Gruppe sitzt auf einem Berg in Ecuador mit Sicht auf einen See und reißt die Arme in die Luft

Auslandsaufenthalte in Ecuador

Länderinfo & Programme im Land

Landkarte von Ecuador zeigt Praktikawelten Standorte

Entdecke bei deinem Auslandsaufenthalt Ecuador. Galàpagos-Inseln, Nationalparks und Vulkane. Das Land in Südamerika an der Pazifikküste hat so einiges zu bieten. Obwohl Ecuador ein vergleichsweise kleines Land ist, ist es doch das artenreichste Land der Erde. Bei deiner Reise durch das Land am Äquator triffst du auf unglaublich viele Tiere, Vögel und Pflanzen in allen erdenklichen Farben.

Unsere Reisetipps

  • Quito
  • Galápagos-Inseln
  • Cuenca
  • Inkaruinen von Ingapirca
  • Nationalparks Parque Nacional Cajas
  • Esmeraldas (einer der wichtigsten Häfen des Landes)
  • Amazonasgebiet: Hot Spot (abgegrenztes Gebiet mit höchster Konzentration an einheimischen Arten)
  • Dschungeltouren im Oriente (Nordosten des Landes)
  • Panamerikana (Schnellstraße die den gesamten amerikanischen Kontinent durchquert und durch die wichtigsten Andenstädte führt)
Silhouette Palmen mit Hängematte in orange

Warum nach Ecuador

  • Als Pflegepraktikum anerkannt
  • Famulatur möglich
  • gute Kombinations-Möglichkeiten
  • Einzelunterricht im Sprachkurs
  • Erfahrenes Team vor Ort
Der Auslandsaufenthalt war auf jeden Fall eine super Entscheidung. Lukas, Sozialarbeit mit Kindern

Reisebericht lesen

Programme im Land

Finde das passende Programm in Ecuador mit dem Praktikawelten-Tripfinder:

wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
  • Hauptstadt: Quito
  • Sprache: Spanisch
  • Klima: Januar 21°C, Juli 21°C (Durchschnittstemp. Quito)
  • Währung: US Dollar (1 USD ~ 0,7 €)
  • Visum: kostenloses Touristenvisum für zunächst 90 Tage, bei längerem Aufenthalt kostenpflichtiges Studentenvisum
  • Fläche: 272.045 qkm
  • Bevölkerung: 13,5 Millionen (2006)
Zu meinen schönsten Momenten zählt das Tauchen in mitten einer Schule von Rochen. Eva, Natur Pur Galápagos

Reisebericht lesen
  • Telefon und Internet

    Erfahrungsgemäß ist es sehr empfehlenswert, wenn man ein Handy dabei hat, da man so auch den Kontakt zu den anderen Teilnehmern und dem Team vor Ort halten kann. Am einfachsten ist es, sich ein gebrauchtes Handy inklusive Telefonkarte vor Ort zu kaufen. So genannte „Cybercafés“ sind in allen Städten, in Touristenorten und in abgelegenen Kleinstädten wie Pilze aus dem Boden geschossen. Die Kosten für eine Stunde Surfen und Mailen schwanken zwischen 30 Centavos und 1,5 US$. Du kannst auch ziemlich preiswert von einem Internetcafé aus Telefonanrufe nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz vornehmen.

  • Gesundheit und Impfungen

    Aufgrund der Höhenlage Quitos (2 800 Meter über dem Meeresspiegel) kann es gelegentlich innerhalb der ersten Tage nach deiner Ankunft zu einer Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens in Form von verstärkter Atmung, beschleunigtem Herzschlag, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Schlafstörungen und Schwellungen im Bereich der Füße, Arme und des Gesichts kommen. In der Regel verschwinden diese Beschwerden spontan im Laufe von ein bis zwei Tagen.

    Die Erkrankung Denguefieber ist in Ecuador endemisch und wird von der vor allem tagaktiven Mücke Stegomyia Aegypti übertragen. Bei Projekten, die in den ländlichen Gebieten stattfinden, wie unser derzeitiges Wildlifeprojekt, empfiehlt sich eine Malariaprophylaxe.

    Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt Schutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A, bei Aufenthalten über vier Wochen auch Hepatitis B, Tollwut (vor allem bei Umweltschutz- und Wildlifeprojekten) und Typhus. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber für alle Reisenden, die älter als ein Jahr alt sind, wird bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet verlangt. Lass dich unbedingt von einem Tropenarzt über notwendige Impfungen und Gesundheitsvorkehrungen beraten und dies früh genug, da einige Impfungen über einen längeren Zeitraum im Voraus durchgeführt werden müssen.

  • Reisekasse

    Der US$ ist gesetzliches Zahlungsmittel in Ecuador. Es gelten die US$-Scheine und US-Cent-Münzen. 1 € entspricht etwa 1,55 US$ (1 US$ = 0,64 € und 1,05 CHF), was sich jedoch oft ändert.

    Auf der Internetseite www.oanda.com/convert/classic kannst du dir den aktuellen Kurs berechnen lassen.

