Meeresschildkröten in Heredia in Costa Rica

"Während des 4-wöchigen Sprachkurses war nachmittags immer etwas los"

  • Freiwilligenarbeit
  • Costa Rica
  • 12 Wochen

Erfahrungsbericht von

29.01.2011

Anna schrieb:

"Meine Praktika haben mir sehr gut gefallen. Ich fand es super, dass man kurzfristig noch Programme kombinieren konnte! Ich habe daher in drei verschiedenen Projekten gearbeitet und dadurch Einblick in viele komplett unterschiedliche Lebensarten und auch Arbeitsfelder bekommen.

Im Meeresschildkrötenprojekt sind wir den Tag über oft baden, surfen und ein paar Leckereien einkaufen gegangen. Nachmittags buddelten wir manchmal am Strand ein etwa 5x10m großes Loch für das neue Schildkröten-Häuschen. Abends sind wir auf Patrouille an den Strand gegangen und alle zwei oder drei Stunden hielt eine neue Gruppe Ausschau nach den "Traktorspuren" der Schildkröten im Stockdusteren. Wenn wir ein Nest gefunden hatten, mussten wir die Eier ausgraben und im Häuschen wieder eingraben, damit sie dort sicher sind.

Im Nationalpark war die Arbeit ganz unterschiedlich. Manchmal gingen wir in den Park, reparierten die Schilder, schnitten die Wege frei, befestigten sie oder genossen die Pausen am wunderschönen weißen Sandstrand. Manche Tage gab man auch nachmittags in der Casetta, um den Touristen Informationen zum Park zu geben. An anderen Tagen hingegen fuhr wir nach San Miguel, um dort die Straßen wieder befahrbar zu machen.

In der Suppenküche wurde in der Früh die Küche einmal durchgefegt und durchgewischt, während Bohnen und Reis schon lustig auf dem Herd vor sich her köchelten. Dann wurde geguckt, welche Lebensmittel zur Verfügung stehen und entschieden, was es gab, ob Suppe, Nudeln, Brechbohnen…

Die Costa Ricaner sind ein sehr aufgeschlossenes und freundliches Völkchen, die ihr Land auf eine ganz bestimmte Art und Weise besonders lieben und stolz darauf sind. Sie helfen gerne und immer. Im Grunde habe ich nur positive Erfahrungen mit ihnen gemacht.

Während des 4-wöchigen Sprachkurses war nachmittags immer etwas los. Entweder nahmen wir die angebotenen Aktivitäten wir Koch-, Früchte- oder Tanzkurs wahr, oder fuhren nach Heredia, um ins Kino zu gehen, Eis zu essen etc. Abends haben wir uns oft in einer nahe gelegenen Bar getroffen. Jedes Wochenende haben wir Ausflüge gemacht: Ob nun Strand, Vulkan, Nationalpark, Wanderung, Rafting – jedes Wochenende war einzigartig und wunderschön!

Die Informationen von Praktikawelten im Voraus waren ausreichend und gut, auch die Organisation war nicht schlecht. Ich finde es nicht schlecht, dass im Grunde alles mit übernommen werden kann, auch Flug und Versicherung. Bei Fragen hatte ich so schnell wie möglich immer eine Antwort und war von der Präsenz begeistert. In Costa Rica hatte ich keine Probleme und musste mich nicht an Praktikawelten wenden."

Erfahre mehr über das Projekt, das Anna S so begeistert hat: Meeresschildkröten in Heredia in Costa Rica