Die grünen Pflanzenterassen Balis
Eine Tempalanlage auf Bali direkt am Wasser und im Wald gebaut.
Ein grünes Boot liegt an der Küste Balis am Strand.

Auslandsaufenthalte auf Bali

Weiße Sandstrände, Surferparadiese und magische Tempelanlagen- all das und noch vieles mehr erwartet dich bald in unserem neuen Zielland Bali! Dort wohnst du zusammen mit anderen Volunteers in einem Freiwilligenhaus, welches nicht weit vom Strand entfernt ist. Ob Sozialarbeit, Building, oder das Meeresschildkröten-Projekt, du findest bestimmt das passendste Projekt für dich und kannst gleichzeitig die wohl beliebteste Insel Indonesiens entdecken.
Haben wir dein Interesse geweckt? Dann such jetzt das passende Projekt für dich!
 

Unsere Reisetipps

  • Den Affentempel, den Wochenmarkt und die Reisfelder in Ubud besuchen
  • Wochenendtrip nach Canggu, dem Surfer- und Yoga-Paradies
  • Die traumhaftschönen Strände in Uluwatu
  • Tauchen und Entspannen auf der paradiesischen Insel Gili Air
Silhouette Palmen mit Hängematte in orange

Warum nach Bali

  • Erlebe die Insel der 1.000 Götter und Tempel
  • Nachhaltige Projekte im Norden der Insel abseits des Massentourismus
  • Intensive Betreuung durch unser Team vor Ort
  • lerne internationale Teilnehmer kennen
  • Einwöchige Einführungswoche inklusive

Programme im Land

Finde das passende Programm auf Bali mit dem Praktikawelten-Tripfinder:

wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich
wir haben {{tripFinderCtrl.filteredProjects.length}} Möglichkeiten für dich

Unsere Programme auf Bali

  • Hauptstadt: Denpasar
  • Sprache: Balinesisch und Indonesisch
  • Klima: Januar 31°C, Juli 30°C (Durchschnittstemp. Lovina)
  • Währung: Indonesische Rupiah (IDR)
  • Visum: Social Visa
  • Fläche: 5.780 qkm
  • Bevölkerung: ca. 4,22 Millionen
  • Telefon und Internet

    Wenn du immer erreichbar sein möchtest, solltest du dir auf jeden Fall ein Handy mitnehmen. Im Freiwilligenhaus vor Ort gibt es außerdem einen Wi-fi Zugang. Es ist allerdings möglich, dass das Internet auf Bali nicht so gut ist wie in Europa.

  • Gesundheit und Impfungen

    Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für die EInreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Generell empfiehlt das Auswärtige Amt, die Standardimpfungen für die Einreise auf den aktuellen Stand zu bringen. Dazu gehören Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und als Reiseimpfung auch gegen Hepatitis A. Bei Langzeitaufenthalten werden zudem Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut, Typhus und Japanische Encephalitis empfohlen. Am besten berät dich hierzu ein Reisearzt oder ein Tropenmediziner.

  • Reisekasse

    Als Teil des Landes Indonesien, gilt auf Bali die Währung der Indonesischen Rupiah (IDR). 1 Euro sind umgerechnet etwa 14.100 indonesische Rupiah.
    Gezahlt wir auf Bali meistens in Bar. Dennoch solltest du dich nicht auf eine Geldform verlassen, sondern verschiedene Geldformen mitnehmen wie Bargeld, Reisechecks und eine Kreditkarte. Die Preise auf Bali sind im Vergleich zu Europa sehr niedrig. Für etwa 20.000 IDR (1, 50 Euro) erhälst du bereits eine lokale Mahlzeit mit Getränk und für etwa 50.000 IDR (3, 50 Euro) eine westliche Mahlzeit mit Getränk.
    Trinkgelder sind eigentlich kein Teil der indonesischen Kultur. Bali stellt jedoch eine Ausnahme dar. Durch den Tourismus wird in westlichen Restaurants und Lokalen ein Trinkgeld erwartet. Teilweise ist das Trinkgeld bereits als Service-Pauschale auf der Rechnung ausgewiesen.

  • Kleidung

    Angesichts des tropisch feuchten Klimas auf Bali, benötigst du luftige Kleidung für deinen Aufenthalt.
    In den Urlaubsgebieten und am Strand, ist die leichte Bekleidung beziehungsweise westliche Badebekleidung durchaus akzeptiert. Ansonsten sollest du darauf achten, dich in in der Öffentlichkeit nicht zu freizügig zu zeigen, da dies die Menschen auf Bali verärgern könnte. Besonders wenn du religiöse Stätten, wie einen der zahlreichen Tempel besuchen möchtest, solltest du auch längere Bekleidung dabei haben.

    Für dein Projekt solltest du dir am besten ältere Sachen und bequeme Schuhe einpacken. Um dich vor der Sonneneinstrahlung schützen zu können, sollstest du auch einen Sonnenhut sowie eine Sonnenbrille dabei haben.

  • Visum und Einreisebestimmungen

    Für die Einreise und die Teilnahme an unseren Projekten auf Bali, erhälst du über uns einen Invitation Letter für das social visa (B211). MIt diesem Invitation Letter gehst du dann zur indonesischen Botschaft in Deutschland und kannst dein Visum beantragen. Nähere Informationen dazu erhälst du von uns nach deiner Anmeldung, zusammen mit deinen Reiseunterlagen.

  • Reisehinweise

    Am besten schaust du vor deiner Abreise auf die Internetseite des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de), um dich über News und wichtige Neuigkeiten von Bali zu informieren. Auch während deines Aufenthalts auf Bali solltest du immer mal wieder von einem Internetcafé oder über deinen W-Lan Zugang im Freiwilligenhaus aus die aktuellen Sicherheitshinweise über Bali verfolgen. 

  • Botschaften

    Botschaft der Republik Indonesien in Berlin

    Lehrter Straße 16 - 17
    10557 Berlin
    Telefon: +49 30 47 80 70
    Telefax: +49 30 447 371 42
    E-Mail: info@botschaft-indonesien.de
    Web: www.kbri-berlin.org

     

    Botschaft der Republik Indonesien in Wien

    Gustav-Tschermak-Gasse 5-7
    1180 Wien
    Telefon: (+43 / 1) 476 23 - 0
    Telefax:  (+43 / 1) 479 05 57
    E-Mail: unitkom@kbriwina.at
    Web: www.kbriwina.at/

     

    Botschaft der Republik Indonesien in Bern

    Elfenauweg 51
    3006 Bern
    Telefon: +41 31 352 09 83
    Telefax:
    +41 31 351 6765
    E-Mail: bern.kbri@kemlu.go.id
    Web:
    www.kemlu.go.id/bern/

     

Deine zuletzt besuchten Projekte