eine Schülerin am Computer in der Schule.
Jugendliche sitzen an der Promenade in Australien

Cambridge Zertifikat

So klappt's!

Du hast Fernweh? Dann ist das Cambridge Sprachzertifikat besser als jedes "Simsalabim". Es öffnet dir alle Türen zum Leben, Arbeiten und Studieren überall auf der Welt. Wie du den Test mit Bravour meisterst, verrät dir der folgende Text!

Dürfen wir vorstellen? Das Cambridge-Zertifikat

Das Cambridge-Zertifikat ist ein englisches Sprachzertifikat der Universität Cambridge. Nicht-Muttersprachler wie du können mit diesem Zertifikat nachweisen, dass sie qualifizierte Englischkenntnisse besitzen. Der Test wird jährlich von etwa drei Millionen Menschen aus 130 Ländern abgelegt - und auch die Reichweite des Zertifikats spricht für sich: 20.000 Universitäten, Arbeitgeber und Regierungen weltweit erkennen die Cambridge-Prüfungen an. Ein weiterer Vorteil: Hast du ein Cambridge-Zertifikat einmal erlangt, hast du es für immer, denn es ist ein Leben lang gültig!

Schueler in der Pause draußen
Schueler unterhalten sich

Dafür brauchst du das Cambridge-Zertifikat

Das Cambridge-Zertifikat hilft dir dabei, die Nase bei Bewerbungen um einen Studienplatz im In- und Ausland vorne zu haben. Du bist bereits ins Berufsleben gestartet? Dann kann es dir weltweit zu einem riesigen Karriere-Boost verhelfen. Es unterstützt dich auch dabei, deine Kommunikationsfähigkeit im Englischen zu verbessern, deine hohe Leistungsbereitschaft und Motivation beweisen oder ein Stipendium zu erhalten. Zudem kann es bei der Beantragung eines Visas deine Chancen steigern - oder sogar Voraussetzung sein. 

Die Sprachniveaus: Schwer, schwerer, am schwersten

Das Cambridge-Zertifikat für allgemeines Englisch gibt es in fünf verschiedenen Schwierigkeitsstufen, aus denen du, noch bevor du zum Test antrittst, wählen kannst. 

KET: Steht für "Key English Test" und ist die einfachste Sprachprüfung der Universität Cambridge. Sie richtet sich an Lernende auf Einsteiger- und Anfängerniveau. Im "Gemeinsamen Europäischen Refernezrahmen" (GER) entspricht der Test der Stufe A2. Insgesamt 110 Minuten dauert er.

PET: Ist die Kurzform von "Preliminary English Test" und prüft englische Sprachkenntnisse auf einem mittleren Niveau (GER: B1). Er dauert insgesamt 140 Minuten.

FCE: Ist die Abkürzung von "First Certificate in English" und das am meisten absolvierte Sprachdiplom der Universität Cambridge. Der "First" ist auf Lernende mit Englisch auf mittlerem bis Fortgeschrittenem-Niveau zugeschnitten (GER: B2) und dauert 209 Minuten.

CAE: Ist auch bekannt als "Certificate in Advanced English". Als zweithöchste Cambridge-Prüfung weist der CAE nach, dass du dich in Alltag und Beruf angemessen ausdrücken kannst (GER: C1). 235 Minuten dauert der Test.

CPE: Steht für "Certificate of Proficiency in English". Die anspruchsvollste Englisch-Prüfung der Universität Cambridge (GER: C2) weist nur ausgesprochene Sprachprofis aus, die die englische Sprache auf annährend muttersprachlichem Niveau beherrschen. Der Test dauert 236 Minuten.

Karriere-Boost? Ja, bitte!

Schuelerin am Whiteboard

Du bist vor allem an Geschäfts- und Wirtschaftsenglisch interessiert? Dann ist das "Business English Certificate" (BEC) von Cambridge genau das richtige für dich! Dieses gibt es in drei verschiedenen Niveaus:

  • B1 Business Preliminary (Grundlagen)
  • B2 Business Vantage (mittleres Niveau)
  • C1 Business Higher (fortgeschrittenes Niveau)
eine Schülerin am Computer in der Schule.

Schüler? Aufgepasst!

Für Schüler ab sieben Jahren gibt es zudem die Zertifikatsreihe "Young Learners" und "for Schools". Diese wurden speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert und auf deren Interessen und Erfahrungen ausgerichtet.

