Teilnehmerin mit Pferd beim Wilfpferde-Projekt in Florida

Farmstay & Ranchstay im Ausland

Lebe und arbeite auf einer Farm oder Ranch in einem von sieben Ländern

Teilnehmerin auf dem Pferd am Fluss

Farmstay / Ranchstay heißt, dem Großstadtdschungel zu entkommen und die atemberaubenden Landschaften in Amerika, Südafrika oder Neuseeland hautnah mitzuerleben. Das ist mehr als einfach nur Urlaub auf dem Bauernhof! Es ist ein Auslandsaufenthalt mit einer nützlichen und interessanten Tätigkeit auf einer unserer Farmen in Chile, Argentinien, Kanada, USA, Südafrika oder Neuseeland.

wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
Silhouette grasende Pferde in orange

  • einzigartige Natur erleben
  • individuelle Vermittlung auf eine Farm
  • kultureller Austausch durch Unterbringung in einer Gastfamilie
  • Leben direkt im Projekt
  • lerne internationale Freiwillige aus aller Welt kennen
Es war die beste Entscheidung meines Lebens, diesen Aufenthalt zu machen.

lies hier den Erfahrungsbericht von Katja S.

Was bedeutet ein farmstay im ausland?

Bei einem Farmaufenthalt geht es vorrangig um die Mithilfe auf einer Farm oder einer Ranch. Dabei können die Aufgaben, die täglich anfallen, ganz unterschiedlich sein. Natürlich fallen handwerkliche Arbeiten an und die Pflege der Tiere ist sehr wichtig. Das Außergewöhnliche am Farmstay ist, dass du nicht einfach nur Ferien auf dem Reiterhof machst, sondern auch tatkräftig bei der Farmarbeit dort mithilfst. Nebenbei kannst du noch die Schönheit der Natur auf einem ganz anderen Kontinent genießen!

Farmstay in Argentinien | Farmstay in Chile | Farmstay in Kanada | Farmstay in Neuseeland

 

welche farmarbeit ist die richtige für dich?

Bei den Farmen handelt es sich beispielsweise um Rinder-, Schaf-, Husky-, Alpaka-, oder Pferdefarmen. Genauso ist es möglich, dich auf einem Weingut mit einzubringen. Stimme die Art der Farm mit uns entsprechend deiner Wünsche ab. Weshalb möchtest du denn einen Auslandsaufenthalt auf einer Ranch wahrnehmen?

  • Auszeit / Sabbatical

    Vielleicht hast du einfach mal eine Auszeit nötig? Dein Beruf ist meistens eintönig und du sehnst dich nach Abwechslung? Vor allem für unsere Junggebliebenen Weltenbummler bietet sich auf einem Gut eine tolle Möglichkeit, einfach mal abzuschalten und sich auf die ganz einfachen Dinge des Lebens zu konzentrieren.

    Nimm dir doch bis zu einem Jahr eine Auszeit vom Job, das sogenannte Sabbatical, um wieder den Kopf frei zu bekommen, persönlich viele neue und wertvolle Kenntnisse zu sammeln und abseits des Trubels und der Hektik während deiner Farmarbeit einen freien Kopf zu bekommen.

    Das Farmleben ermöglicht dir gleichzeitig noch nützliche Hilfsarbeiten zu leisten, die die Einheimischen in Schwellenländern wie z.B. Argentinien und Chile unterstützen. Eine wirklich einmalige Chance!

  • Praktikum auf einer Farm

    Falls du bereits studierst (Landwirtschaft, Viehzucht, etc.) oder schon genauere Vorstellungen von deinem späteren Beruf hast, ist natürlich auch ein Auslandspraktikum etwas für dich.

    Wenn dein Fachgebiet beispielsweise die Agrarwirtschaft oder ein naturverbundener Studiengang ist, dann ist ein Praktikum auf einer Farm im Ausland sehr vorteilhaft, denn die Universitäten haben häufig bestimmte Voraussetzungen in Form von Pflichtpraktika, um einen Studienplatz zu erhalten.

    Außerdem sammelst du so nicht nur in deinem Spezialgebiet neue Erkenntnisse und Wissen, sondern vertiefst gleichzeitig noch deine Spanisch oder Englisch Kenntnisse.

