Wildlife in Namibia

"In Namibia hatte ich die schönste Zeit meines Lebens! "

  • Freiwilligenarbeit
  • Namibia
  • 2 Wochen

Erfahrungsbericht von

2019-01-16

Lorena schrieb: 

In Namibia hatte ich die schönste Zeit meines Lebens. 

 

So sah mein Tagesablauf aus: 
Ich bin aufgestanden und wurde um 7 Uhr abgeholt. Dann haben wir die Elefantengehege sauber gemacht, ausgiebig gefrühstückt, Nashörner gefüttert, Ongwe die Gepardin gefüttert und mit ihr gekuschelt, Ziegen melken und füttern, Vögel füttern, Starußen füttern und auch alle anderen Tiere. Gegen 13:00 Uhr gab es Mittagessen (war jedes Mal sooo lecker!) und danach Siesta im Farmhouse, am Pool oder beim Wasserloch, wo man die Tiere beobachten konnte. Nach 2-3 Stunden Siesta haben wir nochmal alle Tiere gefüttert und dann das Highlight: die Raubkatzen und Hyänen Fütterung! 
Nach dem Abendessen sind wir schlafen gegangen, da man nach den ganzen Abenteuern sehr müde ist. :) 

 

Das habe ich in meiner Freizeit unternommen: 
Am Pool gechillt, Spiele gespielt, Kaffee getrunken und gesonnt. :) 

 

Mein schönster, lustigster oder ungewöhnlichster Moment: 
Als Wolfie, die Hyäne das erste Mal gelacht hat. Das ist so süß! 
Und als ich das Erste mal mit Ongwe, der Gepardin, gekuschelt habe. :) Eigentlich war heder Moment so schön! :) 

 

Erfahre mehr über das Projekt, das Lorena L. so begeistert hat: Wildlife in Namibia