See und schneebedeckter Berg in Chile

Auslandsaufenthalte in Chile

Länderinfo & Programme im Land

Landkarte von Chile zeigt Praktikawelten Standorte

Lerne Spanisch am anderen Ende der Welt und erlebe bei einem Auslandsaufenthalt in Chile selbst, was Reisende über das Land südlich des Äquators sagen: „Es ist einfach gigantisch!“
In Chile kommt jeder Abenteurer und Reisende garantiert auf seine Kosten! Bei deinem Auslandspraktikum oder Freiwilligenarbeit in Chile erwartet dich eine faszinierende Vielfältigkeit, herzliche Gastfreundlichkeit der Chilenen und eine ganz besondere Landschaft.

Unsere Reisetipps

  • Granitsäulen im Nationalpark Torres del Paine bestaunen
  • Sandboarding in der Atacama-Wüste
  • Maté-Tee trinken
  • Delfine auf Feuerland beobachten
  • Einen Abstecher zu den geheimnisvollen Osterinseln und den faszinierenden Moai-Statuen machen
  • In der Seilbahn über Santiago de Chile hinweg schaukeln
  • Bei einer Weinlese mithelfen und chilenischen Wein verkosten
  • Ein traditionelles Andendorf besuchen
  • Eine süße Pinguinkolonie beobachten, wie sie die steinige Küste entlang watscheln
  • Über die Gletscher Patagoniens wandern
Silhouette Palmen mit Hängematte in orange

Warum nach Chile

  • 24h-Notfall-Nummer
  • erfahrene Teams vor Ort
  • qualitätsgeprüfte Programme
Meine Zeit in Chile war einfach spitzenmäßig! Isabell, Sozialarbeit mit Kindern in Chile

Reisebericht lesen

Programme im Land

Finde das passende Programm in Chile mit dem Praktikawelten-Tripfinder:

wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
  • Hauptstadt: Santiago de Chile
  • Sprache: Spanisch
  • Klima: Januar 29°C, Juli 13°C (Durchschnittstemp. Santiago)
  • Währung: Chilenischer Peso (100 ~ 0,13 €)
  • Visum: bis zu 90 Tagen kein Visum benötigt
  • Fläche: 755.696 qkm
  • Bevölkerung: 18,2 Millionen (2016)
.Ich bin von der offenen und herzlichen Art der Chilenen sehr beeindruckt und würde jedem empfehlen nach Chile reisen. Lena, Sozialarbeit mit Kindern

Reisebericht lesen
  • Telefon und Internet

    Internationale Gespräche können fast überall getätigt werden wo ein Festnetzanschluss vorhanden ist. Diese befinden sich in den sogenannten Call Centern.

    Handy: In Chile kann man ein Dreiband GSM Welt-Mobiltelefon benutzen.

    Internet: Sogar in der kleinsten Stadt gibt es mittlerweile mindestens ein Internetcafé. In den großen Städten haben die locutorios (Telefoncenter) immer ein paar Computer. Dort kostet der Zugang für eine Stunde etwa 0,50 – 1 Euro.

  • Gesundheit und Impfungen

    Die stationäre sowie ambulante ärztliche Versorgung im Großraum Santiago de Chile ist gut. In der Provinz ist sie jedoch auch in größeren Städten nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Kosten für ärztliche Behandlungen und stationären Aufenthalt sind in der Regel niedriger als in Deutschland.

    Zur Vermeidung häufig auftretender Magen- und Darmerkrankungen sollte vom Genuss von Leitungswasser, Eiswürfeln und nicht industriell hergestelltem Speiseeis grundsätzlich abgesehen werden.

    Besondere Impfungen sind für die Einreise nach Chile nicht vorgeschrieben. Es empfiehlt sich ein Impfschutz gegen Tetanus, Polio, Diphtherie, Typhus und Hepatitis A. Setze dich hierfür bitte mit einem Tropenarzt oder Reisemediziner in Verbindung.