  • Freiwilliges ökologisches Jahr

    Ein Ranchaufenthalt ist vor allem dann genau das Richtige für dich, wenn du tierlieb bist, handwerkliche Fähigkeiten hast und die Natur sehr zu schätzen weißt. Es ist auch möglich, deine Auslandszeit wie ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) zu gestalten. Dadurch kannst du eine tolle Auslandserfahrung mit dem Beschluss der Erhaltung einer lebenswerten Umwelt kombinieren. Es ist eine super Möglichkeit dazu, die traumhafte Umgebung zu genießen und dir vielleicht auch schon Gedanken zu machen, wie es in deiner beruflichen Zukunft weitergehen soll.

    Diesen Aufenthalt als eine Alternative zum FÖJ zu machen, bietet auch viele weitere Vorteile. Du kannst dir dein Projekt individuell und zeitlich sehr flexibel gestalten. Du bestimmst also den Zeitpunkt, das Land, den Ort und die Art der Farm selbst.

  • Wwoofing

    Bei deinem Auslandsaufenthalt auf einer Ranch hast du auch die Möglichkeit zu wwoofen. Dies wird in der Regel während eines längeren Work and Travel Aufenthalts im Zielland gemacht. Natürlich hast du aber auch die Möglichkeit, deinen Farmaufenthalt auf einer WWOOF-Farm zu verbringen.

    Doch was bedeutet eigentlich die Abkürzung WWOOF?

    Die Abkürzung steht für World Wide Opportunities on Organic Farms. Organic Farms sind Farmen, die versuchen sich größtenteils mit ihren eigenen Erzeugnissen zu ernähren. Es handelt sich dabei also um Selbstversorger-Bauernhöfe. In der Regel erledigst du wichtige Arbeiten, um den Bauernhof aufrecht zu erhalten. Im Gegenzug erhältst du Mahlzeiten und eine Unterkunft. In seltenen Fällen werden die Farmjobs auch bezahlt. Hierfür muss man jedoch handwerkliche oder landwirtschaftliche Vorkenntnisse haben.

    Die Organisation WWOOF existiert mittlerweile rund um den Globus und es gibt bereits in mehreren Ländern Farmen, die der Organisation angehören. Das heißt, du kannst bei deinem Ranchaufenthalt Kontakte knüpfen für weitere Farmstays.

     

Wildpferde-Farm in den USA

Bei deinem Farmstay im Land des "Wilden Westens" hast du die Möglichkeit mit Wildpferden zu arbeiten. Während deines Aufenthalts in Florida kümmerst du dich um die meist abgemagerten Tiere, die sich oftmals in einem sehr schlechten Zustand befinden. Deine typischen Tätigkeiten sehen dabei wie folgt aus:

  • Pflegen der Pferde
  • Futterzubereitung und Füttern der Tiere
  • gemeinsame Ausritte
  • Säubern der Ställe
  • Ausbesserungsarbeiten am Gelände
  • Aufklärungsarbeit von Besuchern

Farmstay in Kanada

Die Aufgaben sind sehr unterschiedlich und variieren, je nachdem auf welcher Farm du lebst. Es gibt zum Beispiel Pferde-, und Rinderfarmen, Weingüter, Gästefarmen oder sogar Alpakafarmen! Die Arbeitszeiten unterscheiden sich je nach Jahreszeit und anfallenden Tätigkeiten. Größtenteils handelt es sich um die folgenden Arbeiten:

  • Tiere füttern
  • Ställe säubern
  • Instandhaltungsarbeiten
  • Pferde ausreiten
  • Mithilfe im Garten & Feldarbeit
  • Kleinere Tätigkeiten im Haushalt

Farmstay in Neuseeland

In Neuseeland gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Farmen. Dieses Spektrum reicht von Pferdefarmen und Schaffarmen bis hin zu Gästefarmen und Weingüter. Garantiert ist für jeden etwas dabei. Die Arbeitszeiten variieren und können meist flexibel mit dem Farmbesitzer abgesprochen werden. Deine Aufgaben hängen natürlich von der Art der Farm. Meist handelt es sich um die Folgenden:

  • Nutz- und Haustierpflege
  • Futter zubereiten
  • Ausmisten, kehren und frisches Stroh einstreuen
  • Gartenarbeiten
  • Im Haushalt helfen
  • Rasenmähen

Farmstay in Argentinien

Bei den täglichen Arbeiten kommt es darauf an, ob du auf einem Hof mit oder ohne Tieren lebst und zu welcher Jahreszeit du im Projekt sein wirst. Es gibt auch eine Farm in Argentinien, die ein eigenes Restaurant führt. Somit kannst du gleichzeitig in die Gastronomiebranche von Selbsterzeugern "reinschmecken". Meist handelt es sich im Projekt um die folgenden Tätigkeiten:

