Umweltschutz auf Galápagos in Ecuador

"Ich spreche jetzt meine vierte Sprache"

  • Freiwilligenarbeit
  • Ecuador
  • 10 Wochen

Erfahrungsbericht von (20 Jahre)

12.05.2008

Vanessa schrieb:

"Ich hatte eigentlich keine Erwartungen an meinen Aufenthalt. Ich wusste, dass ich in ein komplett anderes Land fliege und dass man Ecuador überhaupt nicht mit Deutschland vergleichen kann. Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen.

Nach dem leckeren Frühstück, gab es zunächst eine Arbeitsbesprechung, in der die Aufgaben des Tages besprochen wurden. Dann ging es los mit der Feldarbeit, der Waldwiederaufforstung und dem Pflanzen von Bäumen. Nach dem Mittagessen gab es natürlich eine Siesta um sich auszuruhen. Nachmittags ging es dann wieder weiter mit der Arbeit bis zum Abendessen.

Meine Unterkunft und der Sprachkurs haben mir gut gefallen.
Der Kontakt zu den anderen Freiwilligen und zu den Einheimischen war super, auch das Land hat mir sehr gut gefallen und auch mit der Kultur in Ecuador bin ich super zu Recht gekommen.

In unserer Freizeit hatten wir auf den Galapagosinseln die Gelegenheit eine Bar zu besuchen. Mit Gummistiefel und Taschenlampe bewaffnet sind wir ungefähr 10 Minuten zu Fuß quer durch den "Dschungel" gegangen. Der Spaziergang dort hin war schon ein Abenteuer für sich.

An den Wochenenden lagen wir an den verschiedenen Stränden in der Sonne, haben Schnorchel- oder Tauchtouren unternommen oder waren Island-Hopping.

Die Betreuung von Praktikawelten war rundum gut. Vor allem die Reiseunterlagen waren sehr gut. Vor Ort in Ecuador war die Betreuung super! Die Einführung war sehr gut, wir haben einen Orientierungsspaziergang gemacht und uns wurde das Wichtigste z.B. Wäscherei, Internetcafé, Supermarkt etc. gezeigt.

Ich bereue meinen Aufenthalt keinen einzigen Moment und spreche jetzt meine 4. Sprache. Ich habe unglaublich verschiedene Leute aus der ganzen Welt kennen gelernt, verschiedene Lebensweisen der anderen Volunteers sowie vom Personal."

Erfahre mehr über das Projekt, das Vanessa S. so begeistert hat: Umweltschutz auf Galápagos in Ecuador