    Wichtig ist auch, dass du mindestens zwei verschiedene Geldformen mitnimmst, wie Bargeld, Reisechecks in US$, Kredit- oder Maestro-EC-Karten.

    Bei der Einreise nach Ecuador kann es sein, dass du nachweisen musst, eine bestimmte Menge harter Devisen dabeizuhaben. Es kann auch vorkommen, dass du beim Verlassen eines Landes nachweisen musst, dein Geld legal getauscht zu haben, das heißt du musst bitte immer die Umtauschquittungen aufbewahren.

  • Kleidung

    Deine Kleidung sollte im Hinblick auf die klimatischen Bedingungen Ecuadors, deinen angestrebten Aktivitäten und den kulturellen Gepflogenheiten vor Ort ausgewählt werden. Informiere dich vor deiner Abreise welche Jahreszeit gerade in Ecuador vorherrscht und wie du deine Kleidung demnach anpassen musst. Auf jeden Fall wirst du sowohl warme Sachen mitnehmen müssen als auch leichtere Kleidung für wärmere Tage.

  • Visum und Einreisebestimmungen

    Bei eurer Ankunft in Ecuador wird euch ein kostenloses Einreisevisum für einen Aufenthalt von 90 Tagen ausgestellt. Bei längeren Aufenthalten muss ein Studenten-Visum (Gebühr: 90 €) vor Reiseantritt beantragt werden. Dein Reisepass sollte bei deiner Einreise für den kompletten Aufenthalt gültig sein, wenigstens aber noch eine Mindestdauer von einem halben Jahr haben.

  • Reisehinweise

    Wenn du für deinen Auslandsaufenthalt Ecuador wählst, solltest du einige Reisehinweise beachten. Man sollte in Ecuador nur in Gruppen und vor allem nur tagsüber reisen. Falls du dann doch mal nachts unterwegs sein solltest, solltest du keine Nachtbusse nehmen, sondern nur ein Taxi. Reisenden wird angesichts der Kriminalität in den Städten, aber auch auf dem Land sowie an touristisch frequentierten Badestränden zu erhöhter Wachsamkeit geraten.

    Das Tragen von auffälligem Schmuck, Uhren und Kameraausrüstungen sollte vermieden werden. Auf abgelegenen Wanderstrecken kommt es besonders häufig zu Überfällen oder Gewaltverbrechen. Aufgrund von Regenfällen kann es zwischen Januar und April zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommen. Außerdem liegt Ecuador in einer Erdbebenzone und hat mehrere aktive Vulkane.

    Wir empfehlen dir, dass du vor deiner Abreise einen Blick auf die Internetseite des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) wirfst.

  • Botschaften

    Deutsche Botschaft Quito

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Leiter: Christian Berger, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter
    Avenida Naciones Unidas y República de El Salvador
    Edificio ""Citiplaza"", piso 14, Casilla 17-17-536
    Quito, Ecuador
    Postanschrift:
    Embajada de la República Federal de Alemania
    Avenida Naciones Unidas y República de El Salvador
    Edificio ""Citiplaza"", piso 14, Casilla 17-17-536
    Quito, Ecuador
    Tel: (00593 2) 297 08 20
    Fax: (00593 2) 297 08 15
    Website: www.quito.diplo.de
    E-Mail: info@quito.diplo.de

    Deutsche Vertretung in Cuenca

    Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
    c/o Transoceánica Cia. Ltda.
    Bolivar 9 - 18 y Benigno Malo
    Cuenca, Ecuador
    Postanschrift:
    Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania
    Casilla 01.01.0026
    Cuenca, Ecuador
    Tel: (00593 7) 82 27 83
    Fax: (00593 7) 83 14 79
    E-Mail: evak@etapaonline.net.ec

    Schweizer Botschaft in Quito

    Embajada de Suiza
    Juan Pablo Sanz y Avenida Amazonas 3617
    Edificio Xerox, 2do piso
    Quito, Ecuador
    Postanschrift:
    Embajada de Suiza
    Casilla 17-11-4815
    Quito, Ecuador
    Tel.: (00593 2) 243 41 13
    (00593 2) 243 49 48 / 49
    Fax: (00593 2) 244 93 14
    E-Mail: gui.vertretung@eda.admin.ch
    Website: www.eda.admin.ch/quito

    Österreichisches Honorargeneralkonsulat in Quito (mit Passbefugnis)

    Gaspar de Villaroel No. E9-53
    entre Av. de los Shyris y 6 de Diciembre
    Quito, Ecuador
    Tel.: (00593 2) 246 97 00
    Fax.: (00593 2) 244 32 76
    E-Mail: przibra@interactive.net.ec

Stefanie M. (24 J.) erzählt
Die Zeit in Ecuador war einfach traumhaft
Umweltschutz
Freiwilligenarbeit in Ecuador
Umweltschutz auf Galápagos
Freiwilligenarbeit in Ecuador
Umweltschutz auf Galápagos
Freiwilligenarbeit in Ecuador

Deine zuletzt besuchten Projekte