unternehmen. Am Abend schläfst du in einer sehr einfachen Unterkunft, wo es durchaus sein kann, dass du kein fließend warmes Wasser hast. Dafür bist du mitten in der Natur und kannst die einzigartige Landschaft genießen.

Tag 13: Trek to Santa Teresa Village

Stärke dich bei deinem Frühstück und mach dich auf den Weg durch den Dschungel. Entdecke unberührte und farbenfrohe Landschaften und atme die frische Bergluft ein. Bei einem leckeren Mittagessen bei der lokalen Bevölkerung kannst du dich etwas ausruhen, bevor es weiter nach Santa Teresa geht. Um die Füße vom langen Marsch zu entspannen, kannst du es dir in den heißen Quellen (optional, nicht inklusive) gemütlich machen. 

Tag 14: Trek to Aguas Calientes

Die Frühaufsteher unter euch können im Morgengrauen über die Baumwipfel Perus fliegen. Mit der Canopy Zipline fliegst du ganze 2,5 km in fast 150 m Höhe (optional, nicht inklusive). 2090 Höhenmeter stehen heute auf dem Programm. Nach drei Stunden auf den Beinen, machst du dich gestärkt mit einem leckeren Mittagessen auf den Weg nach Aguas Calientes, wo du erstmal die Beine hochlegen kannst. Wenn dir die zweite Etappe zu anstrengend ist, hast du auch die Möglichkeit, mit dem Zug nach Aguas Calientes zu fahren (optional, nicht inklusive). 

Tag 15: Machu Picchu - Aguas Calientes - Ollantaytambo - Cusco

Die Inkas glaubten, dass sie den Machu Picchu nur betreten dürfen, wenn sie rein und pur dort ankommen. Durch lange und beschwerliche Wege kann man diesen Zustand erreichen und auch du hast nun einige Wanderungen hinter dir und stehst nun kurz vor deinem Ziel, dem Machu Picchu, eines der neuen 7 Weltwunder! Noch vor Morgengrauen machst du dich um 5:30 Uhr mit einem der ersten Busse auf zum Machu Picchu. Dein Guide weiht dich in die Geschichte und Vergangenheit dieses historischen Ortes ein und du hast noch genügend Zeit, diese mystische Stätte auf eigene Faust zu erkunden. Wer noch nicht genug gewandert ist, kann den Huayna Picchu Peak (optional, nicht inklusive) oder den Machu Picchu Mountain (optional, nicht inklusive) erklimmen. Bitte bedenke, dass du dich bei diesen Treks auf über 4.000 Höhenmeter befindest und eine gute Kondition vorausgesetzt wird. Nach den aufregenden Tagen geht es mit dem Bus zurück nach Aguas Calientes. Wenn noch ausreichend Zeit ist, kannst du dort noch einen einheimischen Markt besuchen. Dann geht es zurück nach Ollantaytambo, wo du in deinen Bus nach Cusco steigst und dich von den ereignisreichen Tagen und herausfordernden Wanderungen entspannen kannst. 

Tag 16: Start in dein Freiwilligenarbeitsprojekt/Praktikum oder Weiterreise 

Dein Start in Peru hätte nicht spannender und abwechslungsreicher sein können. Lass die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren und entspanne deine müden Beine von der langen Wanderung. Nun ist es Zeit für ein neues Kapitel und deine Freiwilligenarbeit oder dein Praktikum mit uns. Wenn du ein Freiwilligenarbeitsprojekt oder Praktikum mit uns gebucht hast, holt dich unser Team vor Ort am Hostel ab und bringt dich in dein Projekt. 

 

Leistungen:

