Unterrichten in Ghana

"Mir hat die Zeit in Ghana viel Spaß gemacht"

  • Freiwilligenarbeit
  • Ghana
  • 20 Wochen

Erfahrungsbericht von (19 Jahre)

20.10.2010

Stefan schrieb:

„Ich habe es mir vor Abflug relativ arm vorgestellt, halt ein 3.-Welt-Land. Ich habe mich natürlich vorher informiert, also wusste ich schon was auf mich zukommt. Die Zeit während meines Programms war super und genau nach meinen Vorstellungen.

Die Kinder und die Lehrer waren sehr nett in meiner Schule. Auch die Unterkunft hat mir gut gefallen.

Ich war von Montag bis Freitag in der Schule bis 13 Uhr danach hatte ich Freizeit. Die Leute aus dem Haus sind öfters zum Strand gegangen oder auch Einkaufen in Accra.

In der Schule hab ich die Kinder je eine Stunde am Tag unterrichtet, das war auch genug, also nicht zu viel und nicht zu wenig.

Ich habe mit den Kindern gemalt und gerechnet. Die Kinder in Ghana waren anders als die Kinder in Deutschland, hat aber sehr viel Spaß gemacht mit ihnen.

Mein Kontakt zu den anderen Teilnehmern, wie auch zu den Einheimischen war sehr gut. Ich habe sehr viele Erfahrungen gesammelt weil ich auch 5 Monate lang in Ghana war. Auf jeden Fall hab ich die ghanaische Kultur kennengelernt, war bei den Lehrern in meinem Projekt zuhause und habe mit Ghanaern gekocht. Sehr viele Dinge habe ich dort erlebt…

Am Wochenende gab es Ausflüge und Reisen durch das Land. Abends sind wir auch in Diskotheken in Accra ausgegangen. Die Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten in Ghana haben mir sehr gefallen.

Die Erreichbarkeit bei Fragen und Problemen fand ich sehr gut. Auch die Betreuung vor Ort war super und genau wie ich es mir vorgestellt hatte. Die Koordinatoren waren immer erreichbar und deren Arbeit war ganz gut.

Es war eine gute Entscheidung, diesen Auslandsaufenthalt gemacht zu haben. Mir hat die Zeit in Ghana viel Spaß gemacht und ich würde es auch wieder tun für 5 Monate.“

Erfahre mehr über das Projekt, das Stefan J. so begeistert hat: Unterrichten in Ghana