Sozialarbeit mit Kindern in Ecuador

"sowohl die Teilnehmer als auch das Team vor Ort wurden zu einer großen Familie"

  • Freiwilligenarbeit
  • Ecuador
  • 8 Wochen

Erfahrungsbericht von

31.07.2011

Manuel schrieb:

„Meine Zeit während dem Programm war einfach super! Die Zeit dort war perfekt um in Ecuador Fuß zu fassen, dort zu arbeiten und Spanisch zu lernen. Die Möglichkeiten vor Ort dafür waren exzellent. Toll waren sowohl das Team vor Ort als auch alle Lehrer, danke!

Meine Zeit war einfach fantastisch dort. Der Sprachunterricht stellte mehr Freude als Anstrengung dar und sowohl die Teilnehmer als auch das Team vor Ort wurden zu einer großen Familie. Es wurden am Wochenende wunderbare Ausflüge gemacht bei denen man toll die Kultur aber auch die Natur Ecuadors kennenlernen konnte. Und auch in meinem Projekt waren alle Betreuer sehr lieb zu mir. Aber ansonsten hat es mir fantastisch gefallen auch wenn ich während einer schweren Zeit dort war.

Meine Unterkunft hat mir gut gefallen. Abends wurde sich im Apartment getroffen und jeweils über den Tag geredet. Das war insofern toll, da jeder Verschiedenes zu berichten hatte, was unglaublich tolle Diskussionen zur Folge hatte.

Mein Kontakt zu anderen Teilnehmern, sowie zu Einheimischen war stets sehr gut und auch das Land hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte größtenteils nur gute Erfahrungen sammeln.

Aber ich muss gestehen, dass es einen Unterschied zu der "behüteten" Heimat (in meinem Fall München) gibt. Man kann sich tagsüber in jedem Fall immer gefahrenlos auf den Straßen bewegen aber man ist natürlich immer sehr aufmerksam. Mit der Kultur bin ich aber sehr gut zurechtgekommen und die Bevölkerung und die Kultur imponiert mir total.

Was für lustige Leute die Ecuadorianer sind wie gastfreundlich, sie sind gesprächsbereit und sogar so fürsorglich, dass ihnen dein Wohl oft wichtiger ist als deren eigenes. All das hat mich nachhaltig und schwer beeindruckt.

Insgesamt waren meine Erfahrungen so positiv dass ich unbedingt wieder in den Genuss kommen möchte teilzuhaben und auf jeden Fall zurück nach Ecuador kommen werde.

Nutzt auf jeden Fall jedes Wochenende zum Reisen. Das habe ich gemacht. Ecuador hat so unglaublich viel zu bieten. Von dem höchsten aktiven Vulkan Cotopaxi bis zu den Galapagos Inseln oder auch dem Dschungel und der Küste. An Vegetationsformen taucht hier alles auf und genau deswegen lohnt es sich so viel zu reisen, weil man sich an jedem Ort wieder wie in einem völlig anderen Land vorkommt, wo auch dann die Menschen anders sind. Das tolle ist aber, man ist die ganze Zeit über in Ecuador.

Der schönste Moment war Galapagos. Diese Inseln haben so etwas magisches, das einen in seinen Bann zieht und nicht mehr los lässt. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie schwer es mir gefallen ist, die Inseln wieder zu verlassen.  Das ist das absolute Highlight gewesen während meiner Reise.

Die Information und Organisation durch die Mitarbeiter in Deutschland habe ich als sehr positiv empfunden. Mir wurde generell auf meine Emails immer gleich geantwortet und die Unterlagen, die ich im Voraus erhalten habe ließen auch keine Wünsche an Information offen. Die Betreuung durch das Team vor Ort war auf jeden Fall super und genau nach meinen Vorstellungen. Danke nochmal!

Durch diesen Aufenthalt bin ich in meiner Persönlichkeit gewachsen und habe schätzen gelernt was wir doch für eine behütete Welt hier in Europa haben wo es dort vielerorts massive Probleme bezüglich Armut gibt. Hier wird sich darüber beschwert dass ein Bus zu spät kommt und dort kämpfen viele Menschen ums Überleben jeden Tag.

Ich werde auf jeden Fall nach Südamerika zurückkehren und kann euch allen, die noch nicht dort waren Ecuador mit Praktikawelten aus vollster Überzeugung ans Herz legen. So eine tolle Erfahrung dürft ihr euch nicht entgehen lassen.“

Erfahre mehr über das Projekt, das Manuel T. so begeistert hat: Sozialarbeit mit Kindern in Ecuador