Fliegen mit Praktikawelten

Fliegst du noch oder schämst du dich schon? Das Fliegen gerät immer mehr in die Kritik. Die „Fridays for Future“ Bewegung demonstriert an deutschen Flughäfen, Politiker fordern die Streichung von Subventionen für den Luftverkehr und immer mehr Menschen verzichten bewusst auf Reisen in ferne Länder.

Selbstverständlich fragen wir uns auch bei Praktikawelten, ob es noch verantwortungsvoll ist, Flugreisen anzubieten. Denn schließlich ist Nachhaltigkeit für uns seit eh und je ein zentrales Thema. Wir arbeiten seit Jahren daran, sowohl im Office als auch vor Ort immer umweltfreundlicher zu werden.

Unsere Haltung dazu: Reisen verbindet Menschen und Kulturen. Es eröffnet uns neue Welten und ermöglicht die Erweiterung unseres Horizonts. Für Fernreisen ist das Fliegen leider unverzichtbar. Es ist unbestritten, dass der Luftverkehr zu unzähligen gesellschaftlichen Entwicklungen führte. Er ermöglicht die Aneignung von Wissen, erweitert die persönlichen beruflichen und privaten Möglichkeiten und fördert interkulturelles Verständnis.

Nichtsdestotrotz schadet das Fliegen unserem Klima. Diese Tatsache lässt sich nicht leugnen.

Als Anbieter von Langzeit-Auslandsaufenthalten sind wir jedoch davon überzeugt, dass der Nutzen unserer Reisen den Schaden deutlich überwiegt.

Die Teilnehmer von Praktikawelten bleiben durchschnittlich mehr als vier Monate im Gastland. Vor allem im Bereich Work & Travel kommt es häufig zu Reisen bis zu einem Jahr. Je länger die Projektteilnahme, desto nachhaltiger wird auch der Aufenthalt vor Ort. Um längere Aufenthalte zu fördern, haben wir unsere Preispolitik dementsprechend angepasst.

Die Aufenthalte mit Praktikawelten treiben sowohl den Kulturaustausch als auch die Völkerverständigung voran. Wir unterstützen lokale, nachhaltige Projekte und schaffen somit Arbeitsplätze für Einheimische. Da uns das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt, sind wir Mitglied der TourCert Community und qualifizieren uns nach den ökologischen und sozialen Standards von TourCert.

Teilnehmerin mit einheimischen Kindern

Was kannst du tun, um nachhaltig zu reisen?

Die Luftfahrt wurde in den letzten Jahren immer effizienter und arbeitet beispielsweise an klimaoptimierten Flugrouten. Du selbst hast die Möglichkeit, deinen ökologischen Fußabdruck zu beseitigen und den CO2-Ausstoß deines Fluges zu kompensieren.

Hier findest du weitere Infos: Klimaschutzbeitrag

Deine zuletzt besuchten Projekte