Wildlife in Namibia

"Auch eine Übernachtung unter freiem, namibischem Sternenhimmel gehörte dazu"

  • Freiwilligenarbeit
  • Namibia
  • 2 Wochen

Erfahrungsbericht von

03.09.2014

Andrea schrieb:

"Ich habe mir das Land sehr vielseitig vorgestellt und mit toller Tierartenvielfalt und beeindruckender Landschaft. Ich hatte mir vorgestellt, dass die Arbeit vor allem mit den Tieren verbunden ist und man dabei auch Spaß mit anderen Teilnehmern und den Einheimischen hat.

Die Tiere waren ein Traum. Ich fand es super, dass viel Wert auf die Wiederauswilderung gelegt wurde und somit nicht alle unbedingt zahm waren. Trotzdem bestand beispielsweise die Möglichkeit, Giraffen zu füttern - ein Traum. Doch es war noch viel mehr, mit dem ich gar nicht so gerechnet hätte. Die Leute dort waren einfach alle super und es gab viele Überraschungen.
Egal was man gerne machen wollte, zum Beispiel irgendwo draußen unter dem Sternenhimmel übernachten, wurde sofort möglich gemacht. Die Zeit war einfach unbeschreiblich.

Nach dem gemütlichen Frühstück wurden die Tiere gefüttert (Giraffen, Ziegen, Nashörner, Vögel,…). Dann wurden entweder Gehege gesäubert, Wege gebaut oder wir haben beispielsweise eine Attrappe für einen Termitenhügel gebaut. Danach gab es das Mittagessen. Anschließend wurde oft an dem Projekt vom Vormittag weitergearbeitet oder man hatte Freizeit für Tierbesichtigungen, Spiele oder einfach Ruhe am Pool. Später gab es Eistee und Kuchen, anschließend wurden wieder die Tiere gefüttert. Nach dem Duschen gab es Abendessen und danach Lagerfeuer, Spiele, etc. Gerade die Zusammenstellung und der Ablauf des Tages waren einfach top!
Ich habe während der Arbeit viele Erfahrungen, wie eigenständiges Arbeiten, Verantwortung, kleine handwerkliche Fähigkeiten und viel Selbstständigkeit durch das Reisen in einem fremden Land sammeln können.

Mir ist am meisten aufgefallen, dass alle unglaublich freundlich und hilfsbereit waren. Außerdem wird sehr schnell auf dich zugegangen. Besonders schön fand ich, dass alles sehr viel stressfreier abläuft, als es oft in Deutschland der Fall ist. Ich war leider nur 2 Wochen und somit hatte ich nicht übermäßig viel freie Zeit. Besonders oft waren wir am Lagerfeuer oder haben Spiele gespielt. Auch eine Übernachtung unter freiem, namibischem Sternenhimmel gehörte dazu.Schön war grundsätzlich der enge Kontakt zu den Tieren und die Arbeit bot jedes Mal lustige Highlights!  

Von Praktikawelten war alles top organisiert. Die Vorabinformationen waren hilfreich und auch das Team vor Ort war sehr hilfsbereit. Mein Anschlussflug war überbucht und das Team hat alles super organisiert und alles für mich erledigt. Das war eine große Erleichterung!

Fazit:
Es war eine der besten Entscheidungen überhaupt, einen solchen Aufenthalt zu machen. Es war eine wunderschöne Zeit und man erlangt viel Selbstständigkeit dadurch."

Erfahre mehr über das Projekt, das Andrea H. so begeistert hat: Wildlife in Namibia