ONE EARTH - ONE NATURE in Island

"Ich habe das für mich bis jetzt schönste Land der Welt entdeckt, das Meer und Berge, Wasser und Feuer, Natur und Mythen, Tiere und Menschen wunderbar vereint."

  • Freiwilligenarbeit
  • Island
  • 4 Wochen

Erfahrungsbericht von

Melanie schrieb:

Mein Tagesablauf:

Jeder Tag war spontan und anders :) Es kam auch immer darauf an, wo ich mich aufgehalten habe. An anderen Orten gab es andere Aufgaben. Und somit auch immer einen anderen Tagesablauf.

Aber an sich haben wir morgens so gegen 8 Uhr, plus minus eine Stunde, gefrühstückt und sind dann zur Arbeit aufgebrochen. Mittags zwischen 13 Uhr und 15 Uhr haben wir gegessen und dann ging es weiter. Abends saßen wir dann zusammen und haben etwas gespielt (sehr viel Schach), einen Film geschaut oder einfach nur geredet. 

Meine Freizeit:

Ich habe die Insel erkundet. Wir sind entweder mit dem Auto zu Sehenswürdigkeiten gefahren oder sind Spazieren, Wandern oder Reykjavík erkunden gegangen. Es gab immer etwas zu sehen, da Island ein wunderschönes Land ist! Auch in den Pool sind wir gegangen.

Meine Erfahrungen mit der Kultur:

Die Menschen auf Island sind sehr freundlich, spontan und machen selten Pläne. Sie sind offen für Neues und immer für einen Smaltalk zu haben. Außerdem lieben sie Hotdogs und machen auch richtig Gute! 

Meine schönsten und ungewöhnlichsten Momente:

Da gibt es so viele! Aber einer der schönsten Momente war, als ich das erste Mal die Nordlichter gesehen habe. Sie sind so majestätisch! Ich war mit drei meiner neuen und besten Freunde in Island spazieren, als wir sie gesehen haben. Zu Beginn konnten wir es gar nicht glauben. Es war so ein wundervoller und wunderschöner Moment! 

Mein Fazit:

In Island waren sehr freundliche Menschen, die Freude an dem haben, was sie tun. Es hat immer Spaß gemacht und ich durfte so viele wunderbare Menschen von überall aus der Welt kennenlernen, mit denen ich immer noch in Kontakt stehe. Die Organisationsmitarbeiter vor Ort waren immer offen für alles und haben sich stets um mein Wohlergehen gekümmert. Sie haben mir immer sofort geholfen, wenn ich Hilfe brauchte. Ich habe jeden Moment meiner Reise genossen und bin sehr dankbar dafür. Ich habe das für mich bis jetzt schönste Land der Welt entdeckt, das Meer und Berge, Wasser und Feuer, Natur und Mythen, Tiere und Menschen wunderbar vereint. Durch meine Reise nur mit dem Rucksack habe ich das zu schätzen gelernt, was ich gerade bei mir und zu meiner Verfügung habe. Ich werde dieses Land und die Menschen vermissen! 

Erfahre mehr über das Projekt, das Melanie D. so begeistert hat: ONE EARTH - ONE NATURE in Island