  • Reisekasse

    Die Landeswährung ist der Chilenische Peso ($). Da sich die Kurse laufend ändern, kannst du dir auf www.oanda.com/convert/classic den aktuellen Umtauschkurs berechnen lassen.

    Wichtig ist auch, dass du verschiedene Geldformen mitnimmst, wie Bargeld, Reisechecks und Kreditkarten. Quittungen solltest du stets aufbewahren, da du damit häufig deine Fremdwährung wieder ohne Gebühr zurücktauschen kannst. Es kann auch vorkommen, dass du beim Verlassen eines Landes nachweisen musst, dein Geld legal getauscht zu haben.

    Traveller Cheques stellen eine sehr sichere Reisewährung dar. Allerdings müssen in Chile bei der Einlösung längere Wartezeiten und umständliche Wege zu den Banken eingeplant werden. Es wird von der Bank eine Gebühr von 1,5% erhoben. Mit Bankkarten, die das Maestro-Symbol tragen, und der PIN-Nummer sowie mit deutschen Kreditkarten kann in der Regel an Geldautomaten Bargeld in Landeswährung (Chilenischer Peso) abgehoben werden.

  • Kleidung

    Deine Kleidung sollte im Hinblick auf die klimatischen Bedingungen deines Ziellands, deine angestrebten Aktivitäten und die kulturellen Gepflogenheiten vor Ort ausgewählt werden. Vergiss nicht, auch warme Kleidung für den dortigen Winter, den Süden und die Hochlagen der Anden.

  • Visum und Reisebestimmungen

    Für einen kurzfristigen Aufenthalt von maximal 90 Tagen wird bei der Einreise an der Grenze kostenlos eine "Tarjeta de Turismo" (Touristenkarte) ausgestellt, die zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen berechtigt. Der bei Einreise vorzulegende deutsche Reisepass muss zu diesem Zeitpunkt noch mindestens 6 Monate lang gültig sein. Der deutsche Personalausweis wird in Chile nicht als einreisefähiges Dokument anerkannt.

  • Reisehinweise

    Chile ist eines der sichersten Reiseländer Südamerikas. Trotzdem kommt es des Öfteren zu Taschendiebstählen oder auch Gewaltanwendungen. Aus diesem Grund gibt es einige „Regeln“, an die du dich auf jeden Fall halten solltest. Ausflüge sollten nur in Gruppen und tagsüber gemacht werden.

    Chile ist ein erdbebengefährdetes Land. Es muss in Chile immer mit unvorhersehbar einsetzender tektonischer und vulkanischer Aktivität gerechnet werden. Während eines Aufenthaltes in Chile ist es ratsam, immer mal wieder von einem Internetcafé aus die aktuellen Sicherheitshinweise über Chile zu verfolgen.

  • Botschaften

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

    Leiter: Dr. Michael Glotzbach,
    Santiago de Chile
    Las Hualtatas 5677, Vitacura, Santiago de Chile.
    Telefon: (0056 2) 463 25 00
    Fax: (0056 2) 463 25 25
    E-Mail: info@santiago-de-chile.diplo.de
    Website: www.santiago.diplo.de

     

    Schweizerische Botschaft in Chile

    Embajada de Suiza Américo Vespucio Sur 100,
    piso 14
    Santiago (Las Condes)
    Chile
    Telefon: 0056 2 928 01 00
    Fax: 0056 2 928 01 35
    E-Mail: san.vertretung@eda.admin.ch
    Internet: www.eda.admin.ch/santiago

     

    Botschaft von Österreich in Chile

    Barros Errazuriz 1968-- 3 piso
    Santiago de Chile
    Telefon: (+56/2) 22 34 774 oder (+56/2) 22 34 281

Individuelles Praktikum
Auslandspraktikum in Chile
Sozialarbeit mit Kindern
Freiwilligenarbeit in Chile
Zita Koehler-Baumann erzählt
Meine Zeit in Santiago war wirklich toll
Sozialarbeit mit Kindern
Freiwilligenarbeit in Chile

Deine zuletzt besuchten Projekte