Sozialarbeit mit Kindern in Mexiko

"Kleine Dinge und Gesten können schon glücklich machen!"

  • Freiwilligenarbeit
  • Mexiko
  • 14 Wochen

Erfahrungsbericht von (26 Jahre)

16.09.2008

Tina schrieb:

"Die Zeit in meinem Projekt war super, genau nach meinen Vorstellungen. Normalerweise gab es kurz nach 8 Frühstück in meiner Gastfamilie, danach ging es die ersten 4 Wochen in die Sprachschule und später dann ins Waisenhaus. Nach der Schule/Arbeit war ich oft in der Stadt um mich mit Leuten zu treffen, ins Kino zu gehen oder auch um allein neues zu erkunden.

Während meiner Freiwilligenarbeit habe ich gelernt, dass die Sprache nicht so wichtig ist, wenn man mit Kindern zusammen ist. Auch habe ich erfahren, wie man mit behinderten Kindern umgeht und dass kleine Dinge und Gesten schon glücklich machen können!

Meine Unterkunft in der Gastfamilie war super und auch mein Sprachkurs hat mir gut gefallen. Sowohl zu den anderen Freiwilligen als auch zu den Einheimischen hatte ich guten Kontakt: Die Mexikaner sind sehr hilfsbereite und liebevolle Menschen, temperamentvoll und umsorgend. Mexiko ist ein tolles Land und ich bin gut mit der fremden Kultur zurecht gekommen.

In meiner Freizeit habe ich hauptsächlich Ausflüge gemacht um das Land zu erkunden. Auch habe ich oft in der Stadt in Cafes gesessen und die Menschen beobachtet. Der schönste Moment meines Aufenthalts war, als mir bewusst geworden ist, dass ich jetzt in Mexiko bin - an meinem ersten Wochenende bei einem Trip zur Hierve el Agua (Oaxaca)! Alles war so schön und gewaltig und einfach atemberaubend. Aber am tollsten war das Lächeln der Kinder!!

Die Arbeit von Praktikawelten fand ich super! Die generellen Informationen waren sehr gut, ich habe mich prima vorbereitet gefühlt. Ich würde jederzeit wieder mit Praktikwelten verreisen! Auch vor Ort in Mexiko wurde ich sehr gut betreut. In der Schule hat man sich nicht allein gefühlt, es wurde uns gesagt, dass man immer fragen kommen kann. Auch die Gastfamilie war sehr fürsorglich und hilfsbereit!!

Mein Auslandsaufenthalt war auf jeden Fall eine gute Entscheidung! Ich würde es auch jedem empfehlen - nicht nur dass neue Sprachkenntnisse hinzukommen können, sondern man lernt auch sehr viel fürs Leben, wird wieder ein wenig mehr open minded und es ist einfach klasse ein neues Land , eine neue Kultur und natürlich viele neue Menschen kennen zu lernen!!!

Mein Tipp für euch: Einfach man selber sein, keine hohen Erwartungen haben und egal was kommt das Beste daraus zu machen, die Schönheit darin zu erkennen und das Ganze zu genießen!!!"

Erfahre mehr über das Projekt, das Tina S. so begeistert hat: Sozialarbeit mit Kindern in Mexiko