Praktikum - English in Action in USA

"An Thanksgiving war ich in einem der exklusivsten Clubs Manhattans."

  • Auslandspraktikum
  • USA
  • 7 Wochen

Erfahrungsbericht von (19 Jahre)

2017-11-21

Kathrin schrieb:

"Ich war sehr zufrieden mit meiner Praktikumsstelle. Meine Chefin und Arbeitskollegen waren super nett und haben sich sehr darum bemüht, mein Praktikum interessant und abwechslungsreich zu gestalten.

Einen richtig typischen Tagesablauf hatte ich nicht. Meine Arbeitszeiten waren von Tag zu Tag unterschiedlich, je nachdem was gerade anstand. In der Modebranche gibt es eben sehr geschäftige und eher ruhige Arbeits-Phasen. Manchmal habe ich den ganzen Tag gearbeitet, manchmal erst abends oder am Wochenende. Mein Alltag war also recht abwechslungsreich.

Ich habe während meines Praktikums gelernt mit Kunden aller Art umzugehen, diese zu beraten und ihnen zu helfen. Nicht alle Kunden waren angenehm. Deshalb stand man immer vor neuen Herausforderungen. Durch den vielen Kontakt haben sich meine Englischkenntnisse natürlich täglich verbessert.

In meiner Freizeit habe ich Museen und Galerien besucht, Broadway Stücke gesehen und die verschiedenen Neighborhoods von Manhattan erkundet. Außerdem habe ich Ausflüge zu den anderen Boroughs von NY gemacht, ein Basketballspiel und ein Baseball-Spiel gesehen und vieles, vieles mehr.

Ich habe mich in New York unglaublich wohl gefühlt. Ich habe sehr viele wundervolle und sehr aufgeschlossene Menschen kennengelernt. Die Stadt und ihre Bevölkerung habe ich als einen bunten, internationalen und sehr weltoffenen Mix wahrgenommen.

Es gibt sehr viele Momente dir mir in Erinnerung bleiben werden. Besonders spannend fand ich Thanksgiving, da dies in Deutschland ja nicht gefeiert wird. Eine Kundin, die oft in unserem Showroom einkaufen war, hat mich eingeladen Thanksgiving mit ihr im Metropolitan Club einem der exklusivsten High Society Clubs Manhattans zu feiern. Alle waren unglaublich schick angezogen, es gab Champagner und ein riesiges Buffet mit Turkey, Stuffing, etc. Das war sehr eindrucksvoll und ein besonderes Erlebnis, weil ich allein niemals in diesen Club gekommen wäre.

Ein Praktikum in den USA zu machen war auf jeden Fall die beste Entscheidung, die ich nach dem Abitur hätte treffen können!

Mein Tipp für dich ist, dass du keine Angst haben solltest, dich auf die Kultur und die Leute einzulassen. Keine Panik, wenn nicht immer alles nach Plan verläuft. Auch wenn man am anderen Ende der Welt ist, ist man nicht allein und eine Lösung ist dank Unterstützung des Teams meist schnell gefunden."

 

Erfahre mehr über das Projekt, das Kathrin M. so begeistert hat: Praktikum - English in Action in USA