Farmstay in Kanada

"Ich bin vollkommen beeindruckt gewesen"

  • Freiwilligenarbeit
  • Kanada
  • 12 Wochen

Erfahrungsbericht von

21.06.2013

Lisa schrieb:

"Ich habe mir Kanada ganz anders vorgestellt als Deutschland. Vielleicht etwas freiläufiger und weiter auseinander gezogen, was die Häuser angeht. Meine Zeit in Kanada war einfach genial und hat meine Erwartungen eher übertroffen und zwar in vollem Maße. Ich bin vollkommen beeindruckt gewesen und hätte nicht gedacht, dass es so eine außergewöhnliche Zeit wird.

Ich hatte auch keinen typischen Tagesablauf. Ich konnte mit den Pferden arbeiten wann ich wollte, es kam vor allem auch auf das Wetter drauf an, wie meine Arbeit aussah. Das Arbeiten an sich hat mir sehr gefallen. Ich habe sehr viel über das Western reiten und viele neue Erfahrungen in Sachen Umgang mit den Pferd gelernt. Dazu kommt das ich sehr viel über das Einreiten und Einarbeiten von Pferden gelernt habe.

Die Menschen in Kanada sind sehr nett und offen. Auch die Sitten und die Einstellung zum eigenen Land sind völlig verschieden zu Deutschland. Kanadier sind stolz auf ihr Land, lassen das aber nicht so raushängen, sondern sind immer noch total zugänglich und freundlich. Kein Stück hochnäsig!

Am Abend war ich meistens so müde vom Tag, dass ich früh schlafen ging, damit ich morgens wieder fit war. Ansonsten habe ich in meiner Freizeit auch viel mit den Pferden gemacht oder mit den Enkelkindern gespielt, wenn diese zu Besuch waren. Wir sind zum Strand gefahren, in die Stadt zum Shoppen oder in den Nachbarort zum Eis essen gegangen. Was man gerade so machen wollte.

Ich hatte auch viele lustige Momente während meines Aufenthalts. Wir haben an einem Abend im Garten ein Lagerfeuer gemacht. Ich hatte einen alten Campingstuhl und saß mit dem Gastvater am Feuer. Später kam noch die Gastmutter von der Arbeit dazu. Wir saßen ganz gemütlich am Feuer und redeten über den Tag als plötzlich mein Stuhl samt mir zusammen gebrochen ist. Wir konnten uns kaum halten vor Lachen. Als wir dann reingehen wollten half mir mein Gastvater aus diesem demolierten Stuhl hoch, doch auch das ging gründlich in die Hose und wir beiden landeten im Gras, da ich mein Gleichgewicht verloren hatte. :-)

Ich war auch sehr zufrieden mit der Arbeit von Praktikawelten. Die Unterlagen kamen schnell an, wenn ich Fragen hatte und eine Mail geschrieben habe, bekam ich die Antwort schon am Folgetag.

Für mich war es die beste Entscheidung die ich in meinem Leben je getroffen habe. Und dieser Auslandaufenthalt hat mir auch in persönlicher Hinsicht sehr geholfen.

Als Tipp würde ich nur sagen, dass es eine einmalige Chance ist die man unbedingt ergreifen sollte, da man nie weiß, ob man jemals noch wieder die Chance hat, so etwas zu machen."

Erfahre mehr über das Projekt, das Lisa K. so begeistert hat: Farmstay in Kanada