Humanmedizin in Ecuador
ecuador Aussicht

"Sich stetig an Neues anzupassen und offen zu sein tat mir gut!"

  • Freiwilligenarbeit
  • Ecuador
  • 4 Wochen

Erfahrungsbericht von

Lena schrieb:

Mein Tagesablauf:

-Aufstehen um 5:30 Uhr

-Frühstücken etc. um 6:30 Uhr, dann zur Bushaltestelle gehen und mit diesem zum Krankenhaus. 

-Arbeitsbeginn um 7:30 Uhr- verschiedene Arbeiten- jeden Tag

-Arbeitsschluss um 12:30 Uhr und Rückfahrt zum Apartment, dann Mittagessen und mit Freunden Dinge unternehmen : die Stadt erkunden oder im Cafe sitzen

Meine Freizeit:

Die Stadt und Umgebung erkundet; Freunde getroffen, in Bars gehen, Feiern gehen

Meine Erfahrungen mit der neuen Kultur:

Viele Menschen sind sehr viel offener als in Deutschland und sprechen dich offen an.

Meine schönsten und ungewöhnlichsten Momente:

Die Rückreise von einem Wochenendausflug in einem Fruchttransporter.

Mein Fazit:

Ich schätze sehr diese Möglichkeit gehabt zu haben und habe viele neue Erfahrungen gesammelt, die mich auch weiterhin prägen werden. Stetig neues anpassen und offen sein tat mir gut!

boot

Erfahre mehr über das Projekt, das Lena K. so begeistert hat: Humanmedizin in Ecuador