  • Tiere füttern
  • Kühe melken
  • Obst und Gemüse anbauen
  • Bei der Ernte helfen
  • Mithilfe im Garten und Haushalt

Farmstay in Chile

Die Aufgaben variieren natürlich je nach Art und Ort der Farm. Vielleicht verschlägt es dich auf ein chilenisches Weingut und du hilfst bei der Produktion oder du kommst auf eine Pferdefarm und darfst dich um die Tiere kümmern. Es gibt wirklich unzählige Möglichkeiten. Meist hast du folgende Tätigkeiten:

  • Arbeit mit Tieren
  • Ställe säubern
  • Gemüse anbauen und ernten
  • Kinder und erwachsene Gäste betreuen und bewirten
  • Mithilfe im Haushalt (Reparaturen, Näharbeiten, typische Hausarbeiten in Küche und Wohnräumen)

Wildtier-Rehabilitationszentrum Hawaii

In Hawaii handelt es sich um eine bestimmte Art von Farmstay. Hier engagierst du dich vorrangig in einem Wildtier-Rehabilitationszentrum im Artenschutz. Du hilfst, verletzte Tiere zu pflegen und letztendlich zurück in die Natur zu entlassen. Die Aufgaben und die Arbeitszeiten unterscheiden sich je nachdem, welche und wie viele Tiere zu der Zeit im Projekt und auf deine Hilfe angewiesen sind. Meist hast du folgende Arbeiten:

  • Futter zubereiten und Tiere füttern
  • Medizinische Versorgung der Tiere
  • Instandhaltung der Käfige und nötige Reparaturarbeiten
  • Führungen und Vorträge für Besucher

Farm and Travel in Australien

Bei deinen täglichen Aufgaben kommt es natürlich darauf an, auf welcher Farm du bist. Daher variieren deine Tätigkeitsfelder natürlich je nach Art und Ort der Farm. Auf jeden Fall arbeitest du mit den einheimischen Farmern zusammen und unterstützt sie bei den täglich anfallenden Arbeiten. Dies kann bei der Ernte, der Verpflegung der Tiere oder bei der Gartenarbeit sein. Ein Teil deiner Aufgaben können die folgenden sein:

  • Arbeit auf dem Feld (Ernten, säen, anbauen,...)
  • Tiere füttern
  • Tiere pflegen
  • Mithilfe im Garten und Haushalt
  • Instandhaltungsarbeiten

Pferdefarm in Südafrika

Auf dem Pferdehof in Südafrika sehen typische Tätigkeiten deines Volunteer Jobs unter anderem so aus:

  • Pferde putzen, striegeln & füttern
  • Die Pferde für den Ausritt vorbereiten
  • Gemüse anpflanzen (die Ernte kommt dem nahegelegenen Dorf zugute)
  • Reittouren von Touristen betreuen
  • Bei guten Vorkenntnissen ggf. neue Pferde einreiten

Bestell dir kostenlos unseren

Expressversand
DE✅AT✅CH✅

Farmer-Experience mit Praktikawelten

Werde ein Teil einer einheimischen Familie und unterstütze sie tatkräftig bei der Farmarbeit in ihrem landwirtschaftlichen Betrieb. Im Gegenzug dafür kannst du viele wertvolle Erfahrungen sammeln und einige Fertigkeiten erlernen, bist direkt auf der Farm untergebracht und bekommst die ganze Verpflegung (meist in Form von 3 Mahlzeiten am Tag) zur Verfügung gestellt! Du erhältst bei deinem Ranchstay also Kost und Logis im Gegenzug für deine Farmarbeit. So kannst du dir meist den Aufenthalt dank deiner Mithilfe selbst erarbeiten.

Reist du mit uns, kommen lediglich am Anfang Kosten für Vermittlung und Vorbereitung auf dich zu, wenn wir eine passende Farm aussuchen und dich tatkräftig vor, während und nach deines Abenteuers in allen Belangen unterstützen. Natürlich steht dir nach dem Farmarbeit Programm genügend Freizeit zur Verfügung, um die Umgebung und das Land für dich zu entdecken. Durch das Leben mit den Einheimischen kennst du dich jetzt schon besser aus und hast deine Fremdsprachenkenntnisse aufgefrischt. Viele weitere coole Tipps für deine Reise bekommst du von uns vorab. Wir sind die Reise-Experten! Frage noch heute unverbindlich an!

Deine zuletzt besuchten Projekte