Individuelles Praktikum in Australien

"Ich habe mich selber gesucht und gefunden"

  • Auslandspraktikum
  • Australien
  • 10 Wochen

Erfahrungsbericht von

18.10.2012

Yasmine schrieb:

"Das Land war mir nicht ganz unbekannt, da ich schon einmal dort war, aber ich habe es mir warm vorgestellt. Die Arbeit habe ich mir eigentlich nicht wirklich vorgestellt, da ich einfach überhaupt nicht wusste, was mich erwartet.

Also zum Beispiel, ob ich den Lehrern an der Schule nur helfe, oder selber unterrichte, ob ich nur in einer Klasse oder verschiedenen bin.

Ich habe jede Woche in einer anderen Klasse verbracht, was ich echt super fand. Selbst unterrichtet habe ich aber nicht und auch wenig bei den Vorbereitung geholfen (kann aber auch daran liegen, dass viele Lehrer den Unterricht nicht planen! :-D) . Ich war in jeder Klasse immer für die "Lernschwachen" verantwortlich.

Morgens musste ich so um 8:50 Uhr in der Schule sein, der Unterricht begann dann um Punkt 9:00 Uhr. Ich war wie gesagt immer für die Lernschwachen zuständig und habe ihnen bei ihren Aufgaben geholfen. Mit einigen Kindern habe ich dann noch extra, wenn Zeit war, gelesen. Die Aufgaben waren nicht schwer und es war ein gutes Gefühl den Kindern helfen zu können!

Ich habe zwar festgestellt, dass ich kein Lehrer werden möchte, mir aber die Arbeit mit Kindern an sich total viel Spaß macht.

Die Australier sind einfach unglaublich freundlich und offen. Als "Tourist" ist man nicht auf sich allein gestellt und einem wird sehr gerne geholfen. Ich hatte das Gefühl, dass hier jeder sein Leben leben kann, genau so wie er will, ohne schief angesehen zu werden. Die Lebenseinstellung der Menschen hier ist einfach unheimlich entspannt und locker.

Am Wochenende haben wir natürlich jegliche Strände der Umgebung ausprobiert und haben kräftig geshoppt. Der botanische Garten eignet sich super für ein Pick Nick mit Freunden oder man ist Abends mal ausgegangen in einer der zahlreichen kostenlosen Clubs für Backpacker!

Der schönste Moment war der Abschied von der Schule. Es war ein unheimlich trauriger Moment für mich, aber von den Kindern umarmt zu werden und zuhören das man vermisst werden wird... Das war ein unheimlich schöner Moment und hat mir gezeigt, dass ich das richtige mit dem Praktikum gemacht habe!

Die Betreuung während meines Aufenthaltes durch das Team vor Ort war super und genau nach meinen Vorstellungen.

Die Internmeetings waren echt klasse. :-) Man hat viele neue Leute kennengelernt und man war nie alleine. Zu der Partnerorganisation von Praktikawelten konnte man immer hin gehen und einem wurde sofort geholfen! :-)

Mein Fazit:

Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich bin ein Stück weit mehr erwachsen geworden, bin selbstbewusster und habe mich selber gesucht und gefunden.

Mein Tipp:

Plant auf jeden Fall Zeit zum Reisen ein! Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wenn man hier ist, dann ist man traurig, wenn man keine Zeit mehr zum reisen hat, denn Australien hat so viel zu bieten! Das liegt mir wirklich am Herzen, denn wie oft kommt man schon nach Australien?!"

Erfahre mehr über das Projekt, das Yasmine F. so begeistert hat: Individuelles Praktikum in Australien