Sozialarbeit mit Kindern in Mexiko

"Die Kinder in Mexiko waren so unkompliziert, süß und hilfsbereit"

  • Freiwilligenarbeit
  • Mexiko
  • 8 Wochen

Erfahrungsbericht von

31.03.2007

Katharina schrieb:

"Ich hatte eigentlich fast keine Erwartungen an Mexiko und an mein Projekt. Ich habe gehofft mit den Kindern gut auszukommen und hatte ein wenig Angst vor der Armut im Land. Meine Zeit im Projekt war sehr schön, denn es war sehr leicht mit den Kindern umzugehen.

Um 7.30 Uhr frühstückte ich mit meiner Gastmutter. Um 8.30 Uhr traf ich mich mit anderen Freiwilligen um zusammen zum Kinderheim zu fahren. Dort begrüßten uns die Kinder immer herzlich. Ich machte mit ihnen Hausaufgaben und spielte mit ihnen. Mittags aßen wir zusammen bis die Kinder sich dann für die Schule fertig machten und ich zusammen mit ihnen in die Schule fuhr.

Die Kinder in Mexiko waren so unkompliziert. Sie waren so süß und hilfsbereit. Wenn ich mit meinem Spanisch nicht weitergekommen bin, haben sie mir geholfen. Die Kinder dort haben nicht viel und sind so glücklich und waren zufrieden, wenn jemand mit ihnen spielte. Man muss sich wirklich von ihnen eine Scheibe abschneiden! Am Wochenende habe ich immer Ausflüge mit anderen Teilnehmern in die Umgebung gemacht. Einmal sind wir auch das ganze Wochenende ans Meer gefahren. Abends sind wir meistens ausgegangen oder haben Videoabende gemacht. Vorher sind wir oft essen gegangen.

Meine Unterkunft hat mir sehr gut gefallen, auch der Sprachkurs war sehr gut und erfolgreich. Die Einheimischen waren immer nett und hilfsbereit. Mit ein paar freundlichen Floskeln konnte man immer mit ihnen ins Gespräch kommen. Als Frau muss man allerdings ein bisschen vorsichtig bei Männern sein, denn irgendwann bekommt man sie nicht mehr los und sie wollen ständig mit einem reden. Sie sind aber nicht gefährlich. Mexiko hat mir sehr gut gefallen und ich bin auch sehr gut mit der Kultur zurechtgekommen!

Meine schönsten Momente waren im Heim mit den Kindern. Wenn ich morgens dort eingetroffen bin, liefen sie auf mich zu, umarmten mich und zogen mich mit um Hausaufgaben zu machen oder zu spielen.
Meine lustigsten Momente waren auf den mexikanischen Feiern und wenn mich Mexikaner über die Tanzfläche "geschleift" haben.

Alle Anfragen per E-Mail wurden sehr gut beantwortet und die Erreichbarkeit bei Fragen und Problemen war auch sehr gut. Die Homepage fand ich gut, die Reiseunterlagen fand ich ganz ok. Alle Informationen waren sehr ausführlich. Ich konnte so oft ich wollte bei Praktikawelten anrufen und jede Frage stellen und wurde immer freundlich beraten und mir wurden immer meine Sorgen genommen. Die Betreuung vor Ort war super! Die Lehrer kannten jeden Freiwilligen beim Namen und wussten über alles Bescheid, so dass sie immer und sofort helfen konnten. Auch nach dem Ende meines Projekts haben sie mir noch bei organisatorischen Dingen geholfen.

Mein Aufenthalt in Mexiko war auf jeden Fall eine sehr gute Entscheidung. Neben den erlangten Sprachkenntnissen, habe ich gelernt, schwierige Dinge leichter zunehmen und auf fremde Menschen zuzugehen.

Das sind meine Tipps für euch:
Wenn ihr den Kindern etwas schenken wollt, dann keine Süßigkeiten, lieber kleine Kuscheltiere oder Kleider. Macht euch im Vorfeld nicht so viele Sorgen. Mexikaner sind so nett und helfen euch wo sie können, wenn es irgendwelche Probleme gibt."

Erfahre mehr über das Projekt, das Katharina R. so begeistert hat: Sozialarbeit mit Kindern in Mexiko