Humanmedizin in Ghana

"Ich werde es nie vergessen!"

  • Freiwilligenarbeit
  • Ghana
  • 5 Wochen

Erfahrungsbericht von

Katharina schrieb:

"Mein Tagesablauf:

Wir sind um 08:00 Uhr aufgestanden, da war das Frühstück schon bereitsgestellt und haben dann in netter Gesellschaft gegessen. Mit umgebauten Kleinbussen (Trotros) sind wir dann circa eine Stunde durch die Stadt zur Arbeit gefahren. Dort angekommen haben wir uns erstmal unsere Spitalkleider angezogen. Zurück nach Hause ging es dann mit dem Taxi. Dort haben wir uns im Shop nebenan ein (scharfes) Mittagessen geholt. Den Nachmittag habe ich meist mit Kollegen verbracht, entweder wir sind zum Markt, an den Strand, oder wir haben uns einfach auch Zuhause entspannt. Gegen 17:30 Uhr wurde dann unser Abendessen gekocht. Danach aht man oft noch Gesellschaftsspiele gespielt oder ähnliches zusammen gemacht. 

Meine Freizeit: 

In meiner freien Zeit war ich auf dem Markt, am Strand, Reisen, oder bin auch mal feiern gegangen.

Meine Erfahrungen mit der neuen Kultur:

Man wir oft angesprochen aber das ist immer nett gemeint. Wenn man sich auf die neue Kultur einlässt und den Umgang mit den Menschen dort lernt, kann man sehr schöne und prägende Erfahrungen machen.
 
Mein schönstes, lustigstes Erlebnis:

Das Surfen am Strand war sehr schön und das Feeling am Abend, bei Lagerfeuer am Strand, mit den nackten Füssen im Sand ist sehr außergewöhnlich und ich werde es nie vergessen.

Mein Fazit:

Ich habe eine sehr schöne Zeit erlebt und möchte den Aufenthalt in Ghana nicht missen."
 

Erfahre mehr über das Projekt, das Katharina R. so begeistert hat: Humanmedizin in Ghana