 

Übersicht: Die wichtigsten Cambridge-Sprachniveaus

Name des Tests Niveau GER
KET Anfänger A2
PET Mittelstufe 1 B1
FCE Mittelstufe 2 B2
CAE Fortgeschritten C1
CPE Fließend C2
Business Preliminary Mittelstufe 1 B1
Business Vantage Mittelstufe 2 B2
Business Higher Fortgeschritten C1

Die Qual der Wahl

  • Du willst wissen, welches Cambridge-Examen du mit deinen aktuellen Englischkenntnissen meistern kannst? Dann teste dein Wissen und Können mit diesem kostenlosen Onlinetest: Cambridge Einstufungstest.
  • Du brauchst dein Cambridge-Examen für deine Bewerbung um ein Hochschulstudium im In- oder Ausland? Dann brauchst du entweder das Cambridge Certificate of Advanced English (CAE) oder das Cambridge Certificate of Proficiency (CPE).
  • Du willst deinen Karrierechancen im In- und Ausland auf die Sprünge helfen? Dann solltest du auf eines der Business English Certificates (BEC) setzen. 
  • Wer das Zertifikat anerkennt und welche Schwierigkeitsstufe gefragt ist, kannst du zudem hier prüfen: Weltweite Anerkennung der Cambridge-Prüfungen.
Jugendliche sitzen an der Promenade in Australien

Wie läuft die Prüfung ab?

Bei den Prüfungen kannst du dir vorab nicht nur das Sprachniveau aussuchen, sondern auch, ob du die Prüfung in Papierform oder am Computer ablegen willst. Die Testinhalte schwanken je nach Schwierigkeitsstufe.

Entscheidest du dich für einen der zwei schwierigsten Tests erwarten dich diese Prüfungsinhalte und -zeiten:

Prüfungsteil Was wird verlangt?
Lesen und Sprachgebrauch (1,5 Stunden) Hier geht es darum zu zeigen, dass du sicher mit unterschiedlichen Arten von Texten umgehen kannst sowie ein fundiertes Wissen um Grammatik und Vokabular hast.
Schreiben (1,5 Stunden) Hier geht es um das Schreiben verschiedener Textarten: Ein Aufsatz sowie diverse Artikel, Briefe, Berichte oder Kritiken warten hier auf dich.
Hörverstehen (40 Minuten) In diesem Testabschnitt geht es darum, gesprochene Materialien, wie z.B. Podcasts, Reden oder Interviews zu verstehen.
Sprechen (etwa 15 Minuten) Gemeinsam mit einem weiteren Kandidaten und einem Prüfer wird hier deine Sprachfähigkeit getestet, indem du alleine oder in gemeinsamen Diskussionen mehrere Aufgaben bzw. Fragen löst

Wissenswertes zur Cambridge-Prüfung

  • Cambridge English Prüfungen werden von über 2.800 Prüfungszentren in 130 Ländern angeboten. Dort kannst du dich auch zu Prüfungsterminen, Anmeldeverfahren und Gebühren erkundigen.
  • Prüfungstermine werden das ganze Jahr hindurch angeboten.
  • Die Auswertung bei der computerbasierten Version dauert ca. zwei Wochen, bei der papierbasierten Version ca. vier Wochen, da diese nach Cambridge eingeschickt wird.
  • Die Kosten für den Cambridge-Test schwanken je nach Niveau, Prüfungsort und -art. Sie bewegen sich zwischen 150 und 200 Euro. Je höher die Teststufe, desto höher der Preis.

Übung macht den Cambridge-Meister!

Zugegeben die Cambridge-Prüfungen mögen vielleicht harte Nüsse sein, aber viele Wege führen nicht nur nach Rom, sondern auch zu deinem Zertifikat!

Weg 1: Lernen auf eigene Faust

Um dich auf eigene Faust auf die Prüfung vorzubereiten, stellt dir die Cambridge Universität verschiedene Übungen, Apps und Videos zur Verfügung. Grammatik kinderleicht auffrischen kannst du auf dieser Webseite: Cambridge Learning English Activities. Du willst deinem Englisch unterwegs auf die Sprünge helfen oder mit deinem Wissen gegen andere antreten? Dann setze auf die Quiz your English App. Auch auf YouTube findest du spannende Lern- und Informationsvideos rund um die Tests: Cambridge English TV. Kurz vor der Prüfung können dir auch die kostenlosen Cambridge-Mustertests helfen. Das Beste: du bist nur einen Klick von all diesen Möglichkeiten entfernt!

Weg 2: Lerne in der Ferne!

Sprödes Lernen ist nichts für dich? Dann begib dich mit Praktikawelten auf Sprachreise, um deine Englischkenntnisse spielend aufzupolieren. Mit unseren speziellen Cambridge Vorbereitungs- oder Intensivkursen im Ausland feilst du mit Muttersprachlern an deinem Englisch, kannst dich auf Ausflügen mit Einheimischen austauschen oder bei einer Gastfamilie Einblicke hinter die Kulissen einer fremden Kultur werfen. In anderen Worten: Unsere Vorbereitungskurse bescheren dir nicht nur ein Top-Ergebnis in deiner Prüfung, sondern auch ein unvergessliches Abenteuer, das deinen Horizont erweitern wird.

In diesen Traumzielen bieten wir dir Cambridge-Sprachkurse an:

Deine zuletzt besuchten Projekte