  • 15 Übernachtungen (12 Nächte im Hostel/Guesthouse im Mehrbettzimmer, 1 Nacht bei einer Gastfamilie, 2 Nächte im Nachtbus)
  • Transfer vom Flughafen in Lima zur Unterkunft
  • Lima City Walking Tour (inkl. Eintritt) mit englischsprachigem Guide
  • Transfer zum Busbahnhof Lima & Busfahrt von Lima nach Paracas
  • Ausflug zu den Islas Ballestas inkl. 2-stündiger Bootstour mit englischsprachigem Guide
  • Eintritt Paracas National Reserve
  • Busfahrt von Paracas nach Huacachina
  • Sandbuggy Tour (inkl. Standard Sandboard) mit einheimischem Guide
  • Transfer von Huacachina nach Nazca & zu den Nazca Linien
  • Eintritt in das Pisco Vineyard & Pisco Tasting
  • Nachtbus von Naszca nach Arequipa & Transfer zur Unterkunft in Arequipa
  • 2-tägige Colca Canyon Sightseeing Tour mit englischsprachigem Guide inkl. Übernachtung im Reservat & Frühstück
  • Busfahrt nach Puno & Transfer zur Unterkunft in Puno
  • Ausflug zu den schwimmenden Inseln (inkl. Eintritt & Bootsfahrten) mit englischsprachigem Guide
  • Übernachtung bei einer einheimischen Gastfamilie inkl. Mittagessen, Abendessen & Frühstück auf der Insel Amantaní
  • Nachtbus von Puno nach Cusco & Transfer zur Unterkunft in Cusco
  • Hin- und Rückfahrten mit dem Bus/Zug Cusco - Ollantaytambo - Aguas Caliente - Machu Picchu
  • Zweisprachiger Guide während des Jungle Treks und am Machu Picchu inkl. Eintritt zum Machu Picchu
  • Verpflegung während des Machu Picchu Jungle Treks: 3x Frühstück, 3x Mittagessen, 3x Abendessen und Snacks
  • Mountainbike Tour bei Santa Maria (inkl. Ausrüstung)
  • Erste-Hilfe-Set und Notfall-Sauerstoffflasche

 

Optionale Leistungen:

  • Upgrade professionelles Sandboard Huacachina (ca. 5 €)
  • Besuch der Thermalquellen im Colca Canyon (ca. 5 €)
  • Rafting Tour bei Santa Maria (ca. 50 €)
  • Besuch der heißen Quellen bei Santa Teresa (ca. 7 €)
  • Ziplining Tour bei Santa Teresa (ca. 50 €)
  • Zugfahrt von der Hydroelectric Station nach Aguas Calientes (ca. 30 €)
  • Huayna Picchu Trek (ca. 15 €) - muss mind. 2 Wochen im Voraus gebucht werden
  • Machu Picchu Mountain Hike (ca. 15 €) - muss mind. 1 Woche im Voraus gebucht werden

 

Nicht im Preis enthalten:

  • Eintritt Islas Ballestas (ca. 6 US$)
  • Eintritt Colca Valley (ca. 22 US$)
  • Mittagessen im Colca Canyon an Tag 7 & 8 (jeweils ca. 9 US$)
  • Kleines Dankeschön bzw. Geschenk für die Gastfamilie auf dem Titicacasee
  • Flughafentransfer zum Flughafen in Cusco
  • Reisebegleitung während der Transfers
  • Mahlzeiten und Getränke, wenn nicht aufgeführt
  • Ggf. Trinkgelder für Tourguide, Fahrer und in Restaurants

 

Hinweise: 

  • Bitte beachte, dass es sich um keine geführte Gruppenreise handelt! Dafür hast du die Möglichkeit, flexibel und individuell zu starten. In den Hostels und auf den geführten Touren wirst du sicher schnell in Kontakt mit anderen, internationalen Reisenden kommen.
  • Wir empfehlen dir eine Teilnahme an der Adventure Tour vor deiner Freiwilligenarbiet oder deinem Projekt.
  • Bitte beachte, dass sich Programmbestandteile z.B. aufgrund von Saisonalität oder Wetterbedingungen kurzfristig ändern können.
  • Meist wirst du in Hostels übernachten und in den meisten Unterkünften ist ein Frühstück inbegriffen, aber nicht immer garantiert. 
  • In einigen Stationen (wie z.B. Homestay Amantani oder auf dem Trek in Santa Maria und Santa Teresa) kann die Unterbringung auch sehr ursprünglich sein (Warmwasser nicht immer garantiert).
  • Bitte beachte, dass du dich meist auf 3.000 - 4.000 Höhenmeter befindest und körperliche Anstrengungen auf dieser Höhe nicht zu unterschätzen sind. 

 

Startdaten: jeden Freitag, (Ankunft bei unserem Team in Cusco am Samstag)

 

Aufpreise für Einzel- oder Doppelzimmer:

Doppelzimmer: 150 € pro Person pro Tour

Einzelzimmer: 470 € pro Person pro Tour

 

Preis
1.420 €
Adventure Tour in Peru
Lama vor Macchu Picchu
Markus in Cusco
Lama in Peru
Floating Island im Titicaca-See
Teilnehmerin beim Sandboarden
Trek in Richtung Maccu Picchu
Caro in Peru
Teilnehmerin mit einheimischen Kindern
Teilnehmer mit Ausblick auf Berge
Seerobben auf Felsen
Lama im Dorf
Dorf